Skip to main content

Course Catalog

Study Program SoSe 2022

Systems Engineering, M.Sc.

Informationsveranstaltungen

Course numberTitle of eventLecturer
Sicherheitsschulung mit Feuerlöschübung
Für neue Studierende und Studierende, die diese Veranstaltung noch nicht besucht haben

Blockveranstaltung (Teaching)

Additional dates:
Fri 06.05.22 12:00 - 14:00 Keksdose, Großer Hörsaal 2010; Nach dem Vortrag Brandschutzübung: in der Emmy-Noether-Str. hinter dem SFG Gebäude.
Mihaela Gianina Torozan
04-BV-BM-SOSEBegrüßung der neuen Studierenden im Fachbereich Produktionstechnik
Welcome of the new students in the faculty of Production Engineering The event takes place online via Zoom. For access please register via Stud.IP.

Lecture (Teaching)

Additional dates:
Tue 19.04.22 09:00 - 10:00 GW2 B1410

Gemeinsame Begrüßung aller neuen Studierenden des Fachbereichs Produktionstechnik aus den Studiengängen M.Sc. Produktionstechnik, M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Produktionstechnik, M.Sc. Systems Engineering, M.Sc. Space Engineering und B.Sc. Berufliche Bildung

Prof. Dr.-Ing. Maren Petersen
Prof. Dr. Johannes Kiefer, CEng CSci
04-EIV-SysEngEinführungs- und Informationsveranstaltung für Studierenden im 1. Fachsemester der Masterstudiengänge Systems Engineering I + II
Introductory and information event for students in the 1st semester of the Master´s programs Systems Engineering I + II
Ort: Ecotec 4 HS 0.03, Wilhelm-Herbst-Straße 12

Lecture (Teaching)

Additional dates:
Tue 19.04.22 10:00 - 11:30

Einführungs- und Informationsveranstaltung für die Masterstudiengänge Systems Engineering I + II
Inhalte sind vor allem Infos zu Aufbau und Struktur, zu den zu beachtenden Regularien (Stud.IP, Prüfungsanmeldungen (PABO) sowie Allgemeines (StugA, Campus, Mensa, etc.).
Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Studierende, die neu an der Uni Bremen studieren, als auch an Studierende, die Ihren Bachelor-Abschluss im Fachbereich Produktionstechnik erworben haben.

Dr. Stefan Patzelt

MPO 2021

Es ist eine der folgenden vier Vertiefungsrichtungen zu wählen:
Automatisierungstechnik und Robotik
Eingebettete Systeme und Systemsoftware
Mechatronik
Produktionstechnik

Die Module \"Fachliche Ergänzung II\" und \"Forschungsgrundlagen\" sind alternative Wahlpflichtmodule je nach Studien-Variante gemäß MPO 2021:
Variante „Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung“ --> Modul Fachliche Ergänzung II
Variante „Forschungsorientierung“ --> Modul Forschungsgrundlagen

Aufbaumodule (nur Systems Engineering II)

30 CP

Aufbaumodul Systems Engineering

6 CP
Das \"Aufbaumodul Systems Engineering\" ist nicht nach Vertiefungsrichtungen untergliedert und auch in PABO nicht so modelliert. Allerdings sind die aufgeführten Lehrveranstaltungen im Modulhandbuch (https://seafile.zfn.uni-bremen.de/d/d71a908ed82e40028835/) für eine oder mehrere Vertiefungsrichtungen empfohlen. Dies dient allerdings nur der Orientierung für die spätere Wahl der eigenen Vertiefungsrichtung. Die verbindliche Entscheidung für die eigene Vertiefungsrichtung treffen Studierende des Studienganges „Systems Engineering II“ erst im 2. oder 3. Fachsemester mit ihrer ersten Prüfungsanmeldung in einem vertiefungsrichtungsbezogenen Modul (Integrationsmodule, Modul Profilbildung, Modul Vertiefung) in PABO.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-04-EM-VElektrische Messtechnik
Electric Measurement
Modul Grundlagen der Elektrotechnik B - Teil 2

Lecture (Teaching)
ECTS: gem. BPO

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (2 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
01-15-04-EME-VElektromagnetische Energiewandlung
Fundamentals of Electrical Engineering B - Electro Magnetic Energy Conversion

Lecture (Teaching)
ECTS: 7

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 H 2 - W0020 (2 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Wed 10:00 - 13:00 NW1 H 1 - H0020 (3 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-04-GdM-VGrundlagen der Modellbildung
Basics of Modelling

Lecture (Teaching)
ECTS: 4

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 13:00 - 16:00 NW1 N3310 (3 Teaching hours per week)
Dr. Jochen Schüttler, Dipl.-Ing.
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-04-GRT-PGrundlagenlabor Regelungstechnik
Basic Control Systems Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Anmeldung ausschliesslich über Stud.IP.
Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler NW1 N1150 (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-04-HauS-VHalbleiterbauelemente und Schaltungen
Semiconductor devices and circuits

Lecture (Teaching)
ECTS: 8

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 11:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Thu 15:00 - 18:00 NW1 H 2 - W0020 (3 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
03-IBAA-ITM (03-BB-802.01)Informationstechnikmanagement
IT Management

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1470 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1090 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz
Prof. Dr. Andreas Breiter
03-IBAP-KI (03-BB-710.01)Grundlagen der Künstlichen Intelligenz
Foundations of Artificial Intelligence

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 16:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz

Schwerpunkt: AI

Michael Beetz
03-IBAP-MRCAModern Robot Control Architectures (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Übung Präsenz

Robotics is a complex field that emerged at the intersection of multiple disciplines such as physics, mathematics and computer science. New advances in hardware and software design and progress in artificial intelligence enable robotics research to pursue higher goals and achieve increased autonomy in various environments. For instance, robots can operate in disaster zones for search and rescue operations, can be employed in rehabilitation and healthcare, space and underwater exploration, etc. Given the complexity of such scenarios, it is essential to develop robust robotic systems with a high degree of autonomy, able to assist humans in difficult and tedious tasks.

This course aims to provide the fundamentals of modern robot control approaches that enable robotic agents to operate in the environment autonomously. The course introduces a basic understanding of autonomous robots, along with tools and methods to control various types of mobile robotic platforms and manipulators. Firstly, the course presents the types of sensors and actuators employed in autonomous robotic platforms. Secondly, it offers a formal understanding of the robot geometry, its kinematic and dynamic models. Finally, the course provides methods and approaches to control the robotic system from a deliberative and reactive point of view. Students will put this knowledge into practice during tutorials and exercise sheets using Python implementation and robot simulations.

Contents

  • Introduction to Robotics and AI: long term robot autonomy, artificial intelligence, deliberative vs. reactive control, robotic applications.
  • Sensing and Actuation Modalities: types of sensors and actuators, sensor fusion, actuator control.
  • Robot Geometry and Transformations: robot transformations in the 3D space, exponential and logarithmic maps, forward and inverse geometric models.
  • Kinematics: definition of twists and wrenches for rigid bodies, geometric Jacobian formulation, forward and inverse kinematics.
  • Dynamics: an introduction to Lagrangian and Newtonian mechanics, robot dynamics formulation, recursive Newton-Euler algorithm.
  • Localization: direct and probabilistic methods for robot localization, odometry, global localization, particle filter.
  • Path Planning: path vs. trajectory generation, graph-based methods for path planning (e.g. Djikstra, A\*).
  • Kinodynamic Planning: transcribing a dynamic planning problem into trajectory optimization, direct and indirect methods, costs and constraints.
  • Reinforcement Learning-based Control: mathematical foundations, discrete vs continuous methods, reinforcement learning for closed-loop robot control.
  • Dynamic Control: PD gravity compensation control, computed torque control, admittance vs impedance control.
  • Optimal Control: energy-shaping control, LQR and time-varying LQR control.

Learning Outcomes

At the end of the course, the student is expected to be able to:
  • Define robot autonomy and list its key aspects.
  • Describe the sensor and actuator modalities used in robotics, and explain their relevance for robot control.
  • Implement and understand the low-level actuator control methods.
  • Compute the 3D world coordinate transformations for rigid bodies.
  • Apply the robot forward and inverse geometric model.
  • Describe a robotic system based on its kinematic and dynamic properties.
  • Use probabilistic methods for robot localization.
  • Generate an optimal path for a mobile robot or manipulator using graph search methods.
  • Plan a path taking into account the robot kinodynamic properties.
  • Use reinforcement learning methods to control simple robotic systems.
  • Apply dynamical and optimal control methods on robotic systems such that they are robust against disturbances.
  • Assess the strengths and limitations of different control methods presented in the course.
  • Identify open challenges in robotics research and current trends in state-of-the-art.
  • Communicate confidently using the terminology in the field of robotics.
  • Cooperate and work in teams in order to solve tasks.

Examination

a) Submission of 6 worksheets in groups of 4 students and group interview for final grade (Übungsaufgaben und Fachgespräch).
b) Individual oral exam without worksheet submission (mündliche Prüfung).

References

  • Mechanics of Robotic Manipulation, Mathew T. Masen, MIT press, 2001.
  • Algebra and Geometry, Alan F. Beardon, Cambridge University Press, 2005.
  • Modelling and Control of Robot Manipulators, Lorenzo Sciavicco, Bruno Siciliano, Springer, 2000.
  • Probabilistic Robotics (Intelligent Robotics and Autonomous Agents), Sebastian Thrun, Wolfram Burgard, and Dieter Fox, MIT Press, 2005.
  • Introduction to Autonomous Mobile Robots, Siegwart R., Nourbakhsh I., Scaramuzza D., MIT press, 2011.
  • Automated Planning: Theory and Practice, Malik Ghallab, Dana Nau, Paolo Traverso, Elsevier, 2004.
  • Behaviour-based robotics, R. C. Arkin, MIT press, 1998.
  • Modern Robotics: Mechanics, Planning, and Control, Kevin M. Lynch and Frank C. Park, Cambridge University Press, 2017.

Frank Kirchner
M. Sc. Mihaela Popescu (Organizer)
03-IBAP-RN (03-BB-704.01)Rechnernetze
Computer Networks

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 Übung Online
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 MZH 6200 Kurs Präsenz
Ute Bormann
03-IBAT-KS (03-BB-699.08)Korrekte Software: Grundlagen und Methoden
Correct Software: Foundations and Methods

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1450 Kurs Präsenz


Christoph Lüth
Dr. Serge Autexier
04-26-KA-003Fertigungstechnik
Manufacturing Technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 FZB 0240
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 FZB 0240
Bernhard Karpuschewski
Dr. Lars Schönemann
04-26-KA-010Grundlagen der Fertigungseinrichtungen mit Labor
Basics of Machine Tools

Lecture (Teaching)
ECTS: 6; SG MPE: 6; B.Sc. WIng-PT: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 10:00 FZB 0240
weekly (starts in week: 1) Wed 14:00 - 16:00 FZB 0240
Christian Schenck
04-326-FT-011Messtechnisches Seminar
Seminar on Measurement Techniques

Seminar (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 LINZ13 0040

Beginn jeweils s.t.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-326-FT-014Prozessnahe und In-Prozess-Messtechnik
In- and Near-Process Measurement Techniques

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 12:00 - 14:00 LINZ13 2070
Dr. Dirk Stöbener, Dipl.-Phys.
Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-V10-4-M0801Informationstechnische Anwendungen in Produktion und Wirtschaft (IAPW)
Information Technology Applications in Production and Business

Lecture (Teaching)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 HS 1010 (Kleiner Hörsaal)

Uebung: Mo-Mi 10:00 - 13:00 Uhr (woechentliche)

Prof. Dr. Michael Freitag

Aufbaumodul Elektrotechnik

6 CP
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-04-EM-VElektrische Messtechnik
Electric Measurement
Modul Grundlagen der Elektrotechnik B - Teil 2

Lecture (Teaching)
ECTS: gem. BPO

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (2 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
01-15-04-EME-VElektromagnetische Energiewandlung
Fundamentals of Electrical Engineering B - Electro Magnetic Energy Conversion

Lecture (Teaching)
ECTS: 7

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 H 2 - W0020 (2 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Wed 10:00 - 13:00 NW1 H 1 - H0020 (3 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-04-GdM-VGrundlagen der Modellbildung
Basics of Modelling

Lecture (Teaching)
ECTS: 4

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 13:00 - 16:00 NW1 N3310 (3 Teaching hours per week)
Dr. Jochen Schüttler, Dipl.-Ing.
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-04-GRT-PGrundlagenlabor Regelungstechnik
Basic Control Systems Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Anmeldung ausschliesslich über Stud.IP.
Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler NW1 N1150 (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-04-HauS-VHalbleiterbauelemente und Schaltungen
Semiconductor devices and circuits

Lecture (Teaching)
ECTS: 8

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 11:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Thu 15:00 - 18:00 NW1 H 2 - W0020 (3 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski

Aufbaumodul Informatik

6 CP
Course numberTitle of eventLecturer
03-IBAA-ITM (03-BB-802.01)Informationstechnikmanagement
IT Management

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1470 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1090 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz
Prof. Dr. Andreas Breiter
03-IBAP-KI (03-BB-710.01)Grundlagen der Künstlichen Intelligenz
Foundations of Artificial Intelligence

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 16:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz

Schwerpunkt: AI

Michael Beetz
03-IBAP-MRCAModern Robot Control Architectures (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Übung Präsenz

Robotics is a complex field that emerged at the intersection of multiple disciplines such as physics, mathematics and computer science. New advances in hardware and software design and progress in artificial intelligence enable robotics research to pursue higher goals and achieve increased autonomy in various environments. For instance, robots can operate in disaster zones for search and rescue operations, can be employed in rehabilitation and healthcare, space and underwater exploration, etc. Given the complexity of such scenarios, it is essential to develop robust robotic systems with a high degree of autonomy, able to assist humans in difficult and tedious tasks.

This course aims to provide the fundamentals of modern robot control approaches that enable robotic agents to operate in the environment autonomously. The course introduces a basic understanding of autonomous robots, along with tools and methods to control various types of mobile robotic platforms and manipulators. Firstly, the course presents the types of sensors and actuators employed in autonomous robotic platforms. Secondly, it offers a formal understanding of the robot geometry, its kinematic and dynamic models. Finally, the course provides methods and approaches to control the robotic system from a deliberative and reactive point of view. Students will put this knowledge into practice during tutorials and exercise sheets using Python implementation and robot simulations.

Contents

  • Introduction to Robotics and AI: long term robot autonomy, artificial intelligence, deliberative vs. reactive control, robotic applications.
  • Sensing and Actuation Modalities: types of sensors and actuators, sensor fusion, actuator control.
  • Robot Geometry and Transformations: robot transformations in the 3D space, exponential and logarithmic maps, forward and inverse geometric models.
  • Kinematics: definition of twists and wrenches for rigid bodies, geometric Jacobian formulation, forward and inverse kinematics.
  • Dynamics: an introduction to Lagrangian and Newtonian mechanics, robot dynamics formulation, recursive Newton-Euler algorithm.
  • Localization: direct and probabilistic methods for robot localization, odometry, global localization, particle filter.
  • Path Planning: path vs. trajectory generation, graph-based methods for path planning (e.g. Djikstra, A\*).
  • Kinodynamic Planning: transcribing a dynamic planning problem into trajectory optimization, direct and indirect methods, costs and constraints.
  • Reinforcement Learning-based Control: mathematical foundations, discrete vs continuous methods, reinforcement learning for closed-loop robot control.
  • Dynamic Control: PD gravity compensation control, computed torque control, admittance vs impedance control.
  • Optimal Control: energy-shaping control, LQR and time-varying LQR control.

Learning Outcomes

At the end of the course, the student is expected to be able to:
  • Define robot autonomy and list its key aspects.
  • Describe the sensor and actuator modalities used in robotics, and explain their relevance for robot control.
  • Implement and understand the low-level actuator control methods.
  • Compute the 3D world coordinate transformations for rigid bodies.
  • Apply the robot forward and inverse geometric model.
  • Describe a robotic system based on its kinematic and dynamic properties.
  • Use probabilistic methods for robot localization.
  • Generate an optimal path for a mobile robot or manipulator using graph search methods.
  • Plan a path taking into account the robot kinodynamic properties.
  • Use reinforcement learning methods to control simple robotic systems.
  • Apply dynamical and optimal control methods on robotic systems such that they are robust against disturbances.
  • Assess the strengths and limitations of different control methods presented in the course.
  • Identify open challenges in robotics research and current trends in state-of-the-art.
  • Communicate confidently using the terminology in the field of robotics.
  • Cooperate and work in teams in order to solve tasks.

Examination

a) Submission of 6 worksheets in groups of 4 students and group interview for final grade (Übungsaufgaben und Fachgespräch).
b) Individual oral exam without worksheet submission (mündliche Prüfung).

References

  • Mechanics of Robotic Manipulation, Mathew T. Masen, MIT press, 2001.
  • Algebra and Geometry, Alan F. Beardon, Cambridge University Press, 2005.
  • Modelling and Control of Robot Manipulators, Lorenzo Sciavicco, Bruno Siciliano, Springer, 2000.
  • Probabilistic Robotics (Intelligent Robotics and Autonomous Agents), Sebastian Thrun, Wolfram Burgard, and Dieter Fox, MIT Press, 2005.
  • Introduction to Autonomous Mobile Robots, Siegwart R., Nourbakhsh I., Scaramuzza D., MIT press, 2011.
  • Automated Planning: Theory and Practice, Malik Ghallab, Dana Nau, Paolo Traverso, Elsevier, 2004.
  • Behaviour-based robotics, R. C. Arkin, MIT press, 1998.
  • Modern Robotics: Mechanics, Planning, and Control, Kevin M. Lynch and Frank C. Park, Cambridge University Press, 2017.

Frank Kirchner
M. Sc. Mihaela Popescu (Organizer)
03-IBAP-RN (03-BB-704.01)Rechnernetze
Computer Networks

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 Übung Online
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 MZH 6200 Kurs Präsenz
Ute Bormann
03-IBAT-KS (03-BB-699.08)Korrekte Software: Grundlagen und Methoden
Correct Software: Foundations and Methods

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1450 Kurs Präsenz


Christoph Lüth
Dr. Serge Autexier

Aufbaumodul Produktionstechnik

6 CP
Course numberTitle of eventLecturer
04-26-KA-003Fertigungstechnik
Manufacturing Technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 FZB 0240
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 FZB 0240
Bernhard Karpuschewski
Dr. Lars Schönemann
04-26-KA-010Grundlagen der Fertigungseinrichtungen mit Labor
Basics of Machine Tools

Lecture (Teaching)
ECTS: 6; SG MPE: 6; B.Sc. WIng-PT: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 10:00 FZB 0240
weekly (starts in week: 1) Wed 14:00 - 16:00 FZB 0240
Christian Schenck
04-326-FT-011Messtechnisches Seminar
Seminar on Measurement Techniques

Seminar (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 LINZ13 0040

Beginn jeweils s.t.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-326-FT-014Prozessnahe und In-Prozess-Messtechnik
In- and Near-Process Measurement Techniques

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 12:00 - 14:00 LINZ13 2070
Dr. Dirk Stöbener, Dipl.-Phys.
Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-V10-4-M0801Informationstechnische Anwendungen in Produktion und Wirtschaft (IAPW)
Information Technology Applications in Production and Business

Lecture (Teaching)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 HS 1010 (Kleiner Hörsaal)

Uebung: Mo-Mi 10:00 - 13:00 Uhr (woechentliche)

Prof. Dr. Michael Freitag

Automatisierungstechnik und Robotik (Vertiefungsrichtung, MPO2021)

Studiengänge Systems Engineering I + II

Die Module \\\"Vertiefung\\\" und \\\"Forschungsprojekt\\\" sind alternative Wahlpflichtmodule je nach Studien-Variante gemäß MPO 2021:
Variante „Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung“ --> Modul \\\"Vertiefung\\\"
Variante „Forschungsorientierung“ --> Modul \\\"Forschungsprojekt\\\"

Integrationsmodul Elektrotechnik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels

Integrationsmodul Informatik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Profilbildung (12 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
03-IMAP-AMLAdvanced Machine Learning (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 GW1 A0010 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 MZH 1090 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 14:00 - 16:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: IMAP-AI, IMA-VMC

Tanja Schultz
Lisa-Marie Vortmann, M. Sc
Felix Putze
Ayimnisagul Ablimit
Daniel Reich
Marvin Borsdorf, M.Sc.
Abdul Haq Azeem Paracha
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
03-IMAP-UUW (03-MB-711.07)Umgang mit unsicherem Wissen
Management of Uncertain Knowledge

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 CART Rotunde - 0.67 Kurs Präsenz

Profil: KIKR, DMI
Schwerpunkt: IMA-AI, DMI, VMC

Kerstin Schill
Verena Schwarting
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Vertiefung (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung\"
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-LEA1-VLeistungselektronik in der Automatisierungstechnik
Power Electronics for Automation Technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-LEA2-VLeistungselektronik in der Automatisierungstechnik

Lecture (Teaching)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-REE(a)-VRegelung in der elektrischen Energieversorgung
Control in Electric Power Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 NW1 S1360 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Rob(a)-VIntroduction to Robotics (in English)
previous title: Robotics I

Lecture (Teaching)
ECTS: 3 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (2 Teaching hours per week)
Dr. Danijela Ristic-Durrant
03-IMAA-IMSEinführung in Intelligente Marine Systeme
Introduction to intelligent marine systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1110 Vorlesung Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI

Die Vorlesung „Einführung in Intelligent Marine Systeme“ setzt sich aus drei Hauptelementen zusammen:
1. Vermittlung der Grundlagen die beim Entwurf und der Entwicklung mariner Systeme, vornehmlich Unterwasser-Systeme, zu berücksichtigen sind. Dazu gehören neben der Vorstellung der verschiedenen Systemkonzepte wie z.B. Remotely Operated Vehicles (ROV) und Autonomous Underwater Vehicles (AUV) und der Sensorik auch Methoden der Navigation, Kommunikation, Antrieb, Energieversorgung und Steuerung.
2. Gastvorträge von Entwicklern, Anwendern und potenzieller Nutzer mit Besuch des des MARUM.
Gastvorträge (bestätigt):
Kraken Robotik GmbH
ROSEN Technology and Research Center GmbH
3. Ein, mit den TeilnehmerInnen, zusammen entwickeltes und ausgearbeitetes Systemkonzept, welches auf die verschiedenen meerestechnisch spezifischen Gesichtspunkte (siehe 1.) eingeht. (Präsentation, Peer-evaluation)

Ziele der Vorlesung:
• Grundlegendes Verständnis der marinen Umwelt im Kontext technischer Systeme
• Verständnis der spezifischen Herausforderungen mariner Systeme gegenüber terrestrischen Systemlösungen
• Übersicht über den gegenwärtigen Stand der Technik bei mobilen und stationären Systemen
• Übersicht der verschiedenen Sensormodalitäten, die gegenwärtig eingesetzt werden
• Fähigkeit ein einfaches Systemkonzeptunter Berücksichtigung der maritimen Randbedingungen zusammenzustellen.

