Skip to content

PROMOS

Program for increasing the mobility of students

The mobility program supports part-scholarships for a maximum of 4 months per study period (BA / MA) for study-related stays outside the Erasmus area worldwide. The funding period runs from January 1 until December 31. In case of sufficient funds, the support can be extended to 5 months. In addition to the four months, a one-off contribution of 500 euro per course can be applied for for a language course or a subject-related course.

Only students enrolled with the goal of achieving their degree at the University of Bremen can apply. Students in a cooperative degree program are only eligible to apply if, according to the Office for Student Affairs, the administrative responsibility is officially at the University of Bremen at the time of application.

The program supports student studies, practical and language stays abroad. Under certain circumstances, doctoral students may also be eligible for support by partial scholarships. Excluded are countries for which a travel warning has been issued by the German Foreign Ministry. Measures in a student’s home country cannot be supported.

The monthly funding for studies, thesis writing and internships amounts to 300 euro.

Only measures are supported for which there is no separate DAAD funding line (IAESTE, annual DAAD scholarships, etc.). The grant is awarded by the German Academic Exchange Service (DAAD).

Funding period: 01.01.2018 until 31.12.2018

  • Study Scholarships (1 to 4 months)
    Study stays and the writing of final theses are eligible for support. Doctoral candidates cannot apply under this program. It is also not possible to assume the cost of tuition fees or scholarships in the Erasmus area. In the event that students are writing their final thesis at a university, no courses may be attended in the host country at the same time. If the theses are not embedded at universities or in companies, a detailed and binding work schedule must be included in the motivation letter.
  • Internships (6 weeks to 4 months)
    Student internships outside the Erasmus area are generally eligible for funding worldwide. Internships which fit into the separate DAAD funding lines cannot be funded under the PROMOS program.
    By way of exception, internships can also be sponsored by PROMOS during the period between the Bachelor's degree and the start of the Master's program. However, the prerequisite is that there is proof of pre-admission to the Master’s or a similar connection to the German university.
  • Language courses (3 weeks to 4 months)
    Full-time language courses for students and postgraduate students at public and private universities abroad can be funded with the one-off sum of 500 euro, provided they consist of at least 25 hours per week.
    Information about language courses at universities abroad can be found at www.daad.de/ausland/praktikum/stipendien/de/161-stipendienprogramme/#1
  • Subject-related courses (up to 6 weeks)
    The participation of students and doctoral students in subject-related courses (for example summer courses) offered by foreign universities can be subsidized in the amount of 500 euro per person or a flat rate subsistence allowance.

Students with a disability (at least 50%) can apply for additional funding, provided it is to fund costs incurred abroad.

[Translate to English:]

PROMOS darf für maximal 4 Monate pro Studienabschnitt in Form des Teilstipendiums plus eine einmalige Kursgebührenpauschale für einen zusätzlichen Sprach- oder Fachkurs bezogen werden.
Die PROMOS-Bewerbung und PROMOS-Förderung muss auch bei allen weiteren Stipendiengebern gemeldet werden.
Studierende, die Auslands- BAföG oder anderweitige Förderung beantragen, sind auch verpflichtet, dies bei ihrer PROMOS- Bewerbung und bei der BAföG-Stelle mit anzugeben. Gegebenenfalls nimmt die Auslandsbafögstelle eine Verrechnung vor.
DAAD-Individualstipendien und PROMOS-Stipendien dürfen nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden.
Deutschlandstipendium und PROMOS können uneingeschränkt gleichzeitig bezogen werden.
Zusätzlich zu PROMOS dürfen ergänzend Stipendien aus privaten Mitteln anderer Stipendienträger bezogen werden, nicht aber aus anderen öffentlichen Mitteln.

 

Nur Reisekostenzuschüsse sind zusätzlich auch aus anderen öffentlichen Mitteln möglich, da sie nicht über PROMOS übernommen werden.

