Skip to content

Prof. habil. Dr. phil. Alarich Rooch

Alarich Rooch

Department:
Institute for Art - Film Studies - Art Education

Subject:
Art history, aesthetics, architectural history

Address:
Achtern Habberg 41
27386 Bothel

Phone:
+49 (0)4266 8871

E-Mail:
aroochprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Office hours:
by arrangement


Résumé

Born in 1956

Studies of culture sciences, philisopohy, history, social sciences.

Worked several years in construction industry, draft and design

Promotion: 1987 at the Ruhr-University Bochum by title »Stifterbilder in Flandern und Brabant. Stadtbürgerliche Selbstdarstellung in der sakralen Malerei des 15. Jahrhunderts«, published 1988 at publishing house Blaue Eule, Essen

Worked several years in history, art history, archeology and art museums as a scientist and a curator as well as a freelancer in management of cultural events and eshibitions.

Lecturer at different universities and at public and private further training institutions.

Habilitation: 2000 at the University of Bremen. Venia Legendi für Kunstwissenschaft und Kunstgeschichte mit der Arbeit »Zwischen Museum und Warenhaus. Ästhetisierungsprozesse und sozial-kommunikative Raumaneignungen des Bürgertums (1823–1920), published in 2001 at Athena publiching house in Oberhausen.

Since 2000 private lecturer for art sciences and art history at the University of Bremen

2006 extraordinary professor for art sciences and art history at the University of Bremen

Since 2007 Professor for art sciences and art history at the University of Bremen

Founding member of the »Bremer Institut für Architektur, Kunst und städtische Kultur – Institute for architecture, art and urban culture: ARCHITOP« (founded in 2000)

Working in education and research in the above mentioned areas

 

Expert opinions:

  • for the Alexander von Humboldt-Stiftung (enquired)
    (The Alexander von Humboldt-Stiftung is Federal Republic of Germany's charitable foundation for promotion of international co-operation in research. It promotes the co-coperation between foreign and German scientists and supports the sientific and cultural connections growinig out of it.
  • for the Schweizerischen Nationalfonds for promotion of scientific research (SNF)

Research

Research areas:

Research in art history, art science, architecture and culture history from Middle Ages to the postindustrial Modern Times; research in aesthetics, art didactics and in interdependences of visual, mental and areal design as well as in New Media.

Since several years: specialization in architecture history with main focus on the interaction betweem society, architecture and aesthetics.

»My understanding of the subject architecture history - as well as of art science - is interdisciplinary. My particular concern here is to refer to the sociological and socio-psychological approaches broadening the perspective and to connect them with the theories of aesthetics, perception and communication.« (A.R.)

»It would not be enough to regard to a building by an isolated view - as a real "piece of art". In fact it focuses, in my opinion, more on the socio-historical, economical, technical and cultural contexts in which the architecture has been planned, constructed and perceived  than on the formulation of conditional functions in an architecture historical analysis. Because it is this network of socio-historical contexts in which the architecture receives its significancy for the shape of the cultural areas. From this point of view the architecture designs in its aesthetical and constructive form as constitutive element as a topographic as well as a social area.« (A.R.)

 

Forschungsprojekte

Aktuelle Projekte

Warenhaus-Architektur, div. Publikationen

Architektur im sozio-ökonomischen Bedingungsgefüge

Aktuelle Kunst mit dem Schwerpunkt auf Raum-Gestaltung

Abgeschlossene Projekte

2009–15: „Architektur im Schulunterricht“: Eine Präsentation der ersten Ergebnisse fand in der Sektion „Architektonische Kult/ur-Räume“ beim Bundeskongress der Kunstpädagogik, 22.10.-25.10.2009 an der Kunstakademie Düsseldorf statt. Veröffentlichung 2010 im Tagungsband

2006–2008: „Raum. Gestaltung – Wahrnehmung – Wirklichkeitskonstruktionen“, zusammen mit Prof. Dr. Kunibert Bering (Düsseldorf). Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten wurden im Oktober 2008 unter gleichem Titel in zwei Bänden veröffentlicht

2004–2005: „Virtuelle Landesausstellung 1905“ an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg – eine computergestützte Rekonstruktion der 1905 insbesondere von Peter Behrens geplanten Landesausstellung in Oldenburg (zusammen mit Thomas Robbers)

2002–2004: „Praxis der Visuellen Kompetenz“ an der Kunstakademie Düsseldorf, Schwerpunkt „Raum und Ästhetik“, „Kunstwissenschaften“, „Kunst und Neue Medien“, „Visuelle Kultur“ (Veröffentlichung der Ergebnisse unter dem Titel „Kunstdidaktik“, Athena-Verlag Oberhausen 2004, 2. Aufl. 2006, 3. Aufl. 2013)

2001–2002: Forschungs-Projekt „Kulturkompetenz“ an der Kunstakademie Düsseldorf, Schwerpunkt „Kunst und Neue Medien“

Publications

(selection)