Prüfungsform:
Individuelles Fachgespräch oder mündliche Prüfung
Peer evaluierte Präsentation (ausgeführt in Kleingruppen: 2-3 Personen)

Prof. Dr. Ralf Bachmayer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
03-IMAP-RL (03-ME-712.03)Reinforcement Learning (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 16:00 - 18:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz

Profil: KIKR.
Schwerpunkt: IMA-AI, VMC

Frank Kirchner
Melvin Laux
03-IMS-IUAG (03-MB-899.02/1)Intelligente Umgebungen für die alternde Gesellschaft
Smart Environment for the Aging Society

Seminar (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 CART Rotunde - 0.67 Seminar Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI

Kerstin Schill
Torsten Kluß
03-IMVP-MPAR (03-ME-708.05)Massively-Parallel Algorithms (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 MZH 1090 MZH 1100 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI.
Schwerpunkt: SQ, AI, DMI, VMC
Some prior expertise in C will be helpful. The lecture will be held in German or English, depending on demand.
https://cgvr.cs.uni-bremen.de/teaching/

Prof. Dr. Gabriel Zachmann
03-IMVP-VPPVerteilte und parallele Programmierung (mit Virtuellen Maschinen)
Distributed and Parallel Programming (with VMs)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 MZH 1380/1400 Kurs Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI
zzgl.2 SWS nach Vereinbarung

PD Dr. Stefan Bosse

Forschungsprojekt (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Forschungsorientierung\".
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
01-M07-FP-2134Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/22, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: Nach Vereinbarung
Anmeldung bis zum 22.10.2021
bei Prof. Karl-Ludwig Krieger, krieger@item.uni-bremen.de

Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
01-M07-FP-2202Optimierung der Datenübertragung zwischen GNSS-Modulen über Mikrorechner und Funkmodulen
Optimization of data transfer between GNSS modules via microcontrollers and radio modules

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Dauer: 1 bis 2 Semester
Gruppengröße: 1 bis 2
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bei Dr.-Ing. Holger Groke (hgroke@ialb.uni-bremen.de) bis 31.01.
weitere Ansprechperson: Wilke Philipps, wphilipps@ialb.uni-bremen.de

Damit ein GNSS-Modul eine hochauflösende Positionsbestimmung gewährleisten kann, benötigt es Referenzdaten von einem anderen GNSS-Modul. Diese Daten sollen über Mikrorechner und zwei Funkmodule ausgetauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll die Übertragung der Daten über diese Funkmodule mithilfe der bereits existierenden Programmcodes und den speziellen Anforderungen an das System verbessert werden. Wichtig dabei ist eine sichere Datenübertragung (Übertragungsprotokoll).

Dr.-Ing. Holger Groke
04-M07-FP-2118Entwicklung eines Produktidentifikationsmoduls für einen Sprachassistenten
Development of a Product Identification Module for a Voice-Enabled Digital Assistant

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 18.10.2021
Anmeldung bis 15.10.2021 bei:
Prof. Klaus-Dieter Thoben, tho@biba.uni-bremen.de
Stefan Wellsandt, wel@biba.uni-bremen.de

Das BIBA erforscht den Einsatz von Sprachassistenten für Produktion- und Logistikanwendungen. In den letzten beiden Jahren wurde dazu einen Prototyp entwickelt, der Produkte anhand von QR-Codes identifizieren kann. Zur Produktidentifikation gibt es eine Vielzahl anderer Techniken (z.B. RFID/NFC, Sprache, und Bilderkennung). In diesem Forschungsprojekt sollen geeignete Techniken identifiziert, implementiert, und systematisch erprobt werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2128Evaluierung der Genauigkeit eines optischen Seegangmessgeräts
Evaluation of the precision of an optical sea state measurement system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 22.10.2021
Anmeldung bis zum 19.10.2021
bei: Andreas Haselsteiner (a.haselsteiner@uni-bremen.de (Betreuer), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer)

In diesem Systemtechnikprojekt soll ein neuer Typ eines optischen Seegangmessgerät entwickelt und systematisch evaluiert werden. Mithilfe einer Software soll der Seegang des Meeres in Echtzeit bestimmt werden. Als Entwicklungsplattform steht eine „motion sensor box“ des Herstellers flucto zur Verfügung. Dieses Gerät ist öffentlich dokumentiert („Open Hardware“; https://github.com/flucto-gmbh/motion-sensor-box), beinhaltet einen „Raspberry Pi“ Computer und eine „Raspberry Pi NoIR Camera V2“ Kamera. Der Fokus des Projekts liegt auf der Entwicklung und anschließenden Evaluierung der Bildverarbeitungsalgorithmen. Dafür ist eine systematische Evaluationskampagnen der Messgenauigkeit des Systems vorgesehen. Hierfür sind wahrscheinlich Fahrten zur Nordsee erforderlich.
Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto und Herrn Andreas Haselsteiner co-betreut.
Aufgrund einer geplanten Patentanmeldung ist es erforderlich, dass Projektinteressierte eine Geheimhaltungserklärung vor dem Projektauftakt unterzeichnen (weiter Infos folgen bei Kontaktaufnahme per Email).

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2129Entwicklung einer Softwarelösung zur Bestimmung der Größe von ganzen Getreidekörnern
Development of a software solution for the determination of the size of whole seeds

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 05.11.2021
Anmeldung bei: M. Alvela (malvela@uni-bremen.de, Betreuer; wissenschaftlicher Mitarbeiter), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer) bis zum 25.10.2021.

Das Zerkleinern der Rohware ist ein wichtiger Verfahrensschritt in der Mischfutterherstellung. Es führt zu der erforderlichen Produktstruktur, welche für das Mischen und Pelletieren relevant ist. Zudem vergrößert das Zerkleinern die Partikeloberfläche und trägt damit auch zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme bei den Tieren bei.
Im diesem Systemtechnik-Projekt soll eine Softwarelösung entwickelt werden, welche unter Verwendung einer USB-Kamera und einem Jetson-Nano Entwicklerkit die nicht zerkleinerten Körner automatisch detektiert, aufzählt und die Größe des Korns bestimmt. Anschließend soll die gewonnene Information abgespeichert und visualisiert werden, sodass Ingenieure diese Ergebnisse für eine optimale Prozessparametereinstellung nutzen können.

Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto betreut.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2140Entwicklung eines selbständig bauteiloptimierenden Prozesses auf Basis eines sensorgestützten digitalen Bauteil-Zwillings, Simulation und additiver Fertigung
Development of an self-optimizing part production process using a digital twin mirroring the sensor-equipped part, simulation and additive manufacturing

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Ab sofort
Anmeldung bei Dr. Matthias Busse. busse@ifam.fraunhofer.de,
M.Sc. Hendrik Leibrandt, hendrik.leibrandt@ifam.fraunhofer.de

Gegenstand des Forschungsprojekts soll die Entwicklung eines Prozesses sein, der mittels additiver Fertigung Bauteile herstellt und mit Sensoren ausstattet. Die Daten, die dann unter realen Einsatzbedingungen gewonnen werden, werden mittels eines Modells (digitaler Zwilling des Bauteils) und einer Simulation interpretiert, um daraus Optimierungen der Bauteilgeometrie abzuleiten. Diese verbesserten Designparameter fließen dann in die Produktion zurück, welche somit Bauteile erzeugt, die sich evolutionär mit jeder Generation, immer besser an ihre Einsatzbedingungen anpassen.
Das Projekts umfasst die Entwicklung der Software, welche den Prozess abbildet, die Implementierung eines Bauteilmodells samt Simulationsfähigkeit, Auswahl und Applikation geeigneter Sensoriken auf/in dem Bauteil, sowie deren elektronisches Auslesen und Anbindung an eine Datenverarbeitung.
Gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung und FEM-Simulation sind vorausgesetzt, Kenntnisse in additiver Fertigung (3D-Druck), Elektronik, Embedded-Programmierung und CAD sind hilfreich.

Prof. Dr. Matthias Busse
04-M07-FP-2204Entwicklung von Algorithmen zur Analyse und Klassifizierung vibroakustischer Signale
Development of algorithms for analysis and classification of vibroacoustic signals

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: bis zu 3
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 30.04.2022
Hochschullehrer: Prof. Dr.-Ing. Karl-Ludwig Krieger
Betreuer: Kai Krickmann
Anmeldung bei: Kai Krickmann (krickmann@item.uni-bremen.de)

Im Projekt „KI-basierte Schadens- und Verschleißerkennungssysteme zur cloudbasierten Zustandsüberwachung von Hybrid-Container-Fahrzeugen (KISS)“ wird mithilfe von Schwingungs- und Fahrzeugdaten der Zustand von Radantrieben ermittelt. Dies geschieht unter Anwendung datengetriebener Modelle und dem Einsatz von KI-Methoden. Ziele im Projekt sind:
• Entwicklung und Anwendung datengetriebener Modelle zur Erforschung, Visualisierung und gezielten Analyse vibroakustischer Schwingungsdaten in Kombination mit Fahrzeugdaten in der Programmiersprache Python
• Entwicklung und Anwendung von Feature Extraction- bzw. Feature Selection-Methoden
• Evaluierung unterschiedlicher KI-Methoden zur Klassifizierung des Zustands der Radantriebe der Hybrid-Container-Fahrzeuge
• Aus- und Bewertung der erzielten Ergebnisse unter Anwendung statistischer Methoden
• Ableitung von Kenngrößen zur Klassifikation der Verschleißkomponenten hinsichtlich der Schadenart, des Schweregrades und Schadenwahrscheinlichkeit
• Integration der entwickelten Verfahren in eine bestehende Python-Toolbox

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
04-M07-FP-2205Entwicklung und Integration eines Systemmonitorings für ein modulares, rekonfigurierbares Montagesystem
Development and integration of system monitoring for a modular, reconfigurable assembly system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 29.04.2022
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag
Betreuer:in: Jasper Wilhelm
Anmeldung bei: Betreuer:in (s_ygsxwv@uni-bremen.de)

Unternehmen erhöhen ihre Flexibilität, um hohe Produktanpassung bis hin zur "Losgröße Eins" zu ermöglichen. In der Montage wird dies durch den Einsatz einer großen Anzahl von spezialisierten Arbeitssystemen erreicht, was zu hohen Investitionskosten und einem gesteigerten Platzbedarf führt. Auch die notwendige Umrüstung von Arbeitsplätzen erfordert einen hohen Zeitaufwand.
Zur Verstärkung der Flexibilität entwickeln wir eine modulare Montagestation, die eine freie Kopplung einzelner Elemente mit einer skill-basierten Steuerung ermöglicht. Einzelne Module stellen verschiedene Kompetenzen dar und können während des Betriebs getauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll eine Systemmanagement- und Monitoring-Lösung für die zentrale Steuerung dieses Systems entwickelt werden. Die dezentrale Steuerung der Module sowie das zentrale Management des Systems wird in ROS2 realisiert. Diese soll über eine Datenbank zur Modul und Skill-Verwaltung, eine zentrale Überwachung der Module sowie Modulsteckplätze erweitert werden. Eine grafische Oberfläche soll die Darstellung der Zustände sowie die Interaktion mit den Modulen erlauben.
Aufgaben im Rahmen des Projekts:
- Entwicklung von Datenbankenstrukturen
- Umsetzung der Datenbanken (z.B. SQlite)
- Erstellung und Umsetzung grafischer Oberflächen für die Systemüberwachung auf Web-Technologien (z.B. ReactJS, NodeJS)
- Anbindung des Systems an ROS2 (Erfahrung mit ROS ist nicht zwingend erforderlich)

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2208Visualisierung digitaler Zwillinge auf dem Smartphone
Visualisation of digital twins on smartphones

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5 Studierende
Hochschullehrer:in: Prof. Dr. Kirsten Tracht
Betreuer: Kenneth Rüstmann (ruestmann@bime.de)
Anmeldung beim Betreuer

Durch die zunehmende Digitalisierung in produzierenden Unternehmen im Rahmen von Industrie 4.0 verändern sich Prozesse und damit auch die Anforderungen an die Beschäftigten.
Um einen möglichst niederschwelligen Zugang zur Weiterbildung zu schaffen, soll durch den Einsatz von VR auf einem Smartphone eine immersive Lernumgebung geschaffen werden.
Bestehende CAD-Dateien müssen so angepasst werden, dass sie effizient in eine Game Engine eingebunden werden können. Hierfür ist eine Reduktion der Geometriedaten nötig. Um innerhalb der geschaffenen virtuellen Umgebung eine Interaktion mit dem Benutzer darzustellen, sollen Interaktionsmöglichkeiten recherchiert bzw. konzipiert werden. In bisherigen Projekten wurde für die Realisierung der virtuellen Umgebung die Game Engine Unity verwendet. In diesem Projekt soll die Unreal Engine mit dieser verglichen und eingesetzt werden. Die Programmiersprache dieser Game Engine ist C++.
Das Ergebnis dieses Projekts soll eine Anwendung sein, die realistische Anwendungsszenarien der Mensch-Roboter-Kollaboration darstellen kann und für die Nutzung auf einem Smartphone in einer Halterung (wie bspw. Google Cardboard) optimiert wurde.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer

Eingebettete Systeme und Systemsoftware (Vertiefungsrichtung, MPO2021)

Studiengänge Systems Engineering I + II

Die Module \\\"Vertiefung\\\" und \\\"Forschungsprojekt\\\" sind alternative Wahlpflichtmodule je nach Studien-Variante gemäß MPO 2021:
Variante „Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung“ --> Modul \\\"Vertiefung\\\"
Variante „Forschungsorientierung“ --> Modul \\\"Forschungsprojekt\\\"

Integrationsmodul Informatik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Profilbildung (12 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-IoT(a)-VInternet of Things (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Additional dates:
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Mon 26.09.22 - Tue 27.09.22 (Mon, Tue) 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360

Blockkurs, findet in den Räumen S1260, S1270, S1330 und S1360 statt. Zeiten nach Absprache.

Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Dr. Asanga Udugama
01-15-03-LEA1-VLeistungselektronik in der Automatisierungstechnik
Power Electronics for Automation Technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-LEA2-VLeistungselektronik in der Automatisierungstechnik

Lecture (Teaching)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-SAMS(a)-VSensors and Measurement Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (4 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter
03-IMAT-TRS (03-MB-699.03)Theorie reaktiver Systeme
Theory of Reactive Systems

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 6200 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 6200 Kurs Präsenz

Profil: SQ, KIKR.
Schwerpunkt: SQ, AI

Prof. Dr. Jan Peleska
Wen-Ling Huang
03-IMVP-ROSD (03-ME-702.04)Real-time Operating Systems Development (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 10:00 MZH 1110 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 10:00 - 12:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
03-IMVP-SES (03-ME-702.03)Specification of Embedded Systems (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 MZH 1450 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
Robert Sachtleben
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Vertiefung (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung\"
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-IKT2-PPraktikum IKT II (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 (4 Teaching hours per week)

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by three departments: the RF department, ComNets and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.comnets.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Rob(a)-VIntroduction to Robotics (in English)
previous title: Robotics I

Lecture (Teaching)
ECTS: 3 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (2 Teaching hours per week)
Dr. Danijela Ristic-Durrant
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter
03-IMVP-MPAR (03-ME-708.05)Massively-Parallel Algorithms (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 MZH 1090 MZH 1100 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI.
Schwerpunkt: SQ, AI, DMI, VMC
Some prior expertise in C will be helpful. The lecture will be held in German or English, depending on demand.
https://cgvr.cs.uni-bremen.de/teaching/

Prof. Dr. Gabriel Zachmann
03-IMVP-VPPVerteilte und parallele Programmierung (mit Virtuellen Maschinen)
Distributed and Parallel Programming (with VMs)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 MZH 1380/1400 Kurs Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI
zzgl.2 SWS nach Vereinbarung

PD Dr. Stefan Bosse

Forschungsprojekt (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Forschungsorientierung\".
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2134Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/22, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: Nach Vereinbarung
Anmeldung bis zum 22.10.2021
bei Prof. Karl-Ludwig Krieger, krieger@item.uni-bremen.de

Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-M07-FP-2139Experimenteller Vergleich zwischen LoRa und RF für Untergrund Umgebungen
Experimental Comparison between LoRa and RF for Underground Environments

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Anfang: WiSe 2021. Ende: SoSe 2022
Dauer: 2 Semester
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bis: sofort
bei Prof. Dr. Anna Förster, anna.foerster@uni-bremen.de,
Jens Dede, jd@comnets.uni-bremen.de

ComNets has been working on the area of agricultural monitoring applications with underground sensor networks for many years. For the next versions of it, we are evaluating the possibility to exchange the current RF transceiver (RFM69CW) with a LoRa one. This is the main topic of this project: which one is better suited for the underground environment and under which environmental properties?

Prof. Dr. Anna Förster
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
01-M07-FP-2202Optimierung der Datenübertragung zwischen GNSS-Modulen über Mikrorechner und Funkmodulen
Optimization of data transfer between GNSS modules via microcontrollers and radio modules

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Dauer: 1 bis 2 Semester
Gruppengröße: 1 bis 2
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bei Dr.-Ing. Holger Groke (hgroke@ialb.uni-bremen.de) bis 31.01.
weitere Ansprechperson: Wilke Philipps, wphilipps@ialb.uni-bremen.de

Damit ein GNSS-Modul eine hochauflösende Positionsbestimmung gewährleisten kann, benötigt es Referenzdaten von einem anderen GNSS-Modul. Diese Daten sollen über Mikrorechner und zwei Funkmodule ausgetauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll die Übertragung der Daten über diese Funkmodule mithilfe der bereits existierenden Programmcodes und den speziellen Anforderungen an das System verbessert werden. Wichtig dabei ist eine sichere Datenübertragung (Übertragungsprotokoll).

Dr.-Ing. Holger Groke
04-M07-FP-2117Studentische Experimente mit kalten Atomen für verschiedene Plattformen (SECAMP) [MSc Sys Eng]
Student Experiments with Cold Atoms for multiple Platforms (SECAMP) [MSc Sys Eng]

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/2022, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: 20.09.2021, 10-11 hrs, DLR, Linzerstr. 1
Anmeldung bei Dr.-Ing. Jens Grosse, jens.grosse@zarm.uni-bremen.de
bis zum 20.09.2021.

Im Rahmen dieses Projektes soll die Entwicklung, Inbetriebnahme und Integration eines Beschleunigungssensors basierend auf kalten Atomen fortgeführt werden. Im einzelnen sind folgende Aufgabe zu bearbeiten.
• Erstellung eines rudimentären Systemmodells der Subsysteme in SysMl und die Durchführung von Requirementsengineering
• Erweiterung eines existierenden Lasersystems um einen weiteren Laser und Konzeptionierung einer Polarisationskontrolle
• Erweiterung eines Matlabskripts für die Auslegung von Optiken und Entwicklung von Optiken mithilfe des erweiterten Skripts
• Review von eines vorhanden Desings einer Vakuumkammer in CAD/Inventor 2021 und Begleitung des Fertigungsprozesses bei einem externen Fertiger mit anschließender Integration der neuen Vakuumkammer und der Entwicklung verschiedener Interfaces
• Erstellung und Umsetzung eines Detektionskonzepte für das Atominterferometer
Dabei übernimmt ein Student:in die Rolle des Systemingenieurs und die anderen Studentn:innen die Rolle von Subsystemverantwortlichen

Within the scope of this project, the development, commissioning and integration of an acceleration sensor based on cold atoms is to be continued. In detail, the following tasks are to be performed.
• Creation of a rudimentary system model of the subsystems in SysMl and the implementation of requirements engineering
• Extension of an existing laser system by an additional laser and conceptual design of a polarization control system
• Extension of a Matlab script for the design of optics and development of optics using the extended script
• Review of an existing design of a vacuum chamber in CAD/Inventor 2021 and monitoring of the manufacturing process at an external manufacturer with subsequent integration of the new vacuum chamber and the development of various interfaces
• Creation and implementation of a detection concept for the atom interferometer
One student takes the role of the system engineer and the other students take the role of subsystem managers.

Dr.-Ing. Jens Große
04-M07-FP-2118Entwicklung eines Produktidentifikationsmoduls für einen Sprachassistenten
Development of a Product Identification Module for a Voice-Enabled Digital Assistant

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 18.10.2021
Anmeldung bis 15.10.2021 bei:
Prof. Klaus-Dieter Thoben, tho@biba.uni-bremen.de
Stefan Wellsandt, wel@biba.uni-bremen.de

Das BIBA erforscht den Einsatz von Sprachassistenten für Produktion- und Logistikanwendungen. In den letzten beiden Jahren wurde dazu einen Prototyp entwickelt, der Produkte anhand von QR-Codes identifizieren kann. Zur Produktidentifikation gibt es eine Vielzahl anderer Techniken (z.B. RFID/NFC, Sprache, und Bilderkennung). In diesem Forschungsprojekt sollen geeignete Techniken identifiziert, implementiert, und systematisch erprobt werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2128Evaluierung der Genauigkeit eines optischen Seegangmessgeräts
Evaluation of the precision of an optical sea state measurement system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 22.10.2021
Anmeldung bis zum 19.10.2021
bei: Andreas Haselsteiner (a.haselsteiner@uni-bremen.de (Betreuer), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer)

In diesem Systemtechnikprojekt soll ein neuer Typ eines optischen Seegangmessgerät entwickelt und systematisch evaluiert werden. Mithilfe einer Software soll der Seegang des Meeres in Echtzeit bestimmt werden. Als Entwicklungsplattform steht eine „motion sensor box“ des Herstellers flucto zur Verfügung. Dieses Gerät ist öffentlich dokumentiert („Open Hardware“; https://github.com/flucto-gmbh/motion-sensor-box), beinhaltet einen „Raspberry Pi“ Computer und eine „Raspberry Pi NoIR Camera V2“ Kamera. Der Fokus des Projekts liegt auf der Entwicklung und anschließenden Evaluierung der Bildverarbeitungsalgorithmen. Dafür ist eine systematische Evaluationskampagnen der Messgenauigkeit des Systems vorgesehen. Hierfür sind wahrscheinlich Fahrten zur Nordsee erforderlich.
Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto und Herrn Andreas Haselsteiner co-betreut.
Aufgrund einer geplanten Patentanmeldung ist es erforderlich, dass Projektinteressierte eine Geheimhaltungserklärung vor dem Projektauftakt unterzeichnen (weiter Infos folgen bei Kontaktaufnahme per Email).

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2129Entwicklung einer Softwarelösung zur Bestimmung der Größe von ganzen Getreidekörnern
Development of a software solution for the determination of the size of whole seeds

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 05.11.2021
Anmeldung bei: M. Alvela (malvela@uni-bremen.de, Betreuer; wissenschaftlicher Mitarbeiter), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer) bis zum 25.10.2021.

Das Zerkleinern der Rohware ist ein wichtiger Verfahrensschritt in der Mischfutterherstellung. Es führt zu der erforderlichen Produktstruktur, welche für das Mischen und Pelletieren relevant ist. Zudem vergrößert das Zerkleinern die Partikeloberfläche und trägt damit auch zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme bei den Tieren bei.
Im diesem Systemtechnik-Projekt soll eine Softwarelösung entwickelt werden, welche unter Verwendung einer USB-Kamera und einem Jetson-Nano Entwicklerkit die nicht zerkleinerten Körner automatisch detektiert, aufzählt und die Größe des Korns bestimmt. Anschließend soll die gewonnene Information abgespeichert und visualisiert werden, sodass Ingenieure diese Ergebnisse für eine optimale Prozessparametereinstellung nutzen können.

Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto betreut.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2204Entwicklung von Algorithmen zur Analyse und Klassifizierung vibroakustischer Signale
Development of algorithms for analysis and classification of vibroacoustic signals

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: bis zu 3
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 30.04.2022
Hochschullehrer: Prof. Dr.-Ing. Karl-Ludwig Krieger
Betreuer: Kai Krickmann
Anmeldung bei: Kai Krickmann (krickmann@item.uni-bremen.de)

Im Projekt „KI-basierte Schadens- und Verschleißerkennungssysteme zur cloudbasierten Zustandsüberwachung von Hybrid-Container-Fahrzeugen (KISS)“ wird mithilfe von Schwingungs- und Fahrzeugdaten der Zustand von Radantrieben ermittelt. Dies geschieht unter Anwendung datengetriebener Modelle und dem Einsatz von KI-Methoden. Ziele im Projekt sind:
• Entwicklung und Anwendung datengetriebener Modelle zur Erforschung, Visualisierung und gezielten Analyse vibroakustischer Schwingungsdaten in Kombination mit Fahrzeugdaten in der Programmiersprache Python
• Entwicklung und Anwendung von Feature Extraction- bzw. Feature Selection-Methoden
• Evaluierung unterschiedlicher KI-Methoden zur Klassifizierung des Zustands der Radantriebe der Hybrid-Container-Fahrzeuge
• Aus- und Bewertung der erzielten Ergebnisse unter Anwendung statistischer Methoden
• Ableitung von Kenngrößen zur Klassifikation der Verschleißkomponenten hinsichtlich der Schadenart, des Schweregrades und Schadenwahrscheinlichkeit
• Integration der entwickelten Verfahren in eine bestehende Python-Toolbox

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
04-M07-FP-2205Entwicklung und Integration eines Systemmonitorings für ein modulares, rekonfigurierbares Montagesystem
Development and integration of system monitoring for a modular, reconfigurable assembly system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 29.04.2022
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag
Betreuer:in: Jasper Wilhelm
Anmeldung bei: Betreuer:in (s_ygsxwv@uni-bremen.de)

Unternehmen erhöhen ihre Flexibilität, um hohe Produktanpassung bis hin zur "Losgröße Eins" zu ermöglichen. In der Montage wird dies durch den Einsatz einer großen Anzahl von spezialisierten Arbeitssystemen erreicht, was zu hohen Investitionskosten und einem gesteigerten Platzbedarf führt. Auch die notwendige Umrüstung von Arbeitsplätzen erfordert einen hohen Zeitaufwand.
Zur Verstärkung der Flexibilität entwickeln wir eine modulare Montagestation, die eine freie Kopplung einzelner Elemente mit einer skill-basierten Steuerung ermöglicht. Einzelne Module stellen verschiedene Kompetenzen dar und können während des Betriebs getauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll eine Systemmanagement- und Monitoring-Lösung für die zentrale Steuerung dieses Systems entwickelt werden. Die dezentrale Steuerung der Module sowie das zentrale Management des Systems wird in ROS2 realisiert. Diese soll über eine Datenbank zur Modul und Skill-Verwaltung, eine zentrale Überwachung der Module sowie Modulsteckplätze erweitert werden. Eine grafische Oberfläche soll die Darstellung der Zustände sowie die Interaktion mit den Modulen erlauben.
Aufgaben im Rahmen des Projekts:
- Entwicklung von Datenbankenstrukturen
- Umsetzung der Datenbanken (z.B. SQlite)
- Erstellung und Umsetzung grafischer Oberflächen für die Systemüberwachung auf Web-Technologien (z.B. ReactJS, NodeJS)
- Anbindung des Systems an ROS2 (Erfahrung mit ROS ist nicht zwingend erforderlich)

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer

Mechatronik (Vertiefungsrichtung, MPO2021)

Studiengänge Systems Engineering I + II

Die Module \\\"Vertiefung\\\" und \\\"Forschungsprojekt\\\" sind alternative Wahlpflichtmodule je nach Studien-Variante gemäß MPO 2021:
Variante „Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung“ --> Modul \\\"Vertiefung\\\"
Variante „Forschungsorientierung“ --> Modul \\\"Forschungsprojekt\\\"

Integrationsmodul Elektrotechnik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Integrationsmodul Informatik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Profilbildung (12 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-REE(a)-VRegelung in der elektrischen Energieversorgung
Control in Electric Power Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 NW1 S1360 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Rob(a)-VIntroduction to Robotics (in English)
previous title: Robotics I

Lecture (Teaching)
ECTS: 3 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (2 Teaching hours per week)
Dr. Danijela Ristic-Durrant
01-15-03-SAMS(a)-VSensors and Measurement Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (4 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Vertiefung (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung\"
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Forschungsprojekt (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Forschungsorientierung\".
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
01-M07-FP-2134Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/22, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: Nach Vereinbarung
Anmeldung bis zum 22.10.2021
bei Prof. Karl-Ludwig Krieger, krieger@item.uni-bremen.de

Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2128Evaluierung der Genauigkeit eines optischen Seegangmessgeräts
Evaluation of the precision of an optical sea state measurement system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 22.10.2021
Anmeldung bis zum 19.10.2021
bei: Andreas Haselsteiner (a.haselsteiner@uni-bremen.de (Betreuer), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer)

In diesem Systemtechnikprojekt soll ein neuer Typ eines optischen Seegangmessgerät entwickelt und systematisch evaluiert werden. Mithilfe einer Software soll der Seegang des Meeres in Echtzeit bestimmt werden. Als Entwicklungsplattform steht eine „motion sensor box“ des Herstellers flucto zur Verfügung. Dieses Gerät ist öffentlich dokumentiert („Open Hardware“; https://github.com/flucto-gmbh/motion-sensor-box), beinhaltet einen „Raspberry Pi“ Computer und eine „Raspberry Pi NoIR Camera V2“ Kamera. Der Fokus des Projekts liegt auf der Entwicklung und anschließenden Evaluierung der Bildverarbeitungsalgorithmen. Dafür ist eine systematische Evaluationskampagnen der Messgenauigkeit des Systems vorgesehen. Hierfür sind wahrscheinlich Fahrten zur Nordsee erforderlich.
Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto und Herrn Andreas Haselsteiner co-betreut.
Aufgrund einer geplanten Patentanmeldung ist es erforderlich, dass Projektinteressierte eine Geheimhaltungserklärung vor dem Projektauftakt unterzeichnen (weiter Infos folgen bei Kontaktaufnahme per Email).

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2129Entwicklung einer Softwarelösung zur Bestimmung der Größe von ganzen Getreidekörnern
Development of a software solution for the determination of the size of whole seeds

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 05.11.2021
Anmeldung bei: M. Alvela (malvela@uni-bremen.de, Betreuer; wissenschaftlicher Mitarbeiter), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer) bis zum 25.10.2021.

Das Zerkleinern der Rohware ist ein wichtiger Verfahrensschritt in der Mischfutterherstellung. Es führt zu der erforderlichen Produktstruktur, welche für das Mischen und Pelletieren relevant ist. Zudem vergrößert das Zerkleinern die Partikeloberfläche und trägt damit auch zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme bei den Tieren bei.
Im diesem Systemtechnik-Projekt soll eine Softwarelösung entwickelt werden, welche unter Verwendung einer USB-Kamera und einem Jetson-Nano Entwicklerkit die nicht zerkleinerten Körner automatisch detektiert, aufzählt und die Größe des Korns bestimmt. Anschließend soll die gewonnene Information abgespeichert und visualisiert werden, sodass Ingenieure diese Ergebnisse für eine optimale Prozessparametereinstellung nutzen können.

Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto betreut.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2203Klassifizierung von Werkzeugverschleiß in der Zerspanung mittels Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)
Classification of tool wear in machining using Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 CP

Beginn: Nach Absprache
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 4-6
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bei
Prof. Dr.-Ing. habil. C. Heinzel
Prof. Dr.-Ing. K. Tracht
Björn Papenberg, papenberg@bime.de (Kontakt zur Anmeldung)

In der industriellen Unikatfertigung in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Entscheidung, ob ein Werkzeug aufgrund des Verschleißzustands weiterverwendet werden kann häufig von den Maschinenbedienenden getroffen. Durch die individuelle Varianz der Einschätzung kann die Fertigungsqualität und Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt werden. Die Verwendung von Methoden des maschinellen Lernens eignet sich hierbei zur Verbesserung der Klassifizierungsgenauigkeit des Werkzeugverschleißes.
Im Rahmen des Projekts sollen sowohl produktionstechnische, als auch softwaretechnische Aufgaben umgesetzt werden.
Zu den produktionstechnischen Aufgaben zählt die Durchführung von Drehversuchen, bei denen die Prozessdaten, die Oberflächengüte des Werkstücks sowie der auftretende Werkzeugverschleiß erhoben wird. Auf Basis der aufgenommenen Daten wird die Korrelation von Prozessdaten und Werkzeugverschleiß sowie von Werkzeugverschleiß und Oberflächengüte analysiert und mathematisch beschrieben.
Die ermittelte mathematische Beschreibung dient als Grundlage für die Entwicklung eines Well Informed Networks, welches die Prozessdaten sowie Bilddaten der verwendeten Drehwerkzeuge als Basis für die Klassifizierung des Werkzeugverschleißes nutzt. Abschließend sollen verschiedene Netzwerkarchitekturen zur Optimierung der Klassifizierungsgenauigkeit evaluiert werden.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2204Entwicklung von Algorithmen zur Analyse und Klassifizierung vibroakustischer Signale
Development of algorithms for analysis and classification of vibroacoustic signals

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: bis zu 3
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 30.04.2022
Hochschullehrer: Prof. Dr.-Ing. Karl-Ludwig Krieger
Betreuer: Kai Krickmann
Anmeldung bei: Kai Krickmann (krickmann@item.uni-bremen.de)

Im Projekt „KI-basierte Schadens- und Verschleißerkennungssysteme zur cloudbasierten Zustandsüberwachung von Hybrid-Container-Fahrzeugen (KISS)“ wird mithilfe von Schwingungs- und Fahrzeugdaten der Zustand von Radantrieben ermittelt. Dies geschieht unter Anwendung datengetriebener Modelle und dem Einsatz von KI-Methoden. Ziele im Projekt sind:
• Entwicklung und Anwendung datengetriebener Modelle zur Erforschung, Visualisierung und gezielten Analyse vibroakustischer Schwingungsdaten in Kombination mit Fahrzeugdaten in der Programmiersprache Python
• Entwicklung und Anwendung von Feature Extraction- bzw. Feature Selection-Methoden
• Evaluierung unterschiedlicher KI-Methoden zur Klassifizierung des Zustands der Radantriebe der Hybrid-Container-Fahrzeuge
• Aus- und Bewertung der erzielten Ergebnisse unter Anwendung statistischer Methoden
• Ableitung von Kenngrößen zur Klassifikation der Verschleißkomponenten hinsichtlich der Schadenart, des Schweregrades und Schadenwahrscheinlichkeit
• Integration der entwickelten Verfahren in eine bestehende Python-Toolbox

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer

Produktionstechnik (Vertiefungsrichtung, MPO2021)

Studiengänge Systems Engineering I + II

Die Module \"Vertiefung\" und \"Forschungsprojekt\" sind alternative Wahlpflichtmodule je nach Studien-Variante gemäß MPO 2021:
Variante „Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung“ --> Modul \"Vertiefung\"
Variante „Forschungsorientierung“ --> Modul \"Forschungsprojekt\"

Integrationsmodul Elektrotechnik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Integrationsmodul Informatik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag

Profilbildung (12 CP)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-IoT(a)-VInternet of Things (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Additional dates:
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Mon 26.09.22 - Tue 27.09.22 (Mon, Tue) 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360

Blockkurs, findet in den Räumen S1260, S1270, S1330 und S1360 statt. Zeiten nach Absprache.

Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Dr. Asanga Udugama
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-REE(a)-VRegelung in der elektrischen Energieversorgung
Control in Electric Power Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 NW1 S1360 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-019Präzisionsbearbeitung - Workshop
Workshop on Precision Machining (Lab-Exercise)
nach Vereinbarung

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3
Dr. Oltmann Riemer
04-326-FT-027Präzisionsbearbeitung 3 - Modellbildung und Simulation
Precision Engineering 3 - Modeling and Simulation

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 IW3 0210
Rüdiger Rentsch
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag
04-M09-FT-060Industrie 4.0 für Ingenieure
Industry 4.0 for engineers

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde

Vertiefung (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Anwendungsorientierung in der industriellen Forschung\"
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-SAMS(a)-VSensors and Measurement Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (4 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
04-M09-FT-060Industrie 4.0 für Ingenieure
Industry 4.0 for engineers

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht

Forschungsprojekt (12 CP)

Nur für Studien-Variante \"Forschungsorientierung\".
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
04-M07-FP-2117Studentische Experimente mit kalten Atomen für verschiedene Plattformen (SECAMP) [MSc Sys Eng]
Student Experiments with Cold Atoms for multiple Platforms (SECAMP) [MSc Sys Eng]

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/2022, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: 20.09.2021, 10-11 hrs, DLR, Linzerstr. 1
Anmeldung bei Dr.-Ing. Jens Grosse, jens.grosse@zarm.uni-bremen.de
bis zum 20.09.2021.

Im Rahmen dieses Projektes soll die Entwicklung, Inbetriebnahme und Integration eines Beschleunigungssensors basierend auf kalten Atomen fortgeführt werden. Im einzelnen sind folgende Aufgabe zu bearbeiten.
• Erstellung eines rudimentären Systemmodells der Subsysteme in SysMl und die Durchführung von Requirementsengineering
• Erweiterung eines existierenden Lasersystems um einen weiteren Laser und Konzeptionierung einer Polarisationskontrolle
• Erweiterung eines Matlabskripts für die Auslegung von Optiken und Entwicklung von Optiken mithilfe des erweiterten Skripts
• Review von eines vorhanden Desings einer Vakuumkammer in CAD/Inventor 2021 und Begleitung des Fertigungsprozesses bei einem externen Fertiger mit anschließender Integration der neuen Vakuumkammer und der Entwicklung verschiedener Interfaces
• Erstellung und Umsetzung eines Detektionskonzepte für das Atominterferometer
Dabei übernimmt ein Student:in die Rolle des Systemingenieurs und die anderen Studentn:innen die Rolle von Subsystemverantwortlichen

Within the scope of this project, the development, commissioning and integration of an acceleration sensor based on cold atoms is to be continued. In detail, the following tasks are to be performed.
• Creation of a rudimentary system model of the subsystems in SysMl and the implementation of requirements engineering
• Extension of an existing laser system by an additional laser and conceptual design of a polarization control system
• Extension of a Matlab script for the design of optics and development of optics using the extended script
• Review of an existing design of a vacuum chamber in CAD/Inventor 2021 and monitoring of the manufacturing process at an external manufacturer with subsequent integration of the new vacuum chamber and the development of various interfaces
• Creation and implementation of a detection concept for the atom interferometer
One student takes the role of the system engineer and the other students take the role of subsystem managers.

Dr.-Ing. Jens Große
04-M07-FP-2118Entwicklung eines Produktidentifikationsmoduls für einen Sprachassistenten
Development of a Product Identification Module for a Voice-Enabled Digital Assistant

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 18.10.2021
Anmeldung bis 15.10.2021 bei:
Prof. Klaus-Dieter Thoben, tho@biba.uni-bremen.de
Stefan Wellsandt, wel@biba.uni-bremen.de

Das BIBA erforscht den Einsatz von Sprachassistenten für Produktion- und Logistikanwendungen. In den letzten beiden Jahren wurde dazu einen Prototyp entwickelt, der Produkte anhand von QR-Codes identifizieren kann. Zur Produktidentifikation gibt es eine Vielzahl anderer Techniken (z.B. RFID/NFC, Sprache, und Bilderkennung). In diesem Forschungsprojekt sollen geeignete Techniken identifiziert, implementiert, und systematisch erprobt werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2124Analyse von Datensätzen mittels Künstlicher Intelligenz und Machine Learning (Sys Eng)
Analysing data sets of an automobile compound with artificial intelligence and machine learning (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Oktober 2021, BIBA
Anmeldung bei
Marit Hoffmeyer, hhz@biba.uni-bremen.de
Tobias Sprodowski, spr@biba.uni-bremen.de

Auf einem Automobil-Terminal werden Fahrzeuge zwischen verschiedenen Verkehrsträgern (Schiffe, Bahn und LKWs) umgeladen, wofür sogenannte Auftragspools erstellt werden, die in festen Schichten von Mitarbeitern abgearbeitet werden. Diese Auftragspools sollen möglichst so zusammengestellt werden, dass
eine schnelle und effiziente Abarbeitung gewährleistet ist. Dazu gibt es einerseits statische Merkmale wie z.B. die räumliche Verteilung der Fahrzeuge, die Auftragslänge, andererseits auch dynamische Merkmale wie z.B. die Laufzeit der Mitarbeiter*innen. Diese Kennzahlen sind wichtig, um eine Vorhersage über die Entwicklung einer Schicht treffen zu können.
Zielsetzung: In diesem Lehrprojekt sollen einerseits diese statischen wie auch dynamischen Merkmale als Metriken identifiziert und erarbeitet werden, um dann daraus die Kennzahlen für beispielhafte Schichten ableiten zu können. Dazu soll ein Tool entwickelt werden, welches automatisch die Schichtdaten aus Textdateien einliest und die Kennzahlen berechnet bzw. graphisch visualisiert.
Die Gruppe kann wählen, welches Framework/Programmiersprache sie einsetzt. Betreuung kann jedoch nur für MATLAB/Octave, C++/Qt oder Python gewährleistet werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2125OR greifbar machen: Visualisierung einer Steuerung auf einem Automobil-Terminal (Sys Eng)
Understandable OR: Visualisation of a control algorithm on an automobile compound (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Oktober 2021, BIBA
Anmeldung bei
Tobias Sprodowski, spr@biba.uni-bremen.de
Marit Hoffmeyer, hhz@biba.uni-bremen.de

Auf einem Automobil-Terminal werden Fahrzeuge zwischen verschiedenen Verkehrsträgern (Schiffe, Bahn und LKWs) umgeladen, wobei eine Auftragssteuerung zum Einsatz kommt, die basierend auf dem aktuellen Zustand (Position der Mitarbeiter*innen, Shuttle, Auftragslage) den Mitarbeiter*innen und Shuttle die nächsten Aufträge zuweist. Die Auftragssteuerung basiert auf einem Optimierungsproblem, was zeitabhängig in festen Intervallen gelöst wird. Die Lösung ist für Menschen ohne Kenntnisse in mathematischer Optimierung nicht immer greifbar und soll daher graphisch zugänglich aufbereitet werden. Um die Lösungsberechnung plausibel und nachvollziehbar zu gestalten, soll ein Visualisierungstool entwickelt werden, welches die Lösung graphisch auf einem Terminalmodell abbildet.
Zielsetzung: In diesem Lehrprojekt soll eine Visualisierung entwickelt werden, die basierend auf einem Optimierungsproblem die erhaltende Lösung graphisch aufbereitet und die Entwicklung der Auftragslage sowie der angewendeten Lösung graphisch aufbereitet. Hierbei soll die Zuweisung aus Mitarbeitersicht möglichst mit einer Terminal-Draufsicht in einer 2D-Ansicht oder optional auch in einer 3D-Ansicht realisiert werden und auch die numerischen Ergebnisse in dieser Ansicht mit untergebracht werden. Ergänzend sollen auch weitere Kennzahlen in weiteren Diagrammen aufbereitet werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2126Anwendung von Steuerungsmethoden des Machine Learnings für ein Flughafenterminal (Sys Eng)
Controlling an airport terminal with Machine Learning Methods (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Oktober 2021, BIBA
Anmeldung bei Tobias Sprodowski, spr@biba.uni-bremen.de
betreuender Hochschullehrer: Michael Freitag (fre@biba.uni-bremen.de)

In diesem Lehrprojekt soll für ein Flughafenszenario aus historischen Daten eine Steuerung für die Terminal- und Gatebelegung entworfen, implementiert und evaluiert werden.
Hierbei werden parallel die Grundlagen der diskreten Simulation anhand des Entwurfs und der Implementierung des Szenarios vermittelt. Zur Steuerung sollen Methoden aus dem Bereich des Machine Learnings (z.B. SVM, Neuronale Netze) verwendet werden, die dann mit herkömmlichen Scheduling-Methoden sowie mit den historischen Daten verglichen werden.
Die Implementierung des Grundsystems wurde mit Hilfe des diskreten Event-Simulators adevs in C++/Qt durchgeführt. Natürlich können auch auf Wunsch der Gruppe andere Programmierumgebungen bzw. -sprachen genutzt werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2131Berücksichtigung der Lüdersdehnung in zyklischem Verfestigungsmodell (Sys Eng)
Material model of plastic hardening taking into accout Lüders strain and upper and lower yield points. (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 11.2021
Anmeldung bis 11.2021 bei
Prof. Carsten Heinzel, heinzel@iwt.uni-bremen.de
Tobias Kinner-Becker, kinner-becker@iwt.uni-bremen.de

Ziel ist es ein angepasstes haboche-Modell für zyklische Verfestigung in Abaqus zu implementieren, welches Lüdersdehnungen und obere und untere Streckgrenzen abbilden kann. Hierfür muss ein UMAT, bzw. eine VUMAT geschrieben werden. Aus vorliegenden experimentellen Daten von zyklischen Zug-Druck-Versuchen sollen anschließend die notwendigen Modellparameter ermittelt werden, diese Daten dienen gleichzeitig auch für die Validierung des Modells.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2132Vorhersage von Randschichtmodifikationen beim Festwalzen mittels neuronaler Netze (Sys Eng)
Prediction of surface layer modifications of deep rolling by means of neural nets (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 11.2021
Anmeldung bis 11.2021 bei
Prof. Carsten Heinzel, heinzel@iwt.uni-bremen.de
Tobias Kinner-Becker, kinner-becker@iwt.uni-bremen.de

Es soll ein neurales Netz in Python oder Matlab implementiert werden, welches in Abhängigkeit der Prozessparameter bestimmte, durch einen Festwalzprozess erzeugte, ausgezeichnete Punkte des Eigenspannungstiefenverlaufs vorhersagt. Zwei verschiedene Implementationen sollen angefertigt werden, die aufbauend auf einem großen Datensatz experimenteller Messungen, bzw. durch Simulationen erzeugte Daten trainiert werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2133Konstruktion und Inbetriebnahme eines US-Zerspanversuchsstandes
Designing and of a US-assisted machining setup

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis 01.11.2021 bei T. Zielinski (zielinski@iwt-bremen.de)

Für die am Leibniz IWT Bremen untersuchte Ultraschallunterstütze Zerspanung stehen bisher Schwingungssysteme etablierter Hersteller zur Verfügung, welche ein Diamantwerkzeug zu einer elliptischen Schwingung mit hoher Frequenz anregen. Nun soll ein Versuchsaufbau erstellt werden, bei dem ein Ultraschallfeld einem ansonsten quasistatischen Prozess des Hobelns mit geometrisch bestimmter Schneide zugeführt werden soll.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2203Klassifizierung von Werkzeugverschleiß in der Zerspanung mittels Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)
Classification of tool wear in machining using Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 CP

Beginn: Nach Absprache
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 4-6
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bei
Prof. Dr.-Ing. habil. C. Heinzel
Prof. Dr.-Ing. K. Tracht
Björn Papenberg, papenberg@bime.de (Kontakt zur Anmeldung)

In der industriellen Unikatfertigung in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Entscheidung, ob ein Werkzeug aufgrund des Verschleißzustands weiterverwendet werden kann häufig von den Maschinenbedienenden getroffen. Durch die individuelle Varianz der Einschätzung kann die Fertigungsqualität und Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt werden. Die Verwendung von Methoden des maschinellen Lernens eignet sich hierbei zur Verbesserung der Klassifizierungsgenauigkeit des Werkzeugverschleißes.
Im Rahmen des Projekts sollen sowohl produktionstechnische, als auch softwaretechnische Aufgaben umgesetzt werden.
Zu den produktionstechnischen Aufgaben zählt die Durchführung von Drehversuchen, bei denen die Prozessdaten, die Oberflächengüte des Werkstücks sowie der auftretende Werkzeugverschleiß erhoben wird. Auf Basis der aufgenommenen Daten wird die Korrelation von Prozessdaten und Werkzeugverschleiß sowie von Werkzeugverschleiß und Oberflächengüte analysiert und mathematisch beschrieben.
Die ermittelte mathematische Beschreibung dient als Grundlage für die Entwicklung eines Well Informed Networks, welches die Prozessdaten sowie Bilddaten der verwendeten Drehwerkzeuge als Basis für die Klassifizierung des Werkzeugverschleißes nutzt. Abschließend sollen verschiedene Netzwerkarchitekturen zur Optimierung der Klassifizierungsgenauigkeit evaluiert werden.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2206Beschreibung und Charakterisierung der Druckwelle beim elektrohydraulischen Umformen
Description and characterization of the pressure wave during electrohydraulic forming

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 4
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: 4.5.2022
Dozent:in: Dr.-Ing. Christian Schenck
Betreuer:in: M.Sc. Björn Beckschwarte, s_uj57rp@uni-bremen.de
Anmeldung bei: Betreuer:in

Das elektrohydraulische Umformen ist ein Verfahren der wirkmedienbasierten Hochgeschwindigkeitsumformung, welches auf dem impulsartigen Druckanstieg innerhalb eines Mediums basiert. Der Druckanstieg kann durch Lichtbögen oder Drahtexplosionen innerhalb des Mediums erzeugt werden, wobei beide Prinzipien aus der elektrischen Entladung einer Kondensatorbank resultieren.
Zielstellung dieses Projekts ist die Entwicklung eines Modells zur Beschreibung und Charakterisierung der Druckwelle während der elektrohydraulischen Umformung. Dazu soll ein FEM-Modell entwickelt werden, welches die Druckverteilung und die zeitlichen Abläufe der Umformung zugänglich macht. Basierend auf dem FEM-Modell soll identifiziert werden, welche Stellgrößen zur Variation der Druckverteilung und des zeitlichen Ablaufs der Umformung vorhanden sind. Darüber hinaus besteht die Anforderung die ermittelten Zustände anhand von Experimenten zu validieren und die erzeuge Druckwelle weiter zu charakterisieren. Dazu sollen, neben dem Einsatz von Messtechnik, Versuche zur Visualisierung der Druckverteilung durchgeführt werden.

Christian Schenck
04-M07-FP-2207Entwicklung einer prozessnahen Ermittlung der Fließspannung beim elektromagnetischen Umformen
Development of a process-oriented determination of the flow stress during electromagnetic forming

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 4
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: 4.5.2022
Dozent:in: Dr.-Ing. Christian Schenck
Betreuer:in: M.Sc. Björn Beckschwarte, s_uj57rp@uni-bremen.de
Anmeldung bei: Betreuer:in
Das elektromagnetische Umformen ist ein Verfahren der Hochgeschwindigkeitsumformung, welches auf der Wirkung von elektrischem Strom basiert. Ausgehend vom elektrischen Strom werden dabei elektromagnetische Kräfte (Lorentzkraft) auf das Werkstück aufgebracht, wodurch die Fließspannung des Werkstoffs überschritten wird.
Zielstellung des Projektes ist die Ermittlung der Fließspannung während der elektromagnetischen Umformung in Abhängigkeit des elektrischen Stroms. Dazu soll eine Methode in Anlehnung zum hydraulischen Bulgeversuch, welcher die Dehnung des Werkstücks in Abhängigkeit des hydraulischen Drucks beschreibt, entwickelt werden. Die elektromagnetische Kraft soll dabei über eine elektromagnetische Simulation zugänglich gemacht werden und die Dehnung während der Umformung gemessen werden. Parallel zur Simulation der elektromagnetischen Kräfte soll eine Validierung durch Messung der resultierenden elektromagnetischen Kraft erfolgen.

Christian Schenck
04-M07-FP-2208Visualisierung digitaler Zwillinge auf dem Smartphone
Visualisation of digital twins on smartphones

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5 Studierende
Hochschullehrer:in: Prof. Dr. Kirsten Tracht
Betreuer: Kenneth Rüstmann (ruestmann@bime.de)
Anmeldung beim Betreuer

Durch die zunehmende Digitalisierung in produzierenden Unternehmen im Rahmen von Industrie 4.0 verändern sich Prozesse und damit auch die Anforderungen an die Beschäftigten.
Um einen möglichst niederschwelligen Zugang zur Weiterbildung zu schaffen, soll durch den Einsatz von VR auf einem Smartphone eine immersive Lernumgebung geschaffen werden.
Bestehende CAD-Dateien müssen so angepasst werden, dass sie effizient in eine Game Engine eingebunden werden können. Hierfür ist eine Reduktion der Geometriedaten nötig. Um innerhalb der geschaffenen virtuellen Umgebung eine Interaktion mit dem Benutzer darzustellen, sollen Interaktionsmöglichkeiten recherchiert bzw. konzipiert werden. In bisherigen Projekten wurde für die Realisierung der virtuellen Umgebung die Game Engine Unity verwendet. In diesem Projekt soll die Unreal Engine mit dieser verglichen und eingesetzt werden. Die Programmiersprache dieser Game Engine ist C++.
Das Ergebnis dieses Projekts soll eine Anwendung sein, die realistische Anwendungsszenarien der Mensch-Roboter-Kollaboration darstellen kann und für die Nutzung auf einem Smartphone in einer Halterung (wie bspw. Google Cardboard) optimiert wurde.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer

Fachliche Ergänzung I (12 CP, MPO2021)

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Pat(a)-VPatente, Schutzrechte und Geistiges Eigentum

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 NW1 H 2 - W0020 (2 Teaching hours per week)
Dr. rer. nat. Holger Veenhuis (LB)
Prof. Dr. Kai Michels
04-326-FT-027Präzisionsbearbeitung 3 - Modellbildung und Simulation
Precision Engineering 3 - Modeling and Simulation

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 IW3 0210
Rüdiger Rentsch

Forschungsgrundlagen (6 CP, MPO2021)

Nur für Studien-Variante \\\"Forschungsorientierung\\\".
Course numberTitle of eventLecturer
04-M07-WP-FGIIForschungsgrundlagen II

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 18.05.22 10:15 - 11:45 ITB (TAB Gebäude Am Fallturm 1) Raum 2.07

Das 2-semestrige Forschungsgrundlagen (6 CP) bereitet Studierende darauf vor, an Forschungsprojekten selbstständig und in Arbeitsgruppen zu arbeiten und Forschungsfortschritte zu leisten:
wissenschaftliche Fragen zu stellen, Forschungsziele zu setzen und wissenschaftliche Forschungsprojekte zu planen, wissenschaftliche Projekte durchzuführen und an ihnen eigenverantwortlich als auch in Arbeitsgruppen zu arbeiten, und Forschungsdaten gemäß guter wissenschaftlicher Praxis zu erwerben, speichern, analysieren und publizieren.

Die Inhalte des Moduls werden vermittelt durch Einzelveranstaltungen, Seminare und Workshops.

Bei Teil I des Moduls (Lehrveranstaltung: Forschungsgrundlagen I, 3 CP, Wintersemester 2017/2018) wird der Schwerpunkt bei diesen Themen sein:
Einführung in das Projektmanagement und Forschung, Themenfindung und Anfang der wissenschaftlichen Arbeit, Umgang mit wissenschaftlicher Literatur und Zitate, Planen und Schreiben wissenschaftlicher Aufsätze, Texte für die Öffentlichkeit. Geplant ist auch das Thema "Regeln guter wissenschaftlicher Praxis und Forschungsethik".

Teil II des Moduls (Lehrveranstaltung: Forschungsgrundlagen II, 3 CP, Sommersemester 2018) soll diese Themen bearbeiten:
Projektmanagement und Zeitmanagement, Themenfindung, Was ist Forschung, Erfahrung in Forschung, Forschungsdaten, Grafisches Gestalten, Poster, Wiss. Präsentation und Kommunikation, Projektantrag und Motivationsschreiben, Wissenschaftsindikatoren und Patente.

Jan Naumann

MPO 2018

Automatisierungstechnik und Robotik (Spezialisierungsrichtung, MPO 2018

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Produktionstechnik" (6 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Montagetechnik und
Montagesystemtechnik,
Option II: Identifikationssysteme in Produktion und Logistik und
Technische Logistik.
Course numberTitle of eventLecturer
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Integrationsmodul Elektrotechnik (8 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Elektrotechnik" (8 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Regelungstheorie I, und
Diskrete Systeme,
Option II: Elektrische Antriebstechnik, und
Mechatronik.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Integrationsmodul Informatik (6 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Informatik" (6 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Anwendungen der Bildverarbeitung,
Option II: Integrated Intelligent Systems.
Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Modul Profilbildung (12 CP)

Das Modul "Modul Profilbildung" (12 CP) ist ein Pflichtmodul.
In dem Modul kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
03-IMVP-VPPVerteilte und parallele Programmierung (mit Virtuellen Maschinen)
Distributed and Parallel Programming (with VMs)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 MZH 1380/1400 Kurs Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI
zzgl.2 SWS nach Vereinbarung

PD Dr. Stefan Bosse
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Modul Vertiefung (12 CP)

Das Modul "Vertiefung" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Vertiefung" oder das Modul (bzw. ein) "Forschungsprojekt" zu belegen.

In dem Modul "Vertiefung" kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-PLE-PPraktikum Leistungselektronik
Laboratory Power Electronics

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 5) Tue 13:00 - 17:00 External location: S1210
weekly (starts in week: 5) Fri 14:00 - 18:00 External location: S1210 (3 Teaching hours per week)

Raum S1210

Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-REE(a)-VRegelung in der elektrischen Energieversorgung
Control in Electric Power Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 NW1 S1360 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
03-IMAP-RL (03-ME-712.03)Reinforcement Learning (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 16:00 - 18:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz

Profil: KIKR.
Schwerpunkt: IMA-AI, VMC

Frank Kirchner
Melvin Laux
03-IMAP-UUW (03-MB-711.07)Umgang mit unsicherem Wissen
Management of Uncertain Knowledge

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 CART Rotunde - 0.67 Kurs Präsenz

Profil: KIKR, DMI
Schwerpunkt: IMA-AI, DMI, VMC

Kerstin Schill
Verena Schwarting
03-IMS-IUAG (03-MB-899.02/1)Intelligente Umgebungen für die alternde Gesellschaft
Smart Environment for the Aging Society

Seminar (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 CART Rotunde - 0.67 Seminar Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI

Kerstin Schill
Torsten Kluß
03-IMVP-HCIR (03-ME-712.04)Human-Centered Interaction in Robotics (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 16:00 - 18:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Übung Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI

Frank Kirchner
Dr. rer. nat. Teena Hassan
03-IMVP-MPAR (03-ME-708.05)Massively-Parallel Algorithms (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 MZH 1090 MZH 1100 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI.
Schwerpunkt: SQ, AI, DMI, VMC
Some prior expertise in C will be helpful. The lecture will be held in German or English, depending on demand.
https://cgvr.cs.uni-bremen.de/teaching/

Prof. Dr. Gabriel Zachmann
03-IMVP-VPPVerteilte und parallele Programmierung (mit Virtuellen Maschinen)
Distributed and Parallel Programming (with VMs)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 MZH 1380/1400 Kurs Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI
zzgl.2 SWS nach Vereinbarung

PD Dr. Stefan Bosse

Modul Forschungsprojekt (12 CP)

Das Modul "Forschungsprojekt" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Forschungsprojekt" oder das Modul "Vertiefung" zu belegen.

In dem Modul "Forschungsprojekt" kann aus folgendem Angebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2036Konzeptentwicklung einer schwimmenden Energieinsel (Sys Eng)
Concept Development Of A Floating Energy Island (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Anfang: 1. April 2021 Ende: 31. März 2022, Dauer: 2 Semester
Anmeldung bis 29. Januar 2021
Betreuender Prof: Prof. Dr. Eng. Jan Wenske, wenske@uni-bremen.de
Betreuung des Projekts: Dr. Eng. Mareike Leimeister, mareike.leimeister@iwes.fraunhofer.de
Unter einer Energieinsel ist ein autonom schwimmendes System zu verstehen, welches Energie aus verschiedenen erneuerbaren Energiequellen (Solar-, Gezeiten- und Windenergie) speichert. Ziel
des Projekts ist es, ein Konzept für eine realisierbare schwimmende Energieinsel zu entwickeln, mit Fokus auf Windenergieanlagen. Das Projekt findet am Fraunhofer IWES in Bremerhaven statt. Die
Studierenden erhalten hier Kontakt und Betreuung durch Experten aus unterschiedlichen Disziplinen. Die Studierenden werden sich mit zahlreichen Problemstellungen auseinandersetzen, z.B. Auswahl
eines chemischen Verfahrens/Technologie zur Speicherung, der Spezifikation der mechanischen Konstruktion, Kommunikation und der Auslegung der Energieerzeugungssysteme (mit Fokus auf
Windenergieanlagen). Zur Entscheidungshilfe bei der Konzeptionierung der schwimmenden Energieinsel und der Auswahl der Subsysteme soll unter anderem die Trade Study Methodik angewendet werden.

Prof. Dr. Jan Wenske
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
01-M07-FP-2134Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/22, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: Nach Vereinbarung
Anmeldung bis zum 22.10.2021
bei Prof. Karl-Ludwig Krieger, krieger@item.uni-bremen.de

Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
01-M07-FP-2202Optimierung der Datenübertragung zwischen GNSS-Modulen über Mikrorechner und Funkmodulen
Optimization of data transfer between GNSS modules via microcontrollers and radio modules

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Dauer: 1 bis 2 Semester
Gruppengröße: 1 bis 2
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bei Dr.-Ing. Holger Groke (hgroke@ialb.uni-bremen.de) bis 31.01.
weitere Ansprechperson: Wilke Philipps, wphilipps@ialb.uni-bremen.de

Damit ein GNSS-Modul eine hochauflösende Positionsbestimmung gewährleisten kann, benötigt es Referenzdaten von einem anderen GNSS-Modul. Diese Daten sollen über Mikrorechner und zwei Funkmodule ausgetauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll die Übertragung der Daten über diese Funkmodule mithilfe der bereits existierenden Programmcodes und den speziellen Anforderungen an das System verbessert werden. Wichtig dabei ist eine sichere Datenübertragung (Übertragungsprotokoll).

Dr.-Ing. Holger Groke
04-M07-FP-2107Entwicklung einer KI-basierten Anwendung zur Zustandsbestimmung technischer Komponenten (M.Sc. Sys Eng)
Development of an AI-based application for determining the condition of technical components (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: SoSe21 oder WiSe21/22 Ende: WiSe21/22 oder SoSe22
Dauer: 2 Semester
Projektauftakt: SoSe21
Anmeldung bis zum nächst möglichem Zeitpunkt bei
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben
Anton Zitnikov, zit@biba.uni-bremen.de

Produktionsanlagen und technische Systeme verfügen über systemkritische Komponenten, wie beispielsweise der Riemen, die Feder und der Gurt eines Schnelllauftors. Im Betrieb führt der Ausfall dieser Komponenten zu einem Stillstand der Anlage und einem ungeplanten Einsatz der Instandhaltung. Die vorausschauende Instandhaltung bietet die Möglichkeit, Stillstände der Anlagen, unplanmäßige Wartungseinsätze und die damit verbundenen Kosten zu minimieren.
In der Industrie findet vermehrt die vorbeugende Instandhaltung, Anwendung. Demnach werden die systemkritischen Komponenten nach einem festgelegten Wartungsintervall ausgetauscht. Dabei wird die technisch mögliche Nutzungsdauer der Komponenten nicht erreicht. Für die automatisierte Bestimmung der Nutzungsdauer muss die Komponente überwacht, der Zustand bestimmt und bewertet werden, bevor eine Prognose getroffen werden kann. Einen Mehrwert könnte dabei eine KI-basierte Anwendung leisten, die mithilfe von Aufnahmen den Zustand der Komponente bewertet.
Im Rahmen dieses Lehrprojektes soll ein KI-basierte Anwendung entwickelt werden, die den Ist-Zustand der Komponenten anhand von Bildaufnahmen bewertet. Auf Basis der Ergebnisse kann dann eine Prognose bezüglich der Nutzungsdauer getroffen werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2118Entwicklung eines Produktidentifikationsmoduls für einen Sprachassistenten
Development of a Product Identification Module for a Voice-Enabled Digital Assistant

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 18.10.2021
Anmeldung bis 15.10.2021 bei:
Prof. Klaus-Dieter Thoben, tho@biba.uni-bremen.de
Stefan Wellsandt, wel@biba.uni-bremen.de

Das BIBA erforscht den Einsatz von Sprachassistenten für Produktion- und Logistikanwendungen. In den letzten beiden Jahren wurde dazu einen Prototyp entwickelt, der Produkte anhand von QR-Codes identifizieren kann. Zur Produktidentifikation gibt es eine Vielzahl anderer Techniken (z.B. RFID/NFC, Sprache, und Bilderkennung). In diesem Forschungsprojekt sollen geeignete Techniken identifiziert, implementiert, und systematisch erprobt werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2128Evaluierung der Genauigkeit eines optischen Seegangmessgeräts
Evaluation of the precision of an optical sea state measurement system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 22.10.2021
Anmeldung bis zum 19.10.2021
bei: Andreas Haselsteiner (a.haselsteiner@uni-bremen.de (Betreuer), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer)

In diesem Systemtechnikprojekt soll ein neuer Typ eines optischen Seegangmessgerät entwickelt und systematisch evaluiert werden. Mithilfe einer Software soll der Seegang des Meeres in Echtzeit bestimmt werden. Als Entwicklungsplattform steht eine „motion sensor box“ des Herstellers flucto zur Verfügung. Dieses Gerät ist öffentlich dokumentiert („Open Hardware“; https://github.com/flucto-gmbh/motion-sensor-box), beinhaltet einen „Raspberry Pi“ Computer und eine „Raspberry Pi NoIR Camera V2“ Kamera. Der Fokus des Projekts liegt auf der Entwicklung und anschließenden Evaluierung der Bildverarbeitungsalgorithmen. Dafür ist eine systematische Evaluationskampagnen der Messgenauigkeit des Systems vorgesehen. Hierfür sind wahrscheinlich Fahrten zur Nordsee erforderlich.
Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto und Herrn Andreas Haselsteiner co-betreut.
Aufgrund einer geplanten Patentanmeldung ist es erforderlich, dass Projektinteressierte eine Geheimhaltungserklärung vor dem Projektauftakt unterzeichnen (weiter Infos folgen bei Kontaktaufnahme per Email).

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2129Entwicklung einer Softwarelösung zur Bestimmung der Größe von ganzen Getreidekörnern
Development of a software solution for the determination of the size of whole seeds

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 05.11.2021
Anmeldung bei: M. Alvela (malvela@uni-bremen.de, Betreuer; wissenschaftlicher Mitarbeiter), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer) bis zum 25.10.2021.

Das Zerkleinern der Rohware ist ein wichtiger Verfahrensschritt in der Mischfutterherstellung. Es führt zu der erforderlichen Produktstruktur, welche für das Mischen und Pelletieren relevant ist. Zudem vergrößert das Zerkleinern die Partikeloberfläche und trägt damit auch zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme bei den Tieren bei.
Im diesem Systemtechnik-Projekt soll eine Softwarelösung entwickelt werden, welche unter Verwendung einer USB-Kamera und einem Jetson-Nano Entwicklerkit die nicht zerkleinerten Körner automatisch detektiert, aufzählt und die Größe des Korns bestimmt. Anschließend soll die gewonnene Information abgespeichert und visualisiert werden, sodass Ingenieure diese Ergebnisse für eine optimale Prozessparametereinstellung nutzen können.

Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto betreut.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2140Entwicklung eines selbständig bauteiloptimierenden Prozesses auf Basis eines sensorgestützten digitalen Bauteil-Zwillings, Simulation und additiver Fertigung
Development of an self-optimizing part production process using a digital twin mirroring the sensor-equipped part, simulation and additive manufacturing

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Ab sofort
Anmeldung bei Dr. Matthias Busse. busse@ifam.fraunhofer.de,
M.Sc. Hendrik Leibrandt, hendrik.leibrandt@ifam.fraunhofer.de

Gegenstand des Forschungsprojekts soll die Entwicklung eines Prozesses sein, der mittels additiver Fertigung Bauteile herstellt und mit Sensoren ausstattet. Die Daten, die dann unter realen Einsatzbedingungen gewonnen werden, werden mittels eines Modells (digitaler Zwilling des Bauteils) und einer Simulation interpretiert, um daraus Optimierungen der Bauteilgeometrie abzuleiten. Diese verbesserten Designparameter fließen dann in die Produktion zurück, welche somit Bauteile erzeugt, die sich evolutionär mit jeder Generation, immer besser an ihre Einsatzbedingungen anpassen.
Das Projekts umfasst die Entwicklung der Software, welche den Prozess abbildet, die Implementierung eines Bauteilmodells samt Simulationsfähigkeit, Auswahl und Applikation geeigneter Sensoriken auf/in dem Bauteil, sowie deren elektronisches Auslesen und Anbindung an eine Datenverarbeitung.
Gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung und FEM-Simulation sind vorausgesetzt, Kenntnisse in additiver Fertigung (3D-Druck), Elektronik, Embedded-Programmierung und CAD sind hilfreich.

Prof. Dr. Matthias Busse
04-M07-FP-2204Entwicklung von Algorithmen zur Analyse und Klassifizierung vibroakustischer Signale
Development of algorithms for analysis and classification of vibroacoustic signals

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: bis zu 3
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 30.04.2022
Hochschullehrer: Prof. Dr.-Ing. Karl-Ludwig Krieger
Betreuer: Kai Krickmann
Anmeldung bei: Kai Krickmann (krickmann@item.uni-bremen.de)

Im Projekt „KI-basierte Schadens- und Verschleißerkennungssysteme zur cloudbasierten Zustandsüberwachung von Hybrid-Container-Fahrzeugen (KISS)“ wird mithilfe von Schwingungs- und Fahrzeugdaten der Zustand von Radantrieben ermittelt. Dies geschieht unter Anwendung datengetriebener Modelle und dem Einsatz von KI-Methoden. Ziele im Projekt sind:
• Entwicklung und Anwendung datengetriebener Modelle zur Erforschung, Visualisierung und gezielten Analyse vibroakustischer Schwingungsdaten in Kombination mit Fahrzeugdaten in der Programmiersprache Python
• Entwicklung und Anwendung von Feature Extraction- bzw. Feature Selection-Methoden
• Evaluierung unterschiedlicher KI-Methoden zur Klassifizierung des Zustands der Radantriebe der Hybrid-Container-Fahrzeuge
• Aus- und Bewertung der erzielten Ergebnisse unter Anwendung statistischer Methoden
• Ableitung von Kenngrößen zur Klassifikation der Verschleißkomponenten hinsichtlich der Schadenart, des Schweregrades und Schadenwahrscheinlichkeit
• Integration der entwickelten Verfahren in eine bestehende Python-Toolbox

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
04-M07-FP-2205Entwicklung und Integration eines Systemmonitorings für ein modulares, rekonfigurierbares Montagesystem
Development and integration of system monitoring for a modular, reconfigurable assembly system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 29.04.2022
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag
Betreuer:in: Jasper Wilhelm
Anmeldung bei: Betreuer:in (s_ygsxwv@uni-bremen.de)

Unternehmen erhöhen ihre Flexibilität, um hohe Produktanpassung bis hin zur "Losgröße Eins" zu ermöglichen. In der Montage wird dies durch den Einsatz einer großen Anzahl von spezialisierten Arbeitssystemen erreicht, was zu hohen Investitionskosten und einem gesteigerten Platzbedarf führt. Auch die notwendige Umrüstung von Arbeitsplätzen erfordert einen hohen Zeitaufwand.
Zur Verstärkung der Flexibilität entwickeln wir eine modulare Montagestation, die eine freie Kopplung einzelner Elemente mit einer skill-basierten Steuerung ermöglicht. Einzelne Module stellen verschiedene Kompetenzen dar und können während des Betriebs getauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll eine Systemmanagement- und Monitoring-Lösung für die zentrale Steuerung dieses Systems entwickelt werden. Die dezentrale Steuerung der Module sowie das zentrale Management des Systems wird in ROS2 realisiert. Diese soll über eine Datenbank zur Modul und Skill-Verwaltung, eine zentrale Überwachung der Module sowie Modulsteckplätze erweitert werden. Eine grafische Oberfläche soll die Darstellung der Zustände sowie die Interaktion mit den Modulen erlauben.
Aufgaben im Rahmen des Projekts:
- Entwicklung von Datenbankenstrukturen
- Umsetzung der Datenbanken (z.B. SQlite)
- Erstellung und Umsetzung grafischer Oberflächen für die Systemüberwachung auf Web-Technologien (z.B. ReactJS, NodeJS)
- Anbindung des Systems an ROS2 (Erfahrung mit ROS ist nicht zwingend erforderlich)

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2208Visualisierung digitaler Zwillinge auf dem Smartphone
Visualisation of digital twins on smartphones

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5 Studierende
Hochschullehrer:in: Prof. Dr. Kirsten Tracht
Betreuer: Kenneth Rüstmann (ruestmann@bime.de)
Anmeldung beim Betreuer

Durch die zunehmende Digitalisierung in produzierenden Unternehmen im Rahmen von Industrie 4.0 verändern sich Prozesse und damit auch die Anforderungen an die Beschäftigten.
Um einen möglichst niederschwelligen Zugang zur Weiterbildung zu schaffen, soll durch den Einsatz von VR auf einem Smartphone eine immersive Lernumgebung geschaffen werden.
Bestehende CAD-Dateien müssen so angepasst werden, dass sie effizient in eine Game Engine eingebunden werden können. Hierfür ist eine Reduktion der Geometriedaten nötig. Um innerhalb der geschaffenen virtuellen Umgebung eine Interaktion mit dem Benutzer darzustellen, sollen Interaktionsmöglichkeiten recherchiert bzw. konzipiert werden. In bisherigen Projekten wurde für die Realisierung der virtuellen Umgebung die Game Engine Unity verwendet. In diesem Projekt soll die Unreal Engine mit dieser verglichen und eingesetzt werden. Die Programmiersprache dieser Game Engine ist C++.
Das Ergebnis dieses Projekts soll eine Anwendung sein, die realistische Anwendungsszenarien der Mensch-Roboter-Kollaboration darstellen kann und für die Nutzung auf einem Smartphone in einer Halterung (wie bspw. Google Cardboard) optimiert wurde.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-SysEng-Projekt-IAT1Dynamische Analyse und Regelung von prozesstechnischen Anlagen
Dynamic analysis and control of process plants

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels
04-SysEng-Projekt-IAT2Entwicklung und Erprobung von neuen regelungstheoretischen Methoden in Simulation und/oder Labor
Development and Test of new control methods in simulation and laboratory

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels
04-SysEng-Projekt-IAT3Diverse Aufgabenstellungen zur Künstlichen Intelligenz, zu autonomen Systemen und zur Bildverarbeitung
Different projects regarding Artificial Intelligence, autonomous systems, and image processing

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels

Eingebettete Systeme und Systemsoftware (Spezialisierungsrichtung, MPO 2018)

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Produktionstechnik" (6 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Identifikationssysteme in Produktion und Logistik, und
Technische Logistik,
Option II: Systemanalyse und Übungen.
Course numberTitle of eventLecturer
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Integrationsmodul Elektrotechnik (8 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Elektrotechnik" (8 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Digitaltechnik, und
Integrierte Schaltungen,
Option II: Diskrete Systeme, und
Serielle Bussysteme und Echtzeitkommunikation.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels

Modul Profilbildung (12 CP)

Das Modul "Modul Profilbildung" (12 CP) ist ein Pflichtmodul.
In dem Modul kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter
03-IMVP-ROSD (03-ME-702.04)Real-time Operating Systems Development (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 10:00 MZH 1110 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 10:00 - 12:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
03-IMVP-SES (03-ME-702.03)Specification of Embedded Systems (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 MZH 1450 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
Robert Sachtleben
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Modul Vertiefung (12 CP)

Das Modul "Vertiefung" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Vertiefung" oder das Modul (bzw. ein) "Forschungsprojekt" zu belegen.

In dem Modul "Vertiefung" kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-IKT2-PPraktikum IKT II (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 (4 Teaching hours per week)

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by three departments: the RF department, ComNets and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.comnets.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
03-IMAP-ISPS (03-MB-707.05)Informationssicherheit - Prozesse und Systeme
Information Security: Processes and Systems

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 MZH 6200 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Prof. Dr.-Ing. Carsten Bormann
Stefanie Gerdes
03-IMVP-MPAR (03-ME-708.05)Massively-Parallel Algorithms (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 MZH 1090 MZH 1100 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI.
Schwerpunkt: SQ, AI, DMI, VMC
Some prior expertise in C will be helpful. The lecture will be held in German or English, depending on demand.
https://cgvr.cs.uni-bremen.de/teaching/

Prof. Dr. Gabriel Zachmann
03-IMVP-VPPVerteilte und parallele Programmierung (mit Virtuellen Maschinen)
Distributed and Parallel Programming (with VMs)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 MZH 1380/1400 Kurs Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI
zzgl.2 SWS nach Vereinbarung

PD Dr. Stefan Bosse

Modul Forschungsprojekt (12 CP)

Das Modul "Forschungsprojekt" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Forschungsprojekt" oder das Modul "Vertiefung" zu belegen.

In dem Modul "Forschungsprojekt" kann aus folgendem Angebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2036Konzeptentwicklung einer schwimmenden Energieinsel (Sys Eng)
Concept Development Of A Floating Energy Island (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Anfang: 1. April 2021 Ende: 31. März 2022, Dauer: 2 Semester
Anmeldung bis 29. Januar 2021
Betreuender Prof: Prof. Dr. Eng. Jan Wenske, wenske@uni-bremen.de
Betreuung des Projekts: Dr. Eng. Mareike Leimeister, mareike.leimeister@iwes.fraunhofer.de
Unter einer Energieinsel ist ein autonom schwimmendes System zu verstehen, welches Energie aus verschiedenen erneuerbaren Energiequellen (Solar-, Gezeiten- und Windenergie) speichert. Ziel
des Projekts ist es, ein Konzept für eine realisierbare schwimmende Energieinsel zu entwickeln, mit Fokus auf Windenergieanlagen. Das Projekt findet am Fraunhofer IWES in Bremerhaven statt. Die
Studierenden erhalten hier Kontakt und Betreuung durch Experten aus unterschiedlichen Disziplinen. Die Studierenden werden sich mit zahlreichen Problemstellungen auseinandersetzen, z.B. Auswahl
eines chemischen Verfahrens/Technologie zur Speicherung, der Spezifikation der mechanischen Konstruktion, Kommunikation und der Auslegung der Energieerzeugungssysteme (mit Fokus auf
Windenergieanlagen). Zur Entscheidungshilfe bei der Konzeptionierung der schwimmenden Energieinsel und der Auswahl der Subsysteme soll unter anderem die Trade Study Methodik angewendet werden.

Prof. Dr. Jan Wenske
01-M07-FP-2134Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/22, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: Nach Vereinbarung
Anmeldung bis zum 22.10.2021
bei Prof. Karl-Ludwig Krieger, krieger@item.uni-bremen.de

Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-M07-FP-2139Experimenteller Vergleich zwischen LoRa und RF für Untergrund Umgebungen
Experimental Comparison between LoRa and RF for Underground Environments

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Anfang: WiSe 2021. Ende: SoSe 2022
Dauer: 2 Semester
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bis: sofort
bei Prof. Dr. Anna Förster, anna.foerster@uni-bremen.de,
Jens Dede, jd@comnets.uni-bremen.de

ComNets has been working on the area of agricultural monitoring applications with underground sensor networks for many years. For the next versions of it, we are evaluating the possibility to exchange the current RF transceiver (RFM69CW) with a LoRa one. This is the main topic of this project: which one is better suited for the underground environment and under which environmental properties?

Prof. Dr. Anna Förster
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
01-M07-FP-2202Optimierung der Datenübertragung zwischen GNSS-Modulen über Mikrorechner und Funkmodulen
Optimization of data transfer between GNSS modules via microcontrollers and radio modules

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Dauer: 1 bis 2 Semester
Gruppengröße: 1 bis 2
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bei Dr.-Ing. Holger Groke (hgroke@ialb.uni-bremen.de) bis 31.01.
weitere Ansprechperson: Wilke Philipps, wphilipps@ialb.uni-bremen.de

Damit ein GNSS-Modul eine hochauflösende Positionsbestimmung gewährleisten kann, benötigt es Referenzdaten von einem anderen GNSS-Modul. Diese Daten sollen über Mikrorechner und zwei Funkmodule ausgetauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll die Übertragung der Daten über diese Funkmodule mithilfe der bereits existierenden Programmcodes und den speziellen Anforderungen an das System verbessert werden. Wichtig dabei ist eine sichere Datenübertragung (Übertragungsprotokoll).

Dr.-Ing. Holger Groke
04-M07-FP-2107Entwicklung einer KI-basierten Anwendung zur Zustandsbestimmung technischer Komponenten (M.Sc. Sys Eng)
Development of an AI-based application for determining the condition of technical components (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: SoSe21 oder WiSe21/22 Ende: WiSe21/22 oder SoSe22
Dauer: 2 Semester
Projektauftakt: SoSe21
Anmeldung bis zum nächst möglichem Zeitpunkt bei
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben
Anton Zitnikov, zit@biba.uni-bremen.de

Produktionsanlagen und technische Systeme verfügen über systemkritische Komponenten, wie beispielsweise der Riemen, die Feder und der Gurt eines Schnelllauftors. Im Betrieb führt der Ausfall dieser Komponenten zu einem Stillstand der Anlage und einem ungeplanten Einsatz der Instandhaltung. Die vorausschauende Instandhaltung bietet die Möglichkeit, Stillstände der Anlagen, unplanmäßige Wartungseinsätze und die damit verbundenen Kosten zu minimieren.
In der Industrie findet vermehrt die vorbeugende Instandhaltung, Anwendung. Demnach werden die systemkritischen Komponenten nach einem festgelegten Wartungsintervall ausgetauscht. Dabei wird die technisch mögliche Nutzungsdauer der Komponenten nicht erreicht. Für die automatisierte Bestimmung der Nutzungsdauer muss die Komponente überwacht, der Zustand bestimmt und bewertet werden, bevor eine Prognose getroffen werden kann. Einen Mehrwert könnte dabei eine KI-basierte Anwendung leisten, die mithilfe von Aufnahmen den Zustand der Komponente bewertet.
Im Rahmen dieses Lehrprojektes soll ein KI-basierte Anwendung entwickelt werden, die den Ist-Zustand der Komponenten anhand von Bildaufnahmen bewertet. Auf Basis der Ergebnisse kann dann eine Prognose bezüglich der Nutzungsdauer getroffen werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2117Studentische Experimente mit kalten Atomen für verschiedene Plattformen (SECAMP) [MSc Sys Eng]
Student Experiments with Cold Atoms for multiple Platforms (SECAMP) [MSc Sys Eng]

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/2022, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: 20.09.2021, 10-11 hrs, DLR, Linzerstr. 1
Anmeldung bei Dr.-Ing. Jens Grosse, jens.grosse@zarm.uni-bremen.de
bis zum 20.09.2021.

Im Rahmen dieses Projektes soll die Entwicklung, Inbetriebnahme und Integration eines Beschleunigungssensors basierend auf kalten Atomen fortgeführt werden. Im einzelnen sind folgende Aufgabe zu bearbeiten.
• Erstellung eines rudimentären Systemmodells der Subsysteme in SysMl und die Durchführung von Requirementsengineering
• Erweiterung eines existierenden Lasersystems um einen weiteren Laser und Konzeptionierung einer Polarisationskontrolle
• Erweiterung eines Matlabskripts für die Auslegung von Optiken und Entwicklung von Optiken mithilfe des erweiterten Skripts
• Review von eines vorhanden Desings einer Vakuumkammer in CAD/Inventor 2021 und Begleitung des Fertigungsprozesses bei einem externen Fertiger mit anschließender Integration der neuen Vakuumkammer und der Entwicklung verschiedener Interfaces
• Erstellung und Umsetzung eines Detektionskonzepte für das Atominterferometer
Dabei übernimmt ein Student:in die Rolle des Systemingenieurs und die anderen Studentn:innen die Rolle von Subsystemverantwortlichen

Within the scope of this project, the development, commissioning and integration of an acceleration sensor based on cold atoms is to be continued. In detail, the following tasks are to be performed.
• Creation of a rudimentary system model of the subsystems in SysMl and the implementation of requirements engineering
• Extension of an existing laser system by an additional laser and conceptual design of a polarization control system
• Extension of a Matlab script for the design of optics and development of optics using the extended script
• Review of an existing design of a vacuum chamber in CAD/Inventor 2021 and monitoring of the manufacturing process at an external manufacturer with subsequent integration of the new vacuum chamber and the development of various interfaces
• Creation and implementation of a detection concept for the atom interferometer
One student takes the role of the system engineer and the other students take the role of subsystem managers.

Dr.-Ing. Jens Große
04-M07-FP-2118Entwicklung eines Produktidentifikationsmoduls für einen Sprachassistenten
Development of a Product Identification Module for a Voice-Enabled Digital Assistant

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 18.10.2021
Anmeldung bis 15.10.2021 bei:
Prof. Klaus-Dieter Thoben, tho@biba.uni-bremen.de
Stefan Wellsandt, wel@biba.uni-bremen.de

Das BIBA erforscht den Einsatz von Sprachassistenten für Produktion- und Logistikanwendungen. In den letzten beiden Jahren wurde dazu einen Prototyp entwickelt, der Produkte anhand von QR-Codes identifizieren kann. Zur Produktidentifikation gibt es eine Vielzahl anderer Techniken (z.B. RFID/NFC, Sprache, und Bilderkennung). In diesem Forschungsprojekt sollen geeignete Techniken identifiziert, implementiert, und systematisch erprobt werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2128Evaluierung der Genauigkeit eines optischen Seegangmessgeräts
Evaluation of the precision of an optical sea state measurement system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 22.10.2021
Anmeldung bis zum 19.10.2021
bei: Andreas Haselsteiner (a.haselsteiner@uni-bremen.de (Betreuer), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer)

In diesem Systemtechnikprojekt soll ein neuer Typ eines optischen Seegangmessgerät entwickelt und systematisch evaluiert werden. Mithilfe einer Software soll der Seegang des Meeres in Echtzeit bestimmt werden. Als Entwicklungsplattform steht eine „motion sensor box“ des Herstellers flucto zur Verfügung. Dieses Gerät ist öffentlich dokumentiert („Open Hardware“; https://github.com/flucto-gmbh/motion-sensor-box), beinhaltet einen „Raspberry Pi“ Computer und eine „Raspberry Pi NoIR Camera V2“ Kamera. Der Fokus des Projekts liegt auf der Entwicklung und anschließenden Evaluierung der Bildverarbeitungsalgorithmen. Dafür ist eine systematische Evaluationskampagnen der Messgenauigkeit des Systems vorgesehen. Hierfür sind wahrscheinlich Fahrten zur Nordsee erforderlich.
Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto und Herrn Andreas Haselsteiner co-betreut.
Aufgrund einer geplanten Patentanmeldung ist es erforderlich, dass Projektinteressierte eine Geheimhaltungserklärung vor dem Projektauftakt unterzeichnen (weiter Infos folgen bei Kontaktaufnahme per Email).

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2129Entwicklung einer Softwarelösung zur Bestimmung der Größe von ganzen Getreidekörnern
Development of a software solution for the determination of the size of whole seeds

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 05.11.2021
Anmeldung bei: M. Alvela (malvela@uni-bremen.de, Betreuer; wissenschaftlicher Mitarbeiter), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer) bis zum 25.10.2021.

Das Zerkleinern der Rohware ist ein wichtiger Verfahrensschritt in der Mischfutterherstellung. Es führt zu der erforderlichen Produktstruktur, welche für das Mischen und Pelletieren relevant ist. Zudem vergrößert das Zerkleinern die Partikeloberfläche und trägt damit auch zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme bei den Tieren bei.
Im diesem Systemtechnik-Projekt soll eine Softwarelösung entwickelt werden, welche unter Verwendung einer USB-Kamera und einem Jetson-Nano Entwicklerkit die nicht zerkleinerten Körner automatisch detektiert, aufzählt und die Größe des Korns bestimmt. Anschließend soll die gewonnene Information abgespeichert und visualisiert werden, sodass Ingenieure diese Ergebnisse für eine optimale Prozessparametereinstellung nutzen können.

Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto betreut.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2204Entwicklung von Algorithmen zur Analyse und Klassifizierung vibroakustischer Signale
Development of algorithms for analysis and classification of vibroacoustic signals

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: bis zu 3
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 30.04.2022
Hochschullehrer: Prof. Dr.-Ing. Karl-Ludwig Krieger
Betreuer: Kai Krickmann
Anmeldung bei: Kai Krickmann (krickmann@item.uni-bremen.de)

Im Projekt „KI-basierte Schadens- und Verschleißerkennungssysteme zur cloudbasierten Zustandsüberwachung von Hybrid-Container-Fahrzeugen (KISS)“ wird mithilfe von Schwingungs- und Fahrzeugdaten der Zustand von Radantrieben ermittelt. Dies geschieht unter Anwendung datengetriebener Modelle und dem Einsatz von KI-Methoden. Ziele im Projekt sind:
• Entwicklung und Anwendung datengetriebener Modelle zur Erforschung, Visualisierung und gezielten Analyse vibroakustischer Schwingungsdaten in Kombination mit Fahrzeugdaten in der Programmiersprache Python
• Entwicklung und Anwendung von Feature Extraction- bzw. Feature Selection-Methoden
• Evaluierung unterschiedlicher KI-Methoden zur Klassifizierung des Zustands der Radantriebe der Hybrid-Container-Fahrzeuge
• Aus- und Bewertung der erzielten Ergebnisse unter Anwendung statistischer Methoden
• Ableitung von Kenngrößen zur Klassifikation der Verschleißkomponenten hinsichtlich der Schadenart, des Schweregrades und Schadenwahrscheinlichkeit
• Integration der entwickelten Verfahren in eine bestehende Python-Toolbox

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
04-M07-FP-2205Entwicklung und Integration eines Systemmonitorings für ein modulares, rekonfigurierbares Montagesystem
Development and integration of system monitoring for a modular, reconfigurable assembly system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 29.04.2022
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag
Betreuer:in: Jasper Wilhelm
Anmeldung bei: Betreuer:in (s_ygsxwv@uni-bremen.de)

Unternehmen erhöhen ihre Flexibilität, um hohe Produktanpassung bis hin zur "Losgröße Eins" zu ermöglichen. In der Montage wird dies durch den Einsatz einer großen Anzahl von spezialisierten Arbeitssystemen erreicht, was zu hohen Investitionskosten und einem gesteigerten Platzbedarf führt. Auch die notwendige Umrüstung von Arbeitsplätzen erfordert einen hohen Zeitaufwand.
Zur Verstärkung der Flexibilität entwickeln wir eine modulare Montagestation, die eine freie Kopplung einzelner Elemente mit einer skill-basierten Steuerung ermöglicht. Einzelne Module stellen verschiedene Kompetenzen dar und können während des Betriebs getauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll eine Systemmanagement- und Monitoring-Lösung für die zentrale Steuerung dieses Systems entwickelt werden. Die dezentrale Steuerung der Module sowie das zentrale Management des Systems wird in ROS2 realisiert. Diese soll über eine Datenbank zur Modul und Skill-Verwaltung, eine zentrale Überwachung der Module sowie Modulsteckplätze erweitert werden. Eine grafische Oberfläche soll die Darstellung der Zustände sowie die Interaktion mit den Modulen erlauben.
Aufgaben im Rahmen des Projekts:
- Entwicklung von Datenbankenstrukturen
- Umsetzung der Datenbanken (z.B. SQlite)
- Erstellung und Umsetzung grafischer Oberflächen für die Systemüberwachung auf Web-Technologien (z.B. ReactJS, NodeJS)
- Anbindung des Systems an ROS2 (Erfahrung mit ROS ist nicht zwingend erforderlich)

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer

Mechatronik (Spezialisierungsrichtung, MPO 2018)

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Produktionstechnik" (6 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Extended Products, und
Konstruktionssystematik – Produktentwicklung,
Option II: Identifikationssysteme in Produktion und Logistik, und
Technische Logistik.
Course numberTitle of eventLecturer
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Integrationsmodul Elektrotechnik (8 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Elektrotechnik" (8 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Elektrische Antriebstechnik, und
Mechatronik,
Option II: Digitaltechnik, unsd
Integrierte Schaltungen.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Integrationsmodul Informatik (6 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Informatik" (6 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Anwendungen der Bildverarbeitung,
Option II: Test von Schaltungen und Systemen.
Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Modul Profilbildung (12 CP)

Das Modul "Modul Profilbildung" (12 CP) ist ein Pflichtmodul.
In dem Modul kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-PLE-PPraktikum Leistungselektronik
Laboratory Power Electronics

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 5) Tue 13:00 - 17:00 External location: S1210
weekly (starts in week: 5) Fri 14:00 - 18:00 External location: S1210 (3 Teaching hours per week)

Raum S1210

Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-SAMS(a)-VSensors and Measurement Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (4 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Modul Vertiefung (12 CP)

Das Modul "Vertiefung" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Vertiefung" oder das Modul (bzw. ein) "Forschungsprojekt" zu belegen.

In dem Modul "Vertiefung" kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-IKT2-PPraktikum IKT II (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 (4 Teaching hours per week)

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by three departments: the RF department, ComNets and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.comnets.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke

Modul Forschungsprojekt (12 CP)

Das Modul "Forschungsprojekt" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Forschungsprojekt" oder das Modul "Vertiefung" zu belegen.

In dem Modul "Forschungsprojekt" kann aus folgendem Angebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2036Konzeptentwicklung einer schwimmenden Energieinsel (Sys Eng)
Concept Development Of A Floating Energy Island (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Anfang: 1. April 2021 Ende: 31. März 2022, Dauer: 2 Semester
Anmeldung bis 29. Januar 2021
Betreuender Prof: Prof. Dr. Eng. Jan Wenske, wenske@uni-bremen.de
Betreuung des Projekts: Dr. Eng. Mareike Leimeister, mareike.leimeister@iwes.fraunhofer.de
Unter einer Energieinsel ist ein autonom schwimmendes System zu verstehen, welches Energie aus verschiedenen erneuerbaren Energiequellen (Solar-, Gezeiten- und Windenergie) speichert. Ziel
des Projekts ist es, ein Konzept für eine realisierbare schwimmende Energieinsel zu entwickeln, mit Fokus auf Windenergieanlagen. Das Projekt findet am Fraunhofer IWES in Bremerhaven statt. Die
Studierenden erhalten hier Kontakt und Betreuung durch Experten aus unterschiedlichen Disziplinen. Die Studierenden werden sich mit zahlreichen Problemstellungen auseinandersetzen, z.B. Auswahl
eines chemischen Verfahrens/Technologie zur Speicherung, der Spezifikation der mechanischen Konstruktion, Kommunikation und der Auslegung der Energieerzeugungssysteme (mit Fokus auf
Windenergieanlagen). Zur Entscheidungshilfe bei der Konzeptionierung der schwimmenden Energieinsel und der Auswahl der Subsysteme soll unter anderem die Trade Study Methodik angewendet werden.

Prof. Dr. Jan Wenske
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
01-M07-FP-2134Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/22, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: Nach Vereinbarung
Anmeldung bis zum 22.10.2021
bei Prof. Karl-Ludwig Krieger, krieger@item.uni-bremen.de

Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2128Evaluierung der Genauigkeit eines optischen Seegangmessgeräts
Evaluation of the precision of an optical sea state measurement system

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 22.10.2021
Anmeldung bis zum 19.10.2021
bei: Andreas Haselsteiner (a.haselsteiner@uni-bremen.de (Betreuer), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer)

In diesem Systemtechnikprojekt soll ein neuer Typ eines optischen Seegangmessgerät entwickelt und systematisch evaluiert werden. Mithilfe einer Software soll der Seegang des Meeres in Echtzeit bestimmt werden. Als Entwicklungsplattform steht eine „motion sensor box“ des Herstellers flucto zur Verfügung. Dieses Gerät ist öffentlich dokumentiert („Open Hardware“; https://github.com/flucto-gmbh/motion-sensor-box), beinhaltet einen „Raspberry Pi“ Computer und eine „Raspberry Pi NoIR Camera V2“ Kamera. Der Fokus des Projekts liegt auf der Entwicklung und anschließenden Evaluierung der Bildverarbeitungsalgorithmen. Dafür ist eine systematische Evaluationskampagnen der Messgenauigkeit des Systems vorgesehen. Hierfür sind wahrscheinlich Fahrten zur Nordsee erforderlich.
Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto und Herrn Andreas Haselsteiner co-betreut.
Aufgrund einer geplanten Patentanmeldung ist es erforderlich, dass Projektinteressierte eine Geheimhaltungserklärung vor dem Projektauftakt unterzeichnen (weiter Infos folgen bei Kontaktaufnahme per Email).

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2129Entwicklung einer Softwarelösung zur Bestimmung der Größe von ganzen Getreidekörnern
Development of a software solution for the determination of the size of whole seeds

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 05.11.2021
Anmeldung bei: M. Alvela (malvela@uni-bremen.de, Betreuer; wissenschaftlicher Mitarbeiter), Prof. Klaus-Dieter Thoben (Hochschullehrer) bis zum 25.10.2021.

Das Zerkleinern der Rohware ist ein wichtiger Verfahrensschritt in der Mischfutterherstellung. Es führt zu der erforderlichen Produktstruktur, welche für das Mischen und Pelletieren relevant ist. Zudem vergrößert das Zerkleinern die Partikeloberfläche und trägt damit auch zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme bei den Tieren bei.
Im diesem Systemtechnik-Projekt soll eine Softwarelösung entwickelt werden, welche unter Verwendung einer USB-Kamera und einem Jetson-Nano Entwicklerkit die nicht zerkleinerten Körner automatisch detektiert, aufzählt und die Größe des Korns bestimmt. Anschließend soll die gewonnene Information abgespeichert und visualisiert werden, sodass Ingenieure diese Ergebnisse für eine optimale Prozessparametereinstellung nutzen können.

Das Projekt ist dem Fachgebiet Integrierte Produktentwicklung von Prof. Thoben zugeordnet und wird von Frau Maria T. Alvela Nieto betreut.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2203Klassifizierung von Werkzeugverschleiß in der Zerspanung mittels Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)
Classification of tool wear in machining using Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 CP

Beginn: Nach Absprache
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 4-6
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bei
Prof. Dr.-Ing. habil. C. Heinzel
Prof. Dr.-Ing. K. Tracht
Björn Papenberg, papenberg@bime.de (Kontakt zur Anmeldung)

In der industriellen Unikatfertigung in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Entscheidung, ob ein Werkzeug aufgrund des Verschleißzustands weiterverwendet werden kann häufig von den Maschinenbedienenden getroffen. Durch die individuelle Varianz der Einschätzung kann die Fertigungsqualität und Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt werden. Die Verwendung von Methoden des maschinellen Lernens eignet sich hierbei zur Verbesserung der Klassifizierungsgenauigkeit des Werkzeugverschleißes.
Im Rahmen des Projekts sollen sowohl produktionstechnische, als auch softwaretechnische Aufgaben umgesetzt werden.
Zu den produktionstechnischen Aufgaben zählt die Durchführung von Drehversuchen, bei denen die Prozessdaten, die Oberflächengüte des Werkstücks sowie der auftretende Werkzeugverschleiß erhoben wird. Auf Basis der aufgenommenen Daten wird die Korrelation von Prozessdaten und Werkzeugverschleiß sowie von Werkzeugverschleiß und Oberflächengüte analysiert und mathematisch beschrieben.
Die ermittelte mathematische Beschreibung dient als Grundlage für die Entwicklung eines Well Informed Networks, welches die Prozessdaten sowie Bilddaten der verwendeten Drehwerkzeuge als Basis für die Klassifizierung des Werkzeugverschleißes nutzt. Abschließend sollen verschiedene Netzwerkarchitekturen zur Optimierung der Klassifizierungsgenauigkeit evaluiert werden.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2204Entwicklung von Algorithmen zur Analyse und Klassifizierung vibroakustischer Signale
Development of algorithms for analysis and classification of vibroacoustic signals

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: bis zu 3
Projektauftakt: 02.05.2022
Anmeldung bis: 30.04.2022
Hochschullehrer: Prof. Dr.-Ing. Karl-Ludwig Krieger
Betreuer: Kai Krickmann
Anmeldung bei: Kai Krickmann (krickmann@item.uni-bremen.de)

Im Projekt „KI-basierte Schadens- und Verschleißerkennungssysteme zur cloudbasierten Zustandsüberwachung von Hybrid-Container-Fahrzeugen (KISS)“ wird mithilfe von Schwingungs- und Fahrzeugdaten der Zustand von Radantrieben ermittelt. Dies geschieht unter Anwendung datengetriebener Modelle und dem Einsatz von KI-Methoden. Ziele im Projekt sind:
• Entwicklung und Anwendung datengetriebener Modelle zur Erforschung, Visualisierung und gezielten Analyse vibroakustischer Schwingungsdaten in Kombination mit Fahrzeugdaten in der Programmiersprache Python
• Entwicklung und Anwendung von Feature Extraction- bzw. Feature Selection-Methoden
• Evaluierung unterschiedlicher KI-Methoden zur Klassifizierung des Zustands der Radantriebe der Hybrid-Container-Fahrzeuge
• Aus- und Bewertung der erzielten Ergebnisse unter Anwendung statistischer Methoden
• Ableitung von Kenngrößen zur Klassifikation der Verschleißkomponenten hinsichtlich der Schadenart, des Schweregrades und Schadenwahrscheinlichkeit
• Integration der entwickelten Verfahren in eine bestehende Python-Toolbox

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer

Produktionstechnik (Spezialisierungsrichtung, MPO 2018)

Integrationsmodul Produktionstechnik (6 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Produktionstechnik" (6 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Systemanalyse und Übungen,
Option II: Extended Products, und
Konstruktionssystematik – Produktentwicklung.
Course numberTitle of eventLecturer
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag

Integrationsmodul Elektrotechnik (8 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Elektrotechnik" (8 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Elektrische Antriebstechnik, und
Mechatronik,
Option II: Digitaltechnik, und
Integrierte Schaltungen.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Integrationsmodul Informatik (6 CP)

Das Modul "Integrationsmodul Informatik" (6 CP) ist ein Pflichtmodul.

Auf Lehrveranstaltungsebene ist eine von diesen zwei Optionen zu wählen:
Option I: Systeme hoher Sicherheit und Qualität,
Option II: Anwendungen der Bildverarbeitung.
Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Modul Profilbildung (12 CP)

Das Modul "Modul Profilbildung" (12 CP) ist ein Pflichtmodul.
In dem Modul kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-019Präzisionsbearbeitung - Workshop
Workshop on Precision Machining (Lab-Exercise)
nach Vereinbarung

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3
Dr. Oltmann Riemer
04-326-FT-027Präzisionsbearbeitung 3 - Modellbildung und Simulation
Precision Engineering 3 - Modeling and Simulation

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 IW3 0210
Rüdiger Rentsch
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde

Modul Vertiefung (12 CP)

Das Modul "Vertiefung" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Vertiefung" oder das Modul (bzw. ein) "Forschungsprojekt" zu belegen.

In dem Modul "Vertiefung" kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
04-M09-AM-024Additive Fertigung 2
Additive production 2

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 Lion 0.040 Raum Kapstadt
Dr.-Ing. Anastasiya Tönjes
Dr. Thomas Seefeld
04-M09-FT-060Industrie 4.0 für Ingenieure
Industry 4.0 for engineers

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht

Modul Forschungsprojekt (12 CP)

Das Modul "Forschungsprojekt" (12 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul "Forschungsprojekt" oder das Modul "Vertiefung" zu belegen.

In dem Modul "Forschungsprojekt" kann aus folgendem Angebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2036Konzeptentwicklung einer schwimmenden Energieinsel (Sys Eng)
Concept Development Of A Floating Energy Island (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Anfang: 1. April 2021 Ende: 31. März 2022, Dauer: 2 Semester
Anmeldung bis 29. Januar 2021
Betreuender Prof: Prof. Dr. Eng. Jan Wenske, wenske@uni-bremen.de
Betreuung des Projekts: Dr. Eng. Mareike Leimeister, mareike.leimeister@iwes.fraunhofer.de
Unter einer Energieinsel ist ein autonom schwimmendes System zu verstehen, welches Energie aus verschiedenen erneuerbaren Energiequellen (Solar-, Gezeiten- und Windenergie) speichert. Ziel
des Projekts ist es, ein Konzept für eine realisierbare schwimmende Energieinsel zu entwickeln, mit Fokus auf Windenergieanlagen. Das Projekt findet am Fraunhofer IWES in Bremerhaven statt. Die
Studierenden erhalten hier Kontakt und Betreuung durch Experten aus unterschiedlichen Disziplinen. Die Studierenden werden sich mit zahlreichen Problemstellungen auseinandersetzen, z.B. Auswahl
eines chemischen Verfahrens/Technologie zur Speicherung, der Spezifikation der mechanischen Konstruktion, Kommunikation und der Auslegung der Energieerzeugungssysteme (mit Fokus auf
Windenergieanlagen). Zur Entscheidungshilfe bei der Konzeptionierung der schwimmenden Energieinsel und der Auswahl der Subsysteme soll unter anderem die Trade Study Methodik angewendet werden.

Prof. Dr. Jan Wenske
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
04-M07-FP-2107Entwicklung einer KI-basierten Anwendung zur Zustandsbestimmung technischer Komponenten (M.Sc. Sys Eng)
Development of an AI-based application for determining the condition of technical components (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: SoSe21 oder WiSe21/22 Ende: WiSe21/22 oder SoSe22
Dauer: 2 Semester
Projektauftakt: SoSe21
Anmeldung bis zum nächst möglichem Zeitpunkt bei
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben
Anton Zitnikov, zit@biba.uni-bremen.de

Produktionsanlagen und technische Systeme verfügen über systemkritische Komponenten, wie beispielsweise der Riemen, die Feder und der Gurt eines Schnelllauftors. Im Betrieb führt der Ausfall dieser Komponenten zu einem Stillstand der Anlage und einem ungeplanten Einsatz der Instandhaltung. Die vorausschauende Instandhaltung bietet die Möglichkeit, Stillstände der Anlagen, unplanmäßige Wartungseinsätze und die damit verbundenen Kosten zu minimieren.
In der Industrie findet vermehrt die vorbeugende Instandhaltung, Anwendung. Demnach werden die systemkritischen Komponenten nach einem festgelegten Wartungsintervall ausgetauscht. Dabei wird die technisch mögliche Nutzungsdauer der Komponenten nicht erreicht. Für die automatisierte Bestimmung der Nutzungsdauer muss die Komponente überwacht, der Zustand bestimmt und bewertet werden, bevor eine Prognose getroffen werden kann. Einen Mehrwert könnte dabei eine KI-basierte Anwendung leisten, die mithilfe von Aufnahmen den Zustand der Komponente bewertet.
Im Rahmen dieses Lehrprojektes soll ein KI-basierte Anwendung entwickelt werden, die den Ist-Zustand der Komponenten anhand von Bildaufnahmen bewertet. Auf Basis der Ergebnisse kann dann eine Prognose bezüglich der Nutzungsdauer getroffen werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2117Studentische Experimente mit kalten Atomen für verschiedene Plattformen (SECAMP) [MSc Sys Eng]
Student Experiments with Cold Atoms for multiple Platforms (SECAMP) [MSc Sys Eng]

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/2022, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: 20.09.2021, 10-11 hrs, DLR, Linzerstr. 1
Anmeldung bei Dr.-Ing. Jens Grosse, jens.grosse@zarm.uni-bremen.de
bis zum 20.09.2021.

Im Rahmen dieses Projektes soll die Entwicklung, Inbetriebnahme und Integration eines Beschleunigungssensors basierend auf kalten Atomen fortgeführt werden. Im einzelnen sind folgende Aufgabe zu bearbeiten.
• Erstellung eines rudimentären Systemmodells der Subsysteme in SysMl und die Durchführung von Requirementsengineering
• Erweiterung eines existierenden Lasersystems um einen weiteren Laser und Konzeptionierung einer Polarisationskontrolle
• Erweiterung eines Matlabskripts für die Auslegung von Optiken und Entwicklung von Optiken mithilfe des erweiterten Skripts
• Review von eines vorhanden Desings einer Vakuumkammer in CAD/Inventor 2021 und Begleitung des Fertigungsprozesses bei einem externen Fertiger mit anschließender Integration der neuen Vakuumkammer und der Entwicklung verschiedener Interfaces
• Erstellung und Umsetzung eines Detektionskonzepte für das Atominterferometer
Dabei übernimmt ein Student:in die Rolle des Systemingenieurs und die anderen Studentn:innen die Rolle von Subsystemverantwortlichen

Within the scope of this project, the development, commissioning and integration of an acceleration sensor based on cold atoms is to be continued. In detail, the following tasks are to be performed.
• Creation of a rudimentary system model of the subsystems in SysMl and the implementation of requirements engineering
• Extension of an existing laser system by an additional laser and conceptual design of a polarization control system
• Extension of a Matlab script for the design of optics and development of optics using the extended script
• Review of an existing design of a vacuum chamber in CAD/Inventor 2021 and monitoring of the manufacturing process at an external manufacturer with subsequent integration of the new vacuum chamber and the development of various interfaces
• Creation and implementation of a detection concept for the atom interferometer
One student takes the role of the system engineer and the other students take the role of subsystem managers.

Dr.-Ing. Jens Große
04-M07-FP-2118Entwicklung eines Produktidentifikationsmoduls für einen Sprachassistenten
Development of a Product Identification Module for a Voice-Enabled Digital Assistant

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 18.10.2021
Anmeldung bis 15.10.2021 bei:
Prof. Klaus-Dieter Thoben, tho@biba.uni-bremen.de
Stefan Wellsandt, wel@biba.uni-bremen.de

Das BIBA erforscht den Einsatz von Sprachassistenten für Produktion- und Logistikanwendungen. In den letzten beiden Jahren wurde dazu einen Prototyp entwickelt, der Produkte anhand von QR-Codes identifizieren kann. Zur Produktidentifikation gibt es eine Vielzahl anderer Techniken (z.B. RFID/NFC, Sprache, und Bilderkennung). In diesem Forschungsprojekt sollen geeignete Techniken identifiziert, implementiert, und systematisch erprobt werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2124Analyse von Datensätzen mittels Künstlicher Intelligenz und Machine Learning (Sys Eng)
Analysing data sets of an automobile compound with artificial intelligence and machine learning (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Oktober 2021, BIBA
Anmeldung bei
Marit Hoffmeyer, hhz@biba.uni-bremen.de
Tobias Sprodowski, spr@biba.uni-bremen.de

Auf einem Automobil-Terminal werden Fahrzeuge zwischen verschiedenen Verkehrsträgern (Schiffe, Bahn und LKWs) umgeladen, wofür sogenannte Auftragspools erstellt werden, die in festen Schichten von Mitarbeitern abgearbeitet werden. Diese Auftragspools sollen möglichst so zusammengestellt werden, dass
eine schnelle und effiziente Abarbeitung gewährleistet ist. Dazu gibt es einerseits statische Merkmale wie z.B. die räumliche Verteilung der Fahrzeuge, die Auftragslänge, andererseits auch dynamische Merkmale wie z.B. die Laufzeit der Mitarbeiter*innen. Diese Kennzahlen sind wichtig, um eine Vorhersage über die Entwicklung einer Schicht treffen zu können.
Zielsetzung: In diesem Lehrprojekt sollen einerseits diese statischen wie auch dynamischen Merkmale als Metriken identifiziert und erarbeitet werden, um dann daraus die Kennzahlen für beispielhafte Schichten ableiten zu können. Dazu soll ein Tool entwickelt werden, welches automatisch die Schichtdaten aus Textdateien einliest und die Kennzahlen berechnet bzw. graphisch visualisiert.
Die Gruppe kann wählen, welches Framework/Programmiersprache sie einsetzt. Betreuung kann jedoch nur für MATLAB/Octave, C++/Qt oder Python gewährleistet werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2125OR greifbar machen: Visualisierung einer Steuerung auf einem Automobil-Terminal (Sys Eng)
Understandable OR: Visualisation of a control algorithm on an automobile compound (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Oktober 2021, BIBA
Anmeldung bei
Tobias Sprodowski, spr@biba.uni-bremen.de
Marit Hoffmeyer, hhz@biba.uni-bremen.de

Auf einem Automobil-Terminal werden Fahrzeuge zwischen verschiedenen Verkehrsträgern (Schiffe, Bahn und LKWs) umgeladen, wobei eine Auftragssteuerung zum Einsatz kommt, die basierend auf dem aktuellen Zustand (Position der Mitarbeiter*innen, Shuttle, Auftragslage) den Mitarbeiter*innen und Shuttle die nächsten Aufträge zuweist. Die Auftragssteuerung basiert auf einem Optimierungsproblem, was zeitabhängig in festen Intervallen gelöst wird. Die Lösung ist für Menschen ohne Kenntnisse in mathematischer Optimierung nicht immer greifbar und soll daher graphisch zugänglich aufbereitet werden. Um die Lösungsberechnung plausibel und nachvollziehbar zu gestalten, soll ein Visualisierungstool entwickelt werden, welches die Lösung graphisch auf einem Terminalmodell abbildet.
Zielsetzung: In diesem Lehrprojekt soll eine Visualisierung entwickelt werden, die basierend auf einem Optimierungsproblem die erhaltende Lösung graphisch aufbereitet und die Entwicklung der Auftragslage sowie der angewendeten Lösung graphisch aufbereitet. Hierbei soll die Zuweisung aus Mitarbeitersicht möglichst mit einer Terminal-Draufsicht in einer 2D-Ansicht oder optional auch in einer 3D-Ansicht realisiert werden und auch die numerischen Ergebnisse in dieser Ansicht mit untergebracht werden. Ergänzend sollen auch weitere Kennzahlen in weiteren Diagrammen aufbereitet werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2126Anwendung von Steuerungsmethoden des Machine Learnings für ein Flughafenterminal (Sys Eng)
Controlling an airport terminal with Machine Learning Methods (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: Oktober 2021, BIBA
Anmeldung bei Tobias Sprodowski, spr@biba.uni-bremen.de
betreuender Hochschullehrer: Michael Freitag (fre@biba.uni-bremen.de)

In diesem Lehrprojekt soll für ein Flughafenszenario aus historischen Daten eine Steuerung für die Terminal- und Gatebelegung entworfen, implementiert und evaluiert werden.
Hierbei werden parallel die Grundlagen der diskreten Simulation anhand des Entwurfs und der Implementierung des Szenarios vermittelt. Zur Steuerung sollen Methoden aus dem Bereich des Machine Learnings (z.B. SVM, Neuronale Netze) verwendet werden, die dann mit herkömmlichen Scheduling-Methoden sowie mit den historischen Daten verglichen werden.
Die Implementierung des Grundsystems wurde mit Hilfe des diskreten Event-Simulators adevs in C++/Qt durchgeführt. Natürlich können auch auf Wunsch der Gruppe andere Programmierumgebungen bzw. -sprachen genutzt werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2131Berücksichtigung der Lüdersdehnung in zyklischem Verfestigungsmodell (Sys Eng)
Material model of plastic hardening taking into accout Lüders strain and upper and lower yield points. (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 11.2021
Anmeldung bis 11.2021 bei
Prof. Carsten Heinzel, heinzel@iwt.uni-bremen.de
Tobias Kinner-Becker, kinner-becker@iwt.uni-bremen.de

Ziel ist es ein angepasstes haboche-Modell für zyklische Verfestigung in Abaqus zu implementieren, welches Lüdersdehnungen und obere und untere Streckgrenzen abbilden kann. Hierfür muss ein UMAT, bzw. eine VUMAT geschrieben werden. Aus vorliegenden experimentellen Daten von zyklischen Zug-Druck-Versuchen sollen anschließend die notwendigen Modellparameter ermittelt werden, diese Daten dienen gleichzeitig auch für die Validierung des Modells.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2132Vorhersage von Randschichtmodifikationen beim Festwalzen mittels neuronaler Netze (Sys Eng)
Prediction of surface layer modifications of deep rolling by means of neural nets (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 11.2021
Anmeldung bis 11.2021 bei
Prof. Carsten Heinzel, heinzel@iwt.uni-bremen.de
Tobias Kinner-Becker, kinner-becker@iwt.uni-bremen.de

Es soll ein neurales Netz in Python oder Matlab implementiert werden, welches in Abhängigkeit der Prozessparameter bestimmte, durch einen Festwalzprozess erzeugte, ausgezeichnete Punkte des Eigenspannungstiefenverlaufs vorhersagt. Zwei verschiedene Implementationen sollen angefertigt werden, die aufbauend auf einem großen Datensatz experimenteller Messungen, bzw. durch Simulationen erzeugte Daten trainiert werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2133Konstruktion und Inbetriebnahme eines US-Zerspanversuchsstandes
Designing and of a US-assisted machining setup

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis 01.11.2021 bei T. Zielinski (zielinski@iwt-bremen.de)

Für die am Leibniz IWT Bremen untersuchte Ultraschallunterstütze Zerspanung stehen bisher Schwingungssysteme etablierter Hersteller zur Verfügung, welche ein Diamantwerkzeug zu einer elliptischen Schwingung mit hoher Frequenz anregen. Nun soll ein Versuchsaufbau erstellt werden, bei dem ein Ultraschallfeld einem ansonsten quasistatischen Prozess des Hobelns mit geometrisch bestimmter Schneide zugeführt werden soll.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2203Klassifizierung von Werkzeugverschleiß in der Zerspanung mittels Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)
Classification of tool wear in machining using Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 CP

Beginn: Nach Absprache
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 4-6
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bei
Prof. Dr.-Ing. habil. C. Heinzel
Prof. Dr.-Ing. K. Tracht
Björn Papenberg, papenberg@bime.de (Kontakt zur Anmeldung)

In der industriellen Unikatfertigung in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Entscheidung, ob ein Werkzeug aufgrund des Verschleißzustands weiterverwendet werden kann häufig von den Maschinenbedienenden getroffen. Durch die individuelle Varianz der Einschätzung kann die Fertigungsqualität und Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt werden. Die Verwendung von Methoden des maschinellen Lernens eignet sich hierbei zur Verbesserung der Klassifizierungsgenauigkeit des Werkzeugverschleißes.
Im Rahmen des Projekts sollen sowohl produktionstechnische, als auch softwaretechnische Aufgaben umgesetzt werden.
Zu den produktionstechnischen Aufgaben zählt die Durchführung von Drehversuchen, bei denen die Prozessdaten, die Oberflächengüte des Werkstücks sowie der auftretende Werkzeugverschleiß erhoben wird. Auf Basis der aufgenommenen Daten wird die Korrelation von Prozessdaten und Werkzeugverschleiß sowie von Werkzeugverschleiß und Oberflächengüte analysiert und mathematisch beschrieben.
Die ermittelte mathematische Beschreibung dient als Grundlage für die Entwicklung eines Well Informed Networks, welches die Prozessdaten sowie Bilddaten der verwendeten Drehwerkzeuge als Basis für die Klassifizierung des Werkzeugverschleißes nutzt. Abschließend sollen verschiedene Netzwerkarchitekturen zur Optimierung der Klassifizierungsgenauigkeit evaluiert werden.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2206Beschreibung und Charakterisierung der Druckwelle beim elektrohydraulischen Umformen
Description and characterization of the pressure wave during electrohydraulic forming

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 4
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: 4.5.2022
Dozent:in: Dr.-Ing. Christian Schenck
Betreuer:in: M.Sc. Björn Beckschwarte, s_uj57rp@uni-bremen.de
Anmeldung bei: Betreuer:in

Das elektrohydraulische Umformen ist ein Verfahren der wirkmedienbasierten Hochgeschwindigkeitsumformung, welches auf dem impulsartigen Druckanstieg innerhalb eines Mediums basiert. Der Druckanstieg kann durch Lichtbögen oder Drahtexplosionen innerhalb des Mediums erzeugt werden, wobei beide Prinzipien aus der elektrischen Entladung einer Kondensatorbank resultieren.
Zielstellung dieses Projekts ist die Entwicklung eines Modells zur Beschreibung und Charakterisierung der Druckwelle während der elektrohydraulischen Umformung. Dazu soll ein FEM-Modell entwickelt werden, welches die Druckverteilung und die zeitlichen Abläufe der Umformung zugänglich macht. Basierend auf dem FEM-Modell soll identifiziert werden, welche Stellgrößen zur Variation der Druckverteilung und des zeitlichen Ablaufs der Umformung vorhanden sind. Darüber hinaus besteht die Anforderung die ermittelten Zustände anhand von Experimenten zu validieren und die erzeuge Druckwelle weiter zu charakterisieren. Dazu sollen, neben dem Einsatz von Messtechnik, Versuche zur Visualisierung der Druckverteilung durchgeführt werden.

Christian Schenck
04-M07-FP-2207Entwicklung einer prozessnahen Ermittlung der Fließspannung beim elektromagnetischen Umformen
Development of a process-oriented determination of the flow stress during electromagnetic forming

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 4
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: 4.5.2022
Dozent:in: Dr.-Ing. Christian Schenck
Betreuer:in: M.Sc. Björn Beckschwarte, s_uj57rp@uni-bremen.de
Anmeldung bei: Betreuer:in
Das elektromagnetische Umformen ist ein Verfahren der Hochgeschwindigkeitsumformung, welches auf der Wirkung von elektrischem Strom basiert. Ausgehend vom elektrischen Strom werden dabei elektromagnetische Kräfte (Lorentzkraft) auf das Werkstück aufgebracht, wodurch die Fließspannung des Werkstoffs überschritten wird.
Zielstellung des Projektes ist die Ermittlung der Fließspannung während der elektromagnetischen Umformung in Abhängigkeit des elektrischen Stroms. Dazu soll eine Methode in Anlehnung zum hydraulischen Bulgeversuch, welcher die Dehnung des Werkstücks in Abhängigkeit des hydraulischen Drucks beschreibt, entwickelt werden. Die elektromagnetische Kraft soll dabei über eine elektromagnetische Simulation zugänglich gemacht werden und die Dehnung während der Umformung gemessen werden. Parallel zur Simulation der elektromagnetischen Kräfte soll eine Validierung durch Messung der resultierenden elektromagnetischen Kraft erfolgen.

Christian Schenck
04-M07-FP-2208Visualisierung digitaler Zwillinge auf dem Smartphone
Visualisation of digital twins on smartphones

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-5 Studierende
Hochschullehrer:in: Prof. Dr. Kirsten Tracht
Betreuer: Kenneth Rüstmann (ruestmann@bime.de)
Anmeldung beim Betreuer

Durch die zunehmende Digitalisierung in produzierenden Unternehmen im Rahmen von Industrie 4.0 verändern sich Prozesse und damit auch die Anforderungen an die Beschäftigten.
Um einen möglichst niederschwelligen Zugang zur Weiterbildung zu schaffen, soll durch den Einsatz von VR auf einem Smartphone eine immersive Lernumgebung geschaffen werden.
Bestehende CAD-Dateien müssen so angepasst werden, dass sie effizient in eine Game Engine eingebunden werden können. Hierfür ist eine Reduktion der Geometriedaten nötig. Um innerhalb der geschaffenen virtuellen Umgebung eine Interaktion mit dem Benutzer darzustellen, sollen Interaktionsmöglichkeiten recherchiert bzw. konzipiert werden. In bisherigen Projekten wurde für die Realisierung der virtuellen Umgebung die Game Engine Unity verwendet. In diesem Projekt soll die Unreal Engine mit dieser verglichen und eingesetzt werden. Die Programmiersprache dieser Game Engine ist C++.
Das Ergebnis dieses Projekts soll eine Anwendung sein, die realistische Anwendungsszenarien der Mensch-Roboter-Kollaboration darstellen kann und für die Nutzung auf einem Smartphone in einer Halterung (wie bspw. Google Cardboard) optimiert wurde.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-M07-FP-2209Fusion von Geometrie- und Bilddaten (SysEng)
Fusion of geometry- and image data (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de
Anmeldung bei: Betreuerin

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2210Konstruieren und Charakterisieren eines Schlierenfotografie-Messaufbaus (SysEng)
Construction and characterization of a Schlierenfotography-setup (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: Björn Espenhahn
Anmeldung bei Betreuer:in: b.espenhahn@bimaq.de

Die Schlieren-Fotografie ist eine optische Messtechnik, die kleinste Ablenkungen von Lichtstrahlen messen kann. Dies wird häufig verwendet, um kleinste Änderungen des Brechzahlfeldes in bspw. Gasen wie Luft messen zu können. Typische Anwendungen sind die Visualisierung von Druckänderungen durch Explosionen oder auch Temperaturänderungen in der Luft.

Das Ziel des Projekts ist die Planung und Konstruktion eines solchen Aufbaus mit anschließender Charakterisierung und Bestimmung der Messbarkeitsgrenzen des Schlierenfotografie-Aufbaus. Dazu sollen Einflüsse der Lichtablenkung mit Referenzmessungen an Flammen und Druckluftströmungen gemessen und mit einander verglichen werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2211Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und theoretische Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (SysEng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and theoretical investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3 Studierende
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bis: Nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
Betreuer:in: León Schweickhardt
Anmeldung bei: Betreuer:in: l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2212Entwicklung eines Sensorsystemnetzwerks aus intelligenten Angulationssensoren
Development of a sensor system network of intelligent angulation sensors

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Marina Terlau, m.terlau@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Bei der inkrementellen Blechumformung soll die Position der Werkzeugspitze mit einer Vielzahl kamerabasierter Angulationssensoren erfasst werden.
Ziel des Projekts ist es, für diese Anwendung ein Sensorsystemnetzwerk zu entwickeln, das die aufgenommenen Bilder in Echtzeit verarbeitet und beispielsweise neue Sensoren on-the-fly kalibrieren kann.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2213Definition der Messkette und Messunsicherheitsabschätzung bei der Schwingungsanalyse an Windenergieanlagen
Definition of the measurement chain and estimation of measurement uncertainty for vibration analysis on wind turbines

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12

Beginn: SoSe22, Ende: WiSe22/23
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Studierende
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis: nach Absprache
Hochschullehrer:in: Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuer:in: Paula Helming, p.helming@bimaq.de
Anmeldung bei: Hochschullehrer (andreas.fischer@bimaq.de)

Für die Untersuchung der Schwingungen wird ein neues Messsystem entwickelt, bei dem ein Laserabstandssystem auf einen ko-rotierenden Drehteller angebracht wird, um die Schwingungen an Windenergieanlagen zu erfassen.
Für dieses System sollen die einzelnen Teile der Messkette identifiziert und jeweils eine Messunsicherheitsuntersuchung durchgeführt werden, um eine Messunsicherheitsabschätzung für das gesamte Systeme zu erhalten. Dafür müssen die einzelnen Punkte Messunsicherheitsbudget sowohl analytisch als auch simulativ ermittelt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer

Fachliche Ergänzung I, MPO 2018

Das Modul \"Fachliche Ergänzung I\" (12 CP) ist ein Pflichtmodul.
In dem Modul kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-Pat(a)-VPatente, Schutzrechte und Geistiges Eigentum

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 NW1 H 2 - W0020 (2 Teaching hours per week)
Dr. rer. nat. Holger Veenhuis (LB)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-PLE-PPraktikum Leistungselektronik
Laboratory Power Electronics

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 5) Tue 13:00 - 17:00 External location: S1210
weekly (starts in week: 5) Fri 14:00 - 18:00 External location: S1210 (3 Teaching hours per week)

Raum S1210

Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-SAMS(a)-VSensors and Measurement Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (4 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter
03-IMVP-ROSD (03-ME-702.04)Real-time Operating Systems Development (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 10:00 MZH 1110 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 10:00 - 12:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
03-IMVP-SES (03-ME-702.03)Specification of Embedded Systems (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 MZH 1450 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
Robert Sachtleben
04-26-KA-005Montagetechnik
assembly technology

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-FT-019Präzisionsbearbeitung - Workshop
Workshop on Precision Machining (Lab-Exercise)
nach Vereinbarung

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3
Dr. Oltmann Riemer
04-326-FT-027Präzisionsbearbeitung 3 - Modellbildung und Simulation
Precision Engineering 3 - Modeling and Simulation

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 12:00 - 14:00 IW3 0210
Rüdiger Rentsch
04-326-FT-040Montagesystemtechnik
Automated Assembly Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 FZB 0240
Dipl.-Ing. Sebastian Hogreve
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
04-326-IM-006Systemanalyse und Übungen
Systems Analysis

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 IW3 0390

Additional dates:
Fri 03.06.22 10:00 - 12:00
Fri 10.06.22 10:00 - 12:00
Fri 17.06.22 10:00 - 12:00
Wed 22.06.22 14:00 - 18:00
Fri 08.07.22 10:00 - 12:00
Fri 15.07.22 10:00 - 12:00
Prof. Dr. Michael Freitag
04-M10-2-PT03Technische Logistik
Technical Logistics
ehem. "Technische Logistik in der Logistikfabrik der Zukunft"

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 20.04.22 15:00 - 16:00
Wed 04.05.22 12:00 - 16:00
Wed 18.05.22 12:00 - 16:00
Wed 15.06.22 12:00 - 16:00
Wed 29.06.22 12:00 - 16:00

1. Termin: Mittwoch, 20.04.2022 – 15-16Uhr – PRÄSENZ plus remote Selbstlernzeit
2. Termin: Mittwoch, 04.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
3. Termin: Mittwoch, 18.05.2022 – 12-16Uhr – remote Online
4. Termin: Mittwoch, 15.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online
5. Termin: Mittwoch, 29.06.2022 – 12-16Uhr – remote Online

Dr. Ann-Katrin Rohde
04-M10-2-PT04Identifikationssysteme in Produktion und Logistik
Identification Systems in Production and Logistics

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 BIBA 1240 (Auditorium 1)
Prof. Dr. Michael Freitag

Fachliche Ergänzung II, MPO 2018

Das Modul \"Fachliche Ergänzung II\" (6 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul \"Fachliche Ergänzung II\" oder das Modul \"Forschungsgrundlagen\" zu belegen.

In dem Modul \"Fachliche Ergänzung II\" kann auf Lehrveranstaltungsebene aus folgendem Lehrangebot gewählt werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-IKT2-PPraktikum IKT II (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 (4 Teaching hours per week)

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by three departments: the RF department, ComNets and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.comnets.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
01-15-03-IoT(a)-VInternet of Things (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Additional dates:
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Mon 19.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Tue 20.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Wed 21.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 22.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Fri 23.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Mon 26.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Mon 26.09.22 - Tue 27.09.22 (Mon, Tue) 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Tue 27.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Wed 28.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Thu 29.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1260
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1270
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1330
Fri 30.09.22 09:00 - 18:00 NW1 S1360

Blockkurs, findet in den Räumen S1260, S1270, S1330 und S1360 statt. Zeiten nach Absprache.

Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Dr. Asanga Udugama
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-PLE-PPraktikum Leistungselektronik
Laboratory Power Electronics

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 5) Tue 13:00 - 17:00 External location: S1210
weekly (starts in week: 5) Fri 14:00 - 18:00 External location: S1210 (3 Teaching hours per week)

Raum S1210

Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-REE(a)-VRegelung in der elektrischen Energieversorgung
Control in Electric Power Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 NW1 S1360 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-ISPS (03-MB-707.05)Informationssicherheit - Prozesse und Systeme
Information Security: Processes and Systems

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 MZH 6200 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Prof. Dr.-Ing. Carsten Bormann
Stefanie Gerdes
03-IMAP-RL (03-ME-712.03)Reinforcement Learning (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 16:00 - 18:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz

Profil: KIKR.
Schwerpunkt: IMA-AI, VMC

Frank Kirchner
Melvin Laux
03-IMAP-UUW (03-MB-711.07)Umgang mit unsicherem Wissen
Management of Uncertain Knowledge

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 CART Rotunde - 0.67 Kurs Präsenz

Profil: KIKR, DMI
Schwerpunkt: IMA-AI, DMI, VMC

Kerstin Schill
Verena Schwarting
03-IMS-IUAG (03-MB-899.02/1)Intelligente Umgebungen für die alternde Gesellschaft
Smart Environment for the Aging Society

Seminar (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 CART Rotunde - 0.67 Seminar Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI

Kerstin Schill
Torsten Kluß
03-IMVP-HCIR (03-ME-712.04)Human-Centered Interaction in Robotics (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 16:00 - 18:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Übung Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI

Frank Kirchner
Dr. rer. nat. Teena Hassan
04-M09-FT-060Industrie 4.0 für Ingenieure
Industry 4.0 for engineers

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 FZB 0240
Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht

Forschungsgrundlagen (6 CP), MPO 2018

Das Modul \"Forschungsgrundlagen\" (6 CP) ist ein Wahlpflichtmodul.
Es ist entweder das Modul \"Fachliche Ergänzung II\" oder das Modul \"Forschungsgrundlagen\" zu belegen.

Dem Modul \"Forschungsgrundlagen\" sind die Lehrveranstaltungen \"Forschungsgrundlagen I\" und \"Forschungsgrundlagen II\" zugeteilt.
Course numberTitle of eventLecturer
04-M07-WP-FGIIForschungsgrundlagen II

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Additional dates:
Wed 18.05.22 10:15 - 11:45 ITB (TAB Gebäude Am Fallturm 1) Raum 2.07

Das 2-semestrige Forschungsgrundlagen (6 CP) bereitet Studierende darauf vor, an Forschungsprojekten selbstständig und in Arbeitsgruppen zu arbeiten und Forschungsfortschritte zu leisten:
wissenschaftliche Fragen zu stellen, Forschungsziele zu setzen und wissenschaftliche Forschungsprojekte zu planen, wissenschaftliche Projekte durchzuführen und an ihnen eigenverantwortlich als auch in Arbeitsgruppen zu arbeiten, und Forschungsdaten gemäß guter wissenschaftlicher Praxis zu erwerben, speichern, analysieren und publizieren.

Die Inhalte des Moduls werden vermittelt durch Einzelveranstaltungen, Seminare und Workshops.

Bei Teil I des Moduls (Lehrveranstaltung: Forschungsgrundlagen I, 3 CP, Wintersemester 2017/2018) wird der Schwerpunkt bei diesen Themen sein:
Einführung in das Projektmanagement und Forschung, Themenfindung und Anfang der wissenschaftlichen Arbeit, Umgang mit wissenschaftlicher Literatur und Zitate, Planen und Schreiben wissenschaftlicher Aufsätze, Texte für die Öffentlichkeit. Geplant ist auch das Thema "Regeln guter wissenschaftlicher Praxis und Forschungsethik".

Teil II des Moduls (Lehrveranstaltung: Forschungsgrundlagen II, 3 CP, Sommersemester 2018) soll diese Themen bearbeiten:
Projektmanagement und Zeitmanagement, Themenfindung, Was ist Forschung, Erfahrung in Forschung, Forschungsdaten, Grafisches Gestalten, Poster, Wiss. Präsentation und Kommunikation, Projektantrag und Motivationsschreiben, Wissenschaftsindikatoren und Patente.

Jan Naumann

MPO 2015

Automatisierungstechnik und Robotik

Elektrotechnik

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Informatik

Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Wahlpflichtbereich

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-PLE-PPraktikum Leistungselektronik
Laboratory Power Electronics

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 5) Tue 13:00 - 17:00 External location: S1210
weekly (starts in week: 5) Fri 14:00 - 18:00 External location: S1210 (3 Teaching hours per week)

Raum S1210

Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-REE(a)-VRegelung in der elektrischen Energieversorgung
Control in Electric Power Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 NW1 S1360 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
03-IMAP-RL (03-ME-712.03)Reinforcement Learning (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 12:00 - 14:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 16:00 - 18:00 DFKI RH1 B0.10 Kurs Präsenz

Profil: KIKR.
Schwerpunkt: IMA-AI, VMC

Frank Kirchner
Melvin Laux
03-IMAP-UUW (03-MB-711.07)Umgang mit unsicherem Wissen
Management of Uncertain Knowledge

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 CART Rotunde - 0.67 Kurs Präsenz

Profil: KIKR, DMI
Schwerpunkt: IMA-AI, DMI, VMC

Kerstin Schill
Verena Schwarting
03-IMVP-HCIR (03-ME-712.04)Human-Centered Interaction in Robotics (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 16:00 - 18:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Übung Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI

Frank Kirchner
Dr. rer. nat. Teena Hassan
03-IMVP-MPAR (03-ME-708.05)Massively-Parallel Algorithms (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 MZH 1090 MZH 1100 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI.
Schwerpunkt: SQ, AI, DMI, VMC
Some prior expertise in C will be helpful. The lecture will be held in German or English, depending on demand.
https://cgvr.cs.uni-bremen.de/teaching/

Prof. Dr. Gabriel Zachmann

Eingebettete Systeme und Systemtechnik

Elektrotechnik

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels

Wahlpflichtbereich

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-IKT2-PPraktikum IKT II (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 (4 Teaching hours per week)

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by three departments: the RF department, ComNets and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.comnets.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
03-IMAP-ISPS (03-MB-707.05)Informationssicherheit - Prozesse und Systeme
Information Security: Processes and Systems

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 MZH 6200 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Prof. Dr.-Ing. Carsten Bormann
Stefanie Gerdes
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter
03-IMAT-TRS (03-MB-699.03)Theorie reaktiver Systeme
Theory of Reactive Systems

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 6200 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 6200 Kurs Präsenz

Profil: SQ, KIKR.
Schwerpunkt: SQ, AI

Prof. Dr. Jan Peleska
Wen-Ling Huang
03-IMVP-MPAR (03-ME-708.05)Massively-Parallel Algorithms (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 MZH 1090 MZH 1100 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI.
Schwerpunkt: SQ, AI, DMI, VMC
Some prior expertise in C will be helpful. The lecture will be held in German or English, depending on demand.
https://cgvr.cs.uni-bremen.de/teaching/

Prof. Dr. Gabriel Zachmann
03-IMVP-ROSD (03-ME-702.04)Real-time Operating Systems Development (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 10:00 MZH 1110 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 10:00 - 12:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
03-IMVP-SES (03-ME-702.03)Specification of Embedded Systems (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 MZH 1450 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
Robert Sachtleben

Mechatronik

Elektrotechnik

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Informatik

Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Wahlpflichtbereich

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-IKT2-PPraktikum IKT II (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 (4 Teaching hours per week)

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by three departments: the RF department, ComNets and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.comnets.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-PLE-PPraktikum Leistungselektronik
Laboratory Power Electronics

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 5) Tue 13:00 - 17:00 External location: S1210
weekly (starts in week: 5) Fri 14:00 - 18:00 External location: S1210 (3 Teaching hours per week)

Raum S1210

Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-SAMS(a)-VSensors and Measurement Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (4 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Produktionstechnik

Elektrotechnik

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)

Informatik

Course numberTitle of eventLecturer
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Wahlpflichtbereich

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese

Raumfahrtsystemtechnik

Elektrotechnik

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels

Wahpflichtbereich

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAP-UUW (03-MB-711.07)Umgang mit unsicherem Wissen
Management of Uncertain Knowledge

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 CART Rotunde - 0.67 Kurs Präsenz

Profil: KIKR, DMI
Schwerpunkt: IMA-AI, DMI, VMC

Kerstin Schill
Verena Schwarting
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter
03-IMVP-MPAR (03-ME-708.05)Massively-Parallel Algorithms (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 16:00 - 18:00 MZH 1090 MZH 1100 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI.
Schwerpunkt: SQ, AI, DMI, VMC
Some prior expertise in C will be helpful. The lecture will be held in German or English, depending on demand.
https://cgvr.cs.uni-bremen.de/teaching/

Prof. Dr. Gabriel Zachmann
03-IMVP-SES (03-ME-702.03)Specification of Embedded Systems (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 MZH 1450 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
Robert Sachtleben
04-M30-CEM-SFI-1On Board Data Handling (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 IW3 0200
Dr. rer. nat. Frank Dannemann
04-M30-CP-SAS-2Structural Design and Analysis (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 SFG 2020
Prof. Dr.-Ing. Andreas Rittweger
04-M30-CP-SUB-1Orbital Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 IW3 0390
Dr. Peter Rickmers
Dr. Waldemar Bauer
04-M30-CP-SUB-2Space Propulsion Systems 1 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 12:00 - 14:00 IW3 0390
Dr. Peter Rickmers
04-V10-6-M0101Thermofluiddynamik

Lecture (Teaching)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 SFG 0140
Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Mädler

Wahlbereich außerhalb der gewählten Spezialisierung

Course numberTitle of eventLecturer
01-15-03-BaLet(a)-VBauelemente der Leistungselektronik
Power Electronic Devices

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 09:00 - 10:00 NW1 S1270 (1 Teaching hours per week)
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 NW1 S1270 (2 Teaching hours per week)
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-CTh2(a)-VControl Theory 2 / Regelungstheorie 2 (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 12:00 NW1 S1260 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-DS(a)-VDiskrete Systeme (in English)
Discrete Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 12:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-EPCL-PPraktikum Stromrichtertechnik
Laboratory Electrical Power Converters

Practical training (Teaching)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-03-IKT1-PPraktikum IKT I (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

The date for the initial organisational meeting of this lab, including grouping, will be advertised shortly. Room NW1 N1250.

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by two departments: the RF department and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
Dr. Dirk Wübben
01-15-03-IKT2-PPraktikum IKT II (in English)
Information and Communication Technology Laboratory

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 (4 Teaching hours per week)

The ICT lab consists of multiple parts, which are organized by three departments: the RF department, ComNets and the dept. of communications engineering. Please refer to the individual departments for further information:

http://www.hf.uni-bremen.de/
http://www.comnets.uni-bremen.de/
http://www.ant.uni-bremen.de/courses/ictlab/

Dr. Carsten Bockelmann
Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Andreas Könsgen
Prof. Dr. Anna Förster
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
01-15-03-LRT-PPraktikum Regelungstechnik / Advanced Control Lab (in English)
Advanced Control Lab

Laborübung (Teaching)
ECTS: 3

Registration for this lab must be done via Stud.IP.
The selection of participants will be done based on their grade in Control Theory I.
Please remember that this lab is in English. The preparation tasks therefore also have to be answered in English. Answers in German can not be accepted.
Registration period until 10,04,2022

If there are questions, please contact H. Köhler (0421 218 62430).
-
Anmeldung ausschließlich über Stud.IP..
Die Auswahl der Studenten erfolgt nach den Noten der Vorlesung Regelungstherie I.
Bitte denken Sie daran, dass dieses Labor in Englisch ist. Die Vorbereitungsaufgaben müssen daher auch auf Englisch beantwortet werden. Antworten auf Deutsch können nicht akzeptiert werden.
Anmeldezeitraum bis zum 10.04.2022

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte H. Köhler (Telefon: 0421 218 62430).

Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-Mech-VMechatronik
Mechatronics

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 17:00 NW1 S1270 (3 Teaching hours per week)

2 SWS Vorlesung, 1 SWS Hörsaalübung, 2 SWS Labortermine nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
Dr.-Ing. Matthias Joost (LB)
M. Sc Antonio Mielach (LB)
01-15-03-PLE-PPraktikum Leistungselektronik
Laboratory Power Electronics

Practical training (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 5) Tue 13:00 - 17:00 External location: S1210
weekly (starts in week: 5) Fri 14:00 - 18:00 External location: S1210 (3 Teaching hours per week)

Raum S1210

Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-03-REE(a)-VRegelung in der elektrischen Energieversorgung
Control in Electric Power Systems

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 12:00 NW1 S1360 (4 Teaching hours per week)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-03-SAMS(a)-VSensors and Measurement Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 08:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (4 Teaching hours per week)
Björn Lüssem
01-15-03-WEAG-VWindenergieanlagen - Grundlagen
Wind Power Converters - Foundations
ehem. Titel "Windenergieanlagen I"

Lecture (Teaching)
ECTS: 6 (4)

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 11:00 NW1 S1260
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 NW1 N3130
Prof. Dr. Jan Wenske
Dr.-Ing. Holger Groke
03-IMAP-D3BV (03-MB-709.03)Deep-Learning- und 3D-Bildverarbeitung
Deep Learning and 3D Computer Vision

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 08:00 - 10:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 CART 0.01 (Besprechungsraum) Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 MZH 1470 Übung Präsenz

Profil: KIKR, DMI, MC.
Schwerpunkt: IMK-VMC, IMAP-DMI, AI
Keine Doppelanerkennung mit Anwendungen der Bildverarbeitung (ABV)

Udo Frese
03-IMAP-ISPS (03-MB-707.05)Informationssicherheit - Prozesse und Systeme
Information Security: Processes and Systems

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 18:00 MZH 6200 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Prof. Dr.-Ing. Carsten Bormann
Stefanie Gerdes
03-IMAP-QSE (03-MB-701.03)Qualitätsorientierter Systementwurf
Quality Assurance in system design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 16:00 - 18:00 MZH 1380/1400 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 08:00 - 10:00 MZH 1100 Übung Präsenz

Profil: SQ.
Schwerpunkt: IMAP-SQ

Dr. Vladimir Herdt
03-IMAP-UUW (03-MB-711.07)Umgang mit unsicherem Wissen
Management of Uncertain Knowledge

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 CART Rotunde - 0.67 Kurs Präsenz

Profil: KIKR, DMI
Schwerpunkt: IMA-AI, DMI, VMC

Kerstin Schill
Verena Schwarting
03-IMAT-GSD (03-MB-699.04)Grundlagen der Sicherheitsanalyse und des Designs
Foundations of Security Analysis and Design

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 12:00 - 14:00 MZH 1110 Übung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Thu 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: IMA-SQ

Dieter Hutter
03-IMS-IUAG (03-MB-899.02/1)Intelligente Umgebungen für die alternde Gesellschaft
Smart Environment for the Aging Society

Seminar (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 14:00 - 16:00 CART Rotunde - 0.67 Seminar Präsenz

Profil: SQ, KIKR, DMI

Kerstin Schill
Torsten Kluß
03-IMVP-HCIR (03-ME-712.04)Human-Centered Interaction in Robotics (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 16:00 - 18:00 Extern RH 1 (DFKI-Gebäude) Raum B0.10 Übung Präsenz

Profil: KIKR
Schwerpunkt: AI

Frank Kirchner
Dr. rer. nat. Teena Hassan
03-IMVP-ROSD (03-ME-702.04)Real-time Operating Systems Development (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Tue 08:00 - 10:00 MZH 1110 Vorlesung Präsenz
weekly (starts in week: 1) Wed 10:00 - 12:00 MZH 1110 Übung Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
03-IMVP-SES (03-ME-702.03)Specification of Embedded Systems (in English)

Kurs (Teaching)
ECTS: 6

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 10:00 - 12:00 MZH 1450 Kurs Präsenz
weekly (starts in week: 1) Tue 14:00 - 16:00 MZH 1450 Kurs Präsenz

Profil: SQ
Schwerpunkt: SQ

Prof. Dr. Jan Peleska
Robert Sachtleben
04-M30-CEM-SFI-1On Board Data Handling (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Thu 10:00 - 12:00 IW3 0200
Dr. rer. nat. Frank Dannemann
04-M30-CP-SAS-2Structural Design and Analysis (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Fri 10:00 - 12:00 SFG 2020
Prof. Dr.-Ing. Andreas Rittweger
04-M30-CP-SUB-1Orbital Systems (in English)

Lecture (Teaching)
ECTS: 3

Dates:
weekly (starts in week: 1) Mon 14:00 - 16:00 IW3 0390
Dr. Peter Rickmers
Dr. Waldemar Bauer

Projekt Systemtechnik

Im Folgenden finden Sie die Angebote des Fachbereichs Produktionstechnik
Die Angebote der Elektrotechnik können auf den entsprechenden lnstitutshomepages eingesehen werden. Die Institute der Elektrotechnik finden Sie unter http://www.fb1.uni-bremen.de/fachbereich-1/organisation/
Angebote der Informatik können unter http://www.informatik.uni-bremen.de/projektwahl eingesehen werden.
Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
01-M07-FP-2134Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/22, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: Nach Vereinbarung
Anmeldung bis zum 22.10.2021
bei Prof. Karl-Ludwig Krieger, krieger@item.uni-bremen.de

Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
01-M07-FP-2202Optimierung der Datenübertragung zwischen GNSS-Modulen über Mikrorechner und Funkmodulen
Optimization of data transfer between GNSS modules via microcontrollers and radio modules

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Dauer: 1 bis 2 Semester
Gruppengröße: 1 bis 2
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bei Dr.-Ing. Holger Groke (hgroke@ialb.uni-bremen.de) bis 31.01.
weitere Ansprechperson: Wilke Philipps, wphilipps@ialb.uni-bremen.de

Damit ein GNSS-Modul eine hochauflösende Positionsbestimmung gewährleisten kann, benötigt es Referenzdaten von einem anderen GNSS-Modul. Diese Daten sollen über Mikrorechner und zwei Funkmodule ausgetauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll die Übertragung der Daten über diese Funkmodule mithilfe der bereits existierenden Programmcodes und den speziellen Anforderungen an das System verbessert werden. Wichtig dabei ist eine sichere Datenübertragung (Übertragungsprotokoll).

Dr.-Ing. Holger Groke
04-M07-FP-2107Entwicklung einer KI-basierten Anwendung zur Zustandsbestimmung technischer Komponenten (M.Sc. Sys Eng)
Development of an AI-based application for determining the condition of technical components (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Anfang: SoSe21 oder WiSe21/22 Ende: WiSe21/22 oder SoSe22
Dauer: 2 Semester
Projektauftakt: SoSe21
Anmeldung bis zum nächst möglichem Zeitpunkt bei
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben
Anton Zitnikov, zit@biba.uni-bremen.de

Produktionsanlagen und technische Systeme verfügen über systemkritische Komponenten, wie beispielsweise der Riemen, die Feder und der Gurt eines Schnelllauftors. Im Betrieb führt der Ausfall dieser Komponenten zu einem Stillstand der Anlage und einem ungeplanten Einsatz der Instandhaltung. Die vorausschauende Instandhaltung bietet die Möglichkeit, Stillstände der Anlagen, unplanmäßige Wartungseinsätze und die damit verbundenen Kosten zu minimieren.
In der Industrie findet vermehrt die vorbeugende Instandhaltung, Anwendung. Demnach werden die systemkritischen Komponenten nach einem festgelegten Wartungsintervall ausgetauscht. Dabei wird die technisch mögliche Nutzungsdauer der Komponenten nicht erreicht. Für die automatisierte Bestimmung der Nutzungsdauer muss die Komponente überwacht, der Zustand bestimmt und bewertet werden, bevor eine Prognose getroffen werden kann. Einen Mehrwert könnte dabei eine KI-basierte Anwendung leisten, die mithilfe von Aufnahmen den Zustand der Komponente bewertet.
Im Rahmen dieses Lehrprojektes soll ein KI-basierte Anwendung entwickelt werden, die den Ist-Zustand der Komponenten anhand von Bildaufnahmen bewertet. Auf Basis der Ergebnisse kann dann eine Prognose bezüglich der Nutzungsdauer getroffen werden.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thoben
04-M07-FP-2117Studentische Experimente mit kalten Atomen für verschiedene Plattformen (SECAMP) [MSc Sys Eng]
Student Experiments with Cold Atoms for multiple Platforms (SECAMP) [MSc Sys Eng]

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/2022, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: 20.09.2021, 10-11 hrs, DLR, Linzerstr. 1
Anmeldung bei Dr.-Ing. Jens Grosse, jens.grosse@zarm.uni-bremen.de
bis zum 20.09.2021.

Im Rahmen dieses Projektes soll die Entwicklung, Inbetriebnahme und Integration eines Beschleunigungssensors basierend auf kalten Atomen fortgeführt werden. Im einzelnen sind folgende Aufgabe zu bearbeiten.
• Erstellung eines rudimentären Systemmodells der Subsysteme in SysMl und die Durchführung von Requirementsengineering
• Erweiterung eines existierenden Lasersystems um einen weiteren Laser und Konzeptionierung einer Polarisationskontrolle
• Erweiterung eines Matlabskripts für die Auslegung von Optiken und Entwicklung von Optiken mithilfe des erweiterten Skripts
• Review von eines vorhanden Desings einer Vakuumkammer in CAD/Inventor 2021 und Begleitung des Fertigungsprozesses bei einem externen Fertiger mit anschließender Integration der neuen Vakuumkammer und der Entwicklung verschiedener Interfaces
• Erstellung und Umsetzung eines Detektionskonzepte für das Atominterferometer
Dabei übernimmt ein Student:in die Rolle des Systemingenieurs und die anderen Studentn:innen die Rolle von Subsystemverantwortlichen

Within the scope of this project, the development, commissioning and integration of an acceleration sensor based on cold atoms is to be continued. In detail, the following tasks are to be performed.
• Creation of a rudimentary system model of the subsystems in SysMl and the implementation of requirements engineering
• Extension of an existing laser system by an additional laser and conceptual design of a polarization control system
• Extension of a Matlab script for the design of optics and development of optics using the extended script
• Review of an existing design of a vacuum chamber in CAD/Inventor 2021 and monitoring of the manufacturing process at an external manufacturer with subsequent integration of the new vacuum chamber and the development of various interfaces
• Creation and implementation of a detection concept for the atom interferometer
One student takes the role of the system engineer and the other students take the role of subsystem managers.

Dr.-Ing. Jens Große
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2131Berücksichtigung der Lüdersdehnung in zyklischem Verfestigungsmodell (Sys Eng)
Material model of plastic hardening taking into accout Lüders strain and upper and lower yield points. (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 11.2021
Anmeldung bis 11.2021 bei
Prof. Carsten Heinzel, heinzel@iwt.uni-bremen.de
Tobias Kinner-Becker, kinner-becker@iwt.uni-bremen.de

Ziel ist es ein angepasstes haboche-Modell für zyklische Verfestigung in Abaqus zu implementieren, welches Lüdersdehnungen und obere und untere Streckgrenzen abbilden kann. Hierfür muss ein UMAT, bzw. eine VUMAT geschrieben werden. Aus vorliegenden experimentellen Daten von zyklischen Zug-Druck-Versuchen sollen anschließend die notwendigen Modellparameter ermittelt werden, diese Daten dienen gleichzeitig auch für die Validierung des Modells.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2132Vorhersage von Randschichtmodifikationen beim Festwalzen mittels neuronaler Netze (Sys Eng)
Prediction of surface layer modifications of deep rolling by means of neural nets (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 11.2021
Anmeldung bis 11.2021 bei
Prof. Carsten Heinzel, heinzel@iwt.uni-bremen.de
Tobias Kinner-Becker, kinner-becker@iwt.uni-bremen.de

Es soll ein neurales Netz in Python oder Matlab implementiert werden, welches in Abhängigkeit der Prozessparameter bestimmte, durch einen Festwalzprozess erzeugte, ausgezeichnete Punkte des Eigenspannungstiefenverlaufs vorhersagt. Zwei verschiedene Implementationen sollen angefertigt werden, die aufbauend auf einem großen Datensatz experimenteller Messungen, bzw. durch Simulationen erzeugte Daten trainiert werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2133Konstruktion und Inbetriebnahme eines US-Zerspanversuchsstandes
Designing and of a US-assisted machining setup

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: nach Absprache
Anmeldung bis 01.11.2021 bei T. Zielinski (zielinski@iwt-bremen.de)

Für die am Leibniz IWT Bremen untersuchte Ultraschallunterstütze Zerspanung stehen bisher Schwingungssysteme etablierter Hersteller zur Verfügung, welche ein Diamantwerkzeug zu einer elliptischen Schwingung mit hoher Frequenz anregen. Nun soll ein Versuchsaufbau erstellt werden, bei dem ein Ultraschallfeld einem ansonsten quasistatischen Prozess des Hobelns mit geometrisch bestimmter Schneide zugeführt werden soll.

Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-M07-FP-2135Fusion von Geometrie- und Bilddaten
Fusion of geometry- and image data

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer: 2 Semester
Gruppengröße: 3-4 Personen
Projektauftakt: --
Anmeldung bei
Prof. Andreas Fischer, andreas.fischer@bimaq.de
Betreuung: Ann-Marie Parrey, am.parrey@bimaq.de

Im Rahmen des Projektes „PreciWind“ werden Bilder von Rotorblättern von Windenergieanlagen mit optischen Kameras sowie mit Thermografiekameras aufgenommen. Zusätzlich wird die Geometrie der Rotorblätter mit Lasern gemessen. Um perspektivische Verzerrungen zu minimieren und die Strömungen auf der Oberfläche darzustellen, sollen die Bild- und Geometriedaten fusioniert werden, indem die Bilder auf den entsprechenden Abschnitten der Rotorblattoberfläche zugeordnet werden. Entsprechende Algorithmen sollen recherchiert bzw. entwickelt und verglichen werden, um eine möglichst geringe Unsicherheit der Zuordnung zu erreichen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2136Inspektion der Rotorblattvorderkante einer Windenergieanlage mittels scannender aktiver Thermografie (SysEng)
Inspection of the leading edge of a wind turbine rotor blade using scanning active thermography (SysEng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 18

Anfang: WiSe21/22, Ende: SoSe 22
Projektauftakt:
Anmeldung bis

Bei f.jensen@bimaq.de

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2137Simulation von Laser-Specklemustern, Auswertung mit Kreuzkorrelation und simulative Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Auswertung (Sys Eng)
Simulation of laser speckle patterns, evaluation with cross-correlation and simulative investigation of a deformation gradients’ influence on the evaluation (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: León Schweickhardt, l.schweickhardt@bimaq.de

Speckle-Fotografie ist eine optische Messmethode zur hochaufgelösten Bestimmung von Verformungsfeldern. Dabei wird das charakteristische Speckle-Muster einer Oberfläche während einer Deformation mit einer Kamera aufgenommen. Die Auswertung der Bilder mit Kreuzkorrelation ermöglicht eine großflächige Detektion von kleinsten Verformungen im Nanometerbereich.
Das Ziel des Projektes ist die Untersuchung des Einflusses von Deformationsgradienten auf die Messunsicherheit der berechneten Verschiebungsfelder. Dazu sollen Specklemuster erstellt und der Einfluss von Deformationsgradienten simulativ ausgewertet werden. Zudem soll ein Validierungsexperiment geplant und durchgeführt werden.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2138Realisierung einer zweidimensionalen Rasterung für die ortsaufgelöste Fluidtemperaturmessung mittels konfokaler Fluoreszenzmikroskopie in der Prozessumgebung der laserchemischen Fertigung (Sys Eng)
Realization of two-dimensional scanning for spatially resolved fluid tempera-ture measurement by confocal fluorescence microscopy in the process envi-ronment of laser chemical manufacturing (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 18

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: 3
Projektauftakt: 01.11.2021
Anmeldung bei: Merlin Mikulewitsch, m.mikulewitsch@bimaq.de

Der steigende Bedarf an metall. Mikrokomponenten bedingt zunehmend den Einsatz von Fertigungstechniken wie der laserchemischen Fertigung, dessen berührungsloser Materialabtrag auf einer lokalisierten chemischen Reaktion mit einer Elektrolytflüssigkeit basiert. Im Fokus aktueller Forschung steht die In-Prozess-Messung der laserinduzierten Oberflächentemperatur, die das Abtragsergebnis grundlegend beeinflusst. Die konfokale Fluoreszenzmikroskopie ist eine Methode für Mikrogeometriemessungen in Flüssigkeiten., wurde jedoch bisher nicht für ortsaufgelöste Temperaturmessungen in diesem Prozess verwendet. Um das Prozessmodell zu verbessern, soll nun ein Messsystem erarbeitet werden, das Temperatur- und Geometriemessung vereint. Der Messansatz basiert auf der Bestimmung der Fluoreszenzlebensdauer, die von der Temperatur des Fluorophors abhängt. Die Hauptaufgabe der Projektarbeit besteht in der Erarbeitung und der Realisierung einer scannenden Messung, die eine zweidimensionale ortsaufgelöste Erfassung der Fluidtemperatur in der Fertigungsumgebung ermöglicht.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer
04-M07-FP-2203Klassifizierung von Werkzeugverschleiß in der Zerspanung mittels Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)
Classification of tool wear in machining using Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 CP

Beginn: Nach Absprache
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 4-6
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bei
Prof. Dr.-Ing. habil. C. Heinzel
Prof. Dr.-Ing. K. Tracht
Björn Papenberg, papenberg@bime.de (Kontakt zur Anmeldung)

In der industriellen Unikatfertigung in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Entscheidung, ob ein Werkzeug aufgrund des Verschleißzustands weiterverwendet werden kann häufig von den Maschinenbedienenden getroffen. Durch die individuelle Varianz der Einschätzung kann die Fertigungsqualität und Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt werden. Die Verwendung von Methoden des maschinellen Lernens eignet sich hierbei zur Verbesserung der Klassifizierungsgenauigkeit des Werkzeugverschleißes.
Im Rahmen des Projekts sollen sowohl produktionstechnische, als auch softwaretechnische Aufgaben umgesetzt werden.
Zu den produktionstechnischen Aufgaben zählt die Durchführung von Drehversuchen, bei denen die Prozessdaten, die Oberflächengüte des Werkstücks sowie der auftretende Werkzeugverschleiß erhoben wird. Auf Basis der aufgenommenen Daten wird die Korrelation von Prozessdaten und Werkzeugverschleiß sowie von Werkzeugverschleiß und Oberflächengüte analysiert und mathematisch beschrieben.
Die ermittelte mathematische Beschreibung dient als Grundlage für die Entwicklung eines Well Informed Networks, welches die Prozessdaten sowie Bilddaten der verwendeten Drehwerkzeuge als Basis für die Klassifizierung des Werkzeugverschleißes nutzt. Abschließend sollen verschiedene Netzwerkarchitekturen zur Optimierung der Klassifizierungsgenauigkeit evaluiert werden.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-SysEng-Projekt-IAT1Dynamische Analyse und Regelung von prozesstechnischen Anlagen
Dynamic analysis and control of process plants

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels
04-SysEng-Projekt-IAT2Entwicklung und Erprobung von neuen regelungstheoretischen Methoden in Simulation und/oder Labor
Development and Test of new control methods in simulation and laboratory

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels
04-SysEng-Projekt-IAT3Diverse Aufgabenstellungen zur Künstlichen Intelligenz, zu autonomen Systemen und zur Bildverarbeitung
Different projects regarding Artificial Intelligence, autonomous systems, and image processing

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels

Forschungsprojekt

Course numberTitle of eventLecturer
01-M07-FP-2119Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik
Various teaching project topics of FB01 - Elektrotechnik

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Diverse Lehrprojekt-Themen des FB01 - Elektrotechnik, siehe https://www.uni-bremen.de/iat/ag-prof-dr-ing-michels/stud-arbeiten-student-projects
Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Gruppengröße: kann in Abstimmung mit dem Tutor festgelegt werden
Projektauftakt: fortlaufend
Anmeldung jederzeit bei: michels@iat.uni-bremen.de

Prof. Dr. Kai Michels
01-M07-FP-2201Hardware- und Algorithmenentwurf für nahinfrarot Untersuchungen
Hardware and Algorithm Design for Near Infrared Analysis

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Projektauftakt: Anfang Mai,
Anmeldung bis Anfang April bei:
Leonard Friedrich, friedrich@item.uni-bremen.de
Ziel des Projektes ist es, in laufenden Forschungsprojekten mit Industriepartnern mithilfe der Infrarottechnologie definierte Fragestellungen zu beantworten.
Die Anwendungsfelder reichen vom Aufbau von Prüfständen über die Entwicklung von elektronischen und mechatronischen Systemkomponenten bis zur Realisierung von Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Infrarottechnologie und der multivariaten Datenanalyse. Die genauen Aufgabenstellungen zum Master-Projekt werden in der Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
Leonard Friedrich (Ansprechpartner)
01-M07-FP-2202Optimierung der Datenübertragung zwischen GNSS-Modulen über Mikrorechner und Funkmodulen
Optimization of data transfer between GNSS modules via microcontrollers and radio modules

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Dauer: 1 bis 2 Semester
Gruppengröße: 1 bis 2
Projektauftakt: sofort
Anmeldung bei Dr.-Ing. Holger Groke (hgroke@ialb.uni-bremen.de) bis 31.01.
weitere Ansprechperson: Wilke Philipps, wphilipps@ialb.uni-bremen.de

Damit ein GNSS-Modul eine hochauflösende Positionsbestimmung gewährleisten kann, benötigt es Referenzdaten von einem anderen GNSS-Modul. Diese Daten sollen über Mikrorechner und zwei Funkmodule ausgetauscht werden.
Im Rahmen dieses Projektes soll die Übertragung der Daten über diese Funkmodule mithilfe der bereits existierenden Programmcodes und den speziellen Anforderungen an das System verbessert werden. Wichtig dabei ist eine sichere Datenübertragung (Übertragungsprotokoll).

Dr.-Ing. Holger Groke
04-M07-FP-2117Studentische Experimente mit kalten Atomen für verschiedene Plattformen (SECAMP) [MSc Sys Eng]
Student Experiments with Cold Atoms for multiple Platforms (SECAMP) [MSc Sys Eng]

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 je nach Modul

Anfang: WiSe 2021/2022, Ende: SoSe 2022
Projektauftakt: 20.09.2021, 10-11 hrs, DLR, Linzerstr. 1
Anmeldung bei Dr.-Ing. Jens Grosse, jens.grosse@zarm.uni-bremen.de
bis zum 20.09.2021.

Im Rahmen dieses Projektes soll die Entwicklung, Inbetriebnahme und Integration eines Beschleunigungssensors basierend auf kalten Atomen fortgeführt werden. Im einzelnen sind folgende Aufgabe zu bearbeiten.
• Erstellung eines rudimentären Systemmodells der Subsysteme in SysMl und die Durchführung von Requirementsengineering
• Erweiterung eines existierenden Lasersystems um einen weiteren Laser und Konzeptionierung einer Polarisationskontrolle
• Erweiterung eines Matlabskripts für die Auslegung von Optiken und Entwicklung von Optiken mithilfe des erweiterten Skripts
• Review von eines vorhanden Desings einer Vakuumkammer in CAD/Inventor 2021 und Begleitung des Fertigungsprozesses bei einem externen Fertiger mit anschließender Integration der neuen Vakuumkammer und der Entwicklung verschiedener Interfaces
• Erstellung und Umsetzung eines Detektionskonzepte für das Atominterferometer
Dabei übernimmt ein Student:in die Rolle des Systemingenieurs und die anderen Studentn:innen die Rolle von Subsystemverantwortlichen

Within the scope of this project, the development, commissioning and integration of an acceleration sensor based on cold atoms is to be continued. In detail, the following tasks are to be performed.
• Creation of a rudimentary system model of the subsystems in SysMl and the implementation of requirements engineering
• Extension of an existing laser system by an additional laser and conceptual design of a polarization control system
• Extension of a Matlab script for the design of optics and development of optics using the extended script
• Review of an existing design of a vacuum chamber in CAD/Inventor 2021 and monitoring of the manufacturing process at an external manufacturer with subsequent integration of the new vacuum chamber and the development of various interfaces
• Creation and implementation of a detection concept for the atom interferometer
One student takes the role of the system engineer and the other students take the role of subsystem managers.

Dr.-Ing. Jens Große
04-M07-FP-2120Entwicklung einer Software zur Optimierung des Flugzeugrecyclings
Development of a software for the optimization of aircraft recycling

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus.

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Software, welche einen Flugzeugrecycler während des Prozesses mittels ausgewählter Informationen unterstützt. Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Konzeption