Skip to content

News - Details

Amateur versus Profi

film:art 67

"Anstatt eine bewegte Handlung zu erfinden, sollte man einfach die Bewegungen von Wind und Wasser, Kindern, Leuten, Fahrstühlen und Bällen so aufnehmen, wie sie in einem Gedicht verarbeitet würden, und seine Freiheit dazu benutzen, mit visuellen Ideen zu experimentieren." Maya Deren: «Amateur versus Profi» 1965 (Maya Deren - Poetik des Films, Merve Verlag)

Inspiriert von Maya Derens Essay entstand dieses Kurzfilmprogramm mit Filmen von Experimentalfilmerinnen und Kindern. Das Programm beschäftigt sich mit der Grenze zwischen professionellem und amateurhaftem Filmemachen. Wo werden Grenzen überschritten, wo finden Überschneidungen statt? Und wo verorten sich die FilmemacherInnen selbst?

Mi 3.12. 2014, 18:00 im CITY 46, kuratiert und vorgestellt von Eva Heldmann | Berlin. In Anwesenheit der Filmemacherinnen Ulrike Pfeiffer und Bärbel Freund.

Die Filme:
   |
Ritual in Transfigured Time | Maya Deren | USA 1946 | 16mm | 15:00 Min.
   | Am Meer (Teil der Anthologie "Kleine Blumen, kleine Blätter") | Ute Aurand | D 1994 | 16mm | 3:00 Min.
   | Sommerregen | Franz von Lucke | D 1991 | 16mm | 5:00 Min.
   | ROKOKO(chen) | Ulrike Pfeiffer | BRD 1984 | 35mm | 20:00 Min.
   | Interview mit einem 13jährigen | Bärbel Freund | D 1983/2008 | 16mm | 14:00 Min.
   | My Name Is Oona | Gunvor Nelson | USA 1969 | 16mm | 10:00 Min.
   | Zauberlehrling | Eva Heldmann | D 2010 | Video | 5:00 Min.