Gesamtkunstwerk. In: Lexikon der Kunstpädagogik, hrsg. v. Kunibert Bering & Rolf Niehoff & Karina Pauls, Oberhausen (Athena-Verlag) 2017, S. 191–193

Raum. In: Lexikon der Kunstpädagogik, hrsg. v. Kunibert Bering & Rolf Niehoff & Karina Pauls, Oberhausen (Athena-Verlag) 2017, S. 413–417

ZweiEinheit. Hrsg. und Mit-Autor des Katalogs zur gleichnamigen Ausstellung von Walter Hellenthal: Plastiken, Wandobjekte, Arbeiten auf Papier und Leinwand, Galerie Mönter, Meerbusch-Osterath, April 2016

Bewertung des Warenhauses Bahnhofstraße 75–79, Zürich (Manor) in seiner architektonischen und sozialräumlichen Bedeutung, 28.02.2014

Wertheim, Tietz, and the KaDeWe. On the architectural language of a space of culture/ Wertheim, Tietz und das KaDeWe in Berlin. Zur Architektursprache eines Kulturraums, Tagungsband zum Kolloquium „Tales of Commerce and Imagination. The Berlin Department Store 1896–1938“, IGRS, Institute of Germanic & Romance Studies, University of London in Cooperation with the College of Humanities, University of Exeter, Publikation: Frankfurt a.M. (Peter Lang Verlag), 2013, S. 167–197

Raum. Gestaltung – Wahrnehmung – Wirklichkeitskonstruktion, Oberhausen (Athena-Verlag) 2008, (2 Bände, Bd. 1: 440 S., 254 schwarzweiße und 14 farb. Abb.; Bd. 2: 496 S., 238 schwarzweiße und 15 farb. Abb.), zusammen mit Kunibert Bering

Kunstdidaktik, Oberhausen (Athena-Verlag), zusammen mit Kunibert Bering, Ulrich Heimann, Joachim Littke, Rolf Niehoff, 1. Aufl. Oberhausen 2004, 2. Aufl. Oberhausen 2006., 3. Aufl. Oberhausen 2013

Warenhäuser: Inszenierungsräume der Konsumkultur – von der Jahrhundertwende bis 1930. In: Plumpe, Werner & Lesczenski, Jörg (Hg): „Bürgertum und Bürgerlichkeit zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus“. Ergebnisse des gleichnamigen von der Fritz-Thyssen-Stiftung geförderten Forschungsprojektes (Leitung Prof. Dr. Werner Plumpe, Frankfurt), Mainz (Philipp von Zabern) 2009, S. 17–30

Architektur und Kommunikation – zur symbolischen Form der städtischen Villa im 19. Jahrhundert. in: Alexander C.T. Geppert, & Uffa Jensen & Jörn Weinhold (Hg.): „Ortsgespräche: Raum und Kommunikation im 19. und 20. Jahrhundert“, Bielefeld 2005, S. 311–340

Ästhetische Kompetenz und Lebensstil. Die reflexive Modernisierung, Pierre Bourdieus Kulturtheorie und einige kritische Gedanken zu einer Didaktik der Künste. In: "Perspektiven einer Didaktik der Bildenden Künste", Beiträge des gleichnamigen Internationalen Symposions an der Kunstakademie Düsseldorf, Sonderband der Jahreshefte der Düsseldorfer Kunstakademie, 5.1 und 5.2 (2002), hrsg. vom Rektorat der Kunstakademie Düsseldorf, Bd. 2., S. 59–94

Zwischen Museum und Warenhaus. Ästhetisierungsprozesse und sozial-kommunikative Raumaneignungen des Bürgertums (1823–1920), Habilitationsschrift, Oberhausen (Athena-Verlag) 2001, 313 Seiten

Blickwinkel Mittelalter. Unterrichtsmaterialien zur Ausstellung „Vergessene Zeiten. Mittelalter im Ruhrgebiet“, Veröff. des Kommunalverbandes Ruhrgebiet, Essen 1990 f., 4 Aufl., 71 S. (zusammen mit Norbert Schultheis)

Zeitgeist und Herrschaft: die postmoderne Architektur, In: Kunibert Bering und Werner L. Homann, (Hrsg.): Wie postmodern ist die Moderne? Vorträge aus dem Kolloquium am 27. u. 28.10.1989 an der Ruhr-Universität Bochum, Essen 1990, S. 103–120 (zusammen mit Ulrike Ladwig)

Hierarchie und Herrschaft. Alltagszeichen der Postmoderne. In: Kunibert Bering & Ulrike Ladwig & Roland Mönig & Alarich Rooch: Frag-Würdigkeiten der Postmoderne. Decodierung aktueller Tendenzen in der Architektur, Essen 1989 Blaue Eule), S. 9–35 (zusammen mit Ulrike Ladwig)

Stifterbilder in Flandern und Brabant. Stadtbürgerliche Selbstdarstellung in der sakralen Malerei des 15. Jahrhunderts, Essen (Blaue Eule) 1988, 379 Seiten (Diss.-Schrift)

Presentations

Presentations in universities, congresses and events:

(selection)

25.02.2017: Architektur zwischen Modell und sozialer Welt.

Presentation at a symposium on the ocassion of the exhibition »Architektur begreifen – Modell Raum Konstruktion« in Inhouse, Dortmund.

17.11.2016: Funktion und Dynamik als Warenzeichen. Erich Mendelsohns Architekturen für die Warenhausfirma Schocken in Stuttgart (1926–28) und Chemnitz (1928–30).

Presentation at the symposium »Raum-Dynamiken«, Chemnitz.

14.05.2016: By the Way – Kunstgeschichte auf Zuruf.

An intermedial, scientific spectacle in the Alte Pinakothek, München.

12.11.2015: Die italienische Renaissance.

Presentation in Kantor-Helmke-Haus, Rotenburg (Wümme).

23.10.2014: Kunstgeschichte–Kunstwissenschaft–Kunstdidaktik. Zentrale Fragen und einige Antworten.

Presentation at the beginning of the winter semester 2014/15, Kunstakademie Düsseldorf.

23.04.2014: Introductory talk  at the exhibition »Matthias Bantz – Skulpturen der Angst und/oder des Sich-Wehrens ?!«, Rotenburg (Wümme), Gedächtnisstelle der jüdischen Kultur in Rotenburg: »Cohn-Scheune«.

03.03.2014: »Die Mentalität der Herrschaft und des Vergessens – Davon habe ich nichts gewusst!«.

A (historical-didactic) symposium with several classes of the Ev. Sozialpädagogische Schulzentrum am Diakonissenhaus Rotenburg (Wümme), Bergen-Belsen, Konzentrationslager-Gedenkstätte.

14.10.2013: Die Klassische Moderne – Architektur, Kunst und Gestaltung. Vom 19. Jahrhundert in die »Klassische Moderne«.

Introductory talk at the beginning of the winter semester 2013/14 at the Akademie für Weiterbildung an der Universität Bremen.

09.03.2012: Die »Große Utopie«. Die russische Avantgarde-Kunst und die Kulturpolitik der Sowjetunion bis 1928/32.

Presentation at the symposium »Kunst & Politik in der Geschichte«, Haus der Wissenschaft, Bremen.

18.03.2011: Department Stores in Berlin, 1896–1930. An architectural-historical view on a significant space of consumption-culture.

Presentation at the colloquium „Tales of Commerce and Imagination. The Berlin Department Store 1896–1938“, IGRS, Institute of Germanic & Romance Studies, University of London (in Cooperation with the College of Humanities, University of Exeter).

24.10.2009: Architektonische Kult/ur-Räume – Architektur im Schulunterricht.

Main presentation in the eponimous section at the Federal congress for art education, 22.10.–25.10.2009, Kunstakademie Düsseldor.

01.10.2009: Dérive und détournement – Die Raumaneignung der Situationisten.

Presentation at the Gesellschaft für aktuelle Kunst, GAK, Bremen.

15.01.2007 Die Vollendung des Raumes durch Farbe und Licht. Paolo Veronese in der Villa Barbaro.

Presentation at the Kunstakademie Düsseldorf.

17.05.2006 »Dem edlen Schöne alle Zeit / sei dieser stolze Bau geweiht« – Das Warenhaus als Kult/ur-Raum.

Presentation at the Universität Graz.

27.03.2003 Architektur, Raumstrukturen und ästhetische Kommunikationsprozesse. Zur symbolischen Strukturierung der Stadt.

Presenation at the symposion „Bürgertum und Bürgerlichkeit zwischen 1870–1930. Kontinuität und Wandel“, in the frame of the oponimous Fritz-Thyssen-Stiftung  research project  (Head Prof. Dr. Werner Plumpe, Frankfurt), organized by the Ruhr-University Bochum and the Johann Wolfgang Goethe – University Frankfurt a.M., Schloss Landsberg, Essen (26.–28.03. 2003).

Education

Prof. habil. Dr. phil. Alarich Rooch
Department 09: Kulturwissenschaften
Institute for Art - Film Studies - Art Education

 

Education in universities

since summer semester 1994 University of Bremen

Department for cultural sciences, for Art - Film Studies - Art Education.
Since 2007 professor for art history and sciences
2006 asociate professor
since 2000 privat lecturer for art history / scienes
1994 – 2000 Lecturer for art history / scienes

Since summer semester 1999 art academy Düsseldorf

Lecturer for didactics of fine arts focused on art didactics, art and architecture, arte an new media, art didactis and socially related fields.

since winter semester 1995/96 University of Bremen

Academy for scientific professional training
Lecturer for art history / art sciences

Winter semester 2003/04 – winter semester 04/05 Carl von Ossietzky - University of Oldenburg

Institute for cultural sciences
Lectures for art sciences and art theory in practice and theory for exhibition and design tasks

Winter semester 1991/92 – winter semester 95/96 University - comprehensive universities Essen

Department of art and design
Lecturer for art sciences

Winter semester 1989/90 – winter semester 91/92 Ruhr-University Bochum

Professorship for medieval history II
lecturer with focuse on „Painting and architecture as historic sources“, „history didactics“