[Translate to English:]

Es darf nur ein Antrag pro Maßnahme eingereicht werden und zwar nur über das Hauptfach. Wer zwei Maßnahmen plant, etwa Sprachkurs plus Auslandssemester, lädt zwei Anträge über das Hauptfach hoch.

 

Anträge sind grundsätzlich zum Mobilitätsantritt einzureichen. Bewerbungen zu einem späteren Zeitpunkt oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

  • 31. Oktober für alle, die ihre Maßnahme im Ausland zwischen 1. Januar und 30. Juni des folgenden Kalenderjahres antreten (zum Beispiel: Wenn Ihre Maßnahme am 15.05.2018 beginnt und am 30.09.2018 endet, müssen Sie sich zum 31. Oktober 2017 bewerben.)
  • 1. März 2018 für alle, die ihre Maßnahme im Ausland ab dem darauf folgenden 1. Juli antreten

[Translate to English:]

In jedem Fachbereich oder Studiengang gibt es PROMOS- Beauftragte, bei denen die Bewerbungen einzureichen sind.
Die Liste der PROMOS- Beauftragten finden Sie rechts im Downloadbereich.

 


Es werden nur vollständige und fristgemäß eingegangene Bewerbungen angenommen. Alle müssen sich immer im eigenen Fachbereich bewerben, auch wenn fachfremde Austauschplätze genutzt werden.

Sie dürfen für jede Maßnahme nur eine einzige PROMOS- Bewerbung einreichen, immer über das eigene Hauptfach, auch wenn Sie einen Austauschplatz von einem fremden Fachbereich belegen. Um Chancengleichheit sicherzustellen, werden alle Doppelbewerbungen disqualifiziert.
Im Falle zweier gleichberechtigter Hauptfächer (Zwei- Fach Bachelor) gilt dasjenige als Hauptfach, welches auf der Immatrikulationsbescheinigung an erster Stelle steht.
In den Fachbereichen erstellen die PROMOS- Beauftragten gemeinsam mit einer Jury die Nominierungsranglisten und leiten sie an das International Office weiter. Dementsprechend nimmt das International Office die Stipendienzuweisungen vor und verschickt die Bewilligungen per E-Mail an alle Studierende, die sich beworben haben.

Bitte beachten Sie, dass für jede Maßnahme eine komplette Bewerbung eingereicht werden muss. Entsprechend sind zwei Bewerbungen einzureichen, wenn Sie zum Beispiel einen Sprachkurs mit anschließendem Gaststudium beantragen wollen.

Den Link für das Portal zur Online-Bewerbung finden Sie vier Wochen vor Bewerbungsschluss hier.

Falls Ihre Onlinebewerbung im Ausnahmefall wegen technischer Probleme nicht möglich sein sollte, wenden Sie sich bitte umgehend mit der konkreten Fehlermeldung an studybremenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de. Die wichtigsten ausschlaggebenden Bewerbungskriterien sind:

  • Qualifikation/Studienleistungen (Notenspiegel, Studiendauer)
  • Sinnhaftigkeit des geplanten Vorhabens in Bezug zum bisherigen und zukünftigen Studium
  • Sprachkenntnisse, die zur erfolgreichen Durchführung des Aufenthaltes notwendig sind

[Translate to English:]

Die Bewerbung läuft in elektronischer Form und ALLE für die Bewerbung erforderlichen Dokumente müssen bis zur jeweiligen Bewerbungsfrist elektronisch im Portal hochgeladen sein.

 

Außerdem verlangen einige PROMOS- Beauftragte in den Fachbereichen die Unterlagen zusätzlich in Papierform oder per Email! Diese muss ebenfalls fristgemäß dort eingereicht werden.

Bei individuellen Anliegen oder Nachfragen wenden Sie sich bitte an die PROMOS- Beauftragten der Fachbereiche.

Bitte achten Sie bei Ihren Eingaben im Bewerbungsformular unbedingt auf die Informationsfelder und lesen Sie die dortigen Hinweise sehr sorgfältig durch!

 

Die Bewerbung besteht aus dem vollständig ausgefüllten Bewerbungsformular sowie folgenden Anlagen:

  • Motivationsschreiben in deutscher Sprache, maximal 2 Seiten
  • Lebenslauf in deutscher Sprache, mit Angabe der Nationalität
  • Passkopie der Seite mit der Nationalitätenangabe
  • Notenspiegel (z.B. PABO-/ FlexNow- Ausdruck); Achtung: Masterstudierende haben zusammen mit ihrem Notenspiegel auch das BA-Abschlusszeugnis mit hochzuladen (die Seite mit der Abschlussnote)
  • Sprachnachweis (mindestens B2) der Unterrichtssprache oder Arbeitssprache des Unternehmens oder gleichwertiger Nachweis (z.B. über ein Auslandsschuljahr, Abiturkopie etc.) Ein Sprachnachweis kann auch im FZHB erworben werden
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der Universität Bremen
  • nachfolgende Immatrikulationsbescheinigung über den gesamten beantragten Förderzeitraum (dieser ist umgehend nach Erhalt nachzureichen)
  • Bei geplantem Gaststudium im Ausland sollte nach Möglichkeit ein Learning Agreement abgeschlossen werden, um die Anerkennung der im Ausland erbrachten Scheine schon vorab sicherzustellen. Das Learning Agreement kann zusammen mit dem Motivationsschreiben als ein Dokument hochgeladen werden
  • Zusage der Gasteinrichtung (siehe "Preliminary Confirmation of Host Institution" im Downloadbereich); diese kann auch spätestens bei Antritt der Auslandsmaßnahme nachgereicht werden, sofern sie zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorliegt. Bei geplanten Auslandspraktika ist eine Bestätigung der Gasteinrichtung erforderlich, aus der die Art der Tätigkeit, der Praktikumszeitraum und die eventuelle Vergütung ersichtlich sind.
  • Studierende mit Behinderung (ab 50%) können zusätzliche Sondermittel direkt mit beantragen, sofern der Sonderbedarf durch die Auslandsmaßnahme entsteht.

Wichtig: Einige Fachbereiche verlangen zusätzlich zur Bewerbung im Portal alle Bewerbungsunterlagen in Papierform oder per Email. Bitte klären Sie dies rechtzeitig vorab mit der oder dem PROMOS- Beauftragten in Ihrem Fachbereich.

Nachgereicht werden können folgende Unterlagen:

  • Die Zusage der Gasteinrichtung ist sobald wie möglich, spätestens nach Antritt der Auslandsmaßnahme, nachzureichen.
  • Ein Learning Agreement ist für PROMOS nicht zwingend vorgeschrieben, wird jedoch empfohlen, um vorab die Anerkennung die im Ausland erbrachten Leistungen sicherzustellen.

[Translate to English:]

Alle Stipendienbewilligungen für PROMOS werden im Dezember und im April durch das International Office vorgenommen.

 

Grundlage dafür sind die Nominierungen der PROMOS- Beauftragten in den Fachbereichen.
Alle Studierende, die in die PROMOS-Förderung aufgenommen werden, haben die Möglichkeit, eine DAAD Gruppenversicherung abzuschließen. Dabei handelt es sich um eine Auslandsversicherung, die Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung umfasst. Informationen dazu erhalten Sie bei der DAAD-Versicherungsstelle unter www.daad.de/versicherung/de

Hinweis
Eine Förderung darf nur erfolgen, wenn für das Gastland oder die betreffende Teilregion keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht (www.auswaertiges-amt.de). Wird nach Beginn des Aufenthalts eine Reisewarnung ausgesprochen, müssen alle Studierenden unverzüglich ausreisen und dies umgehend dem International Office, den PROMOS- Beauftragten sowie der Gasteinrichtung melden. Die PROMOS-Förderung kann danach nicht fortgesetzt werden. Alle Studierenden sollen sich  grundsätzlich, insbesondere bei Reisen in Regionen mit kritischer Sicherheitslage, auf der Seite des Auswärtigen Amtes registrieren lassen („Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland - Elefant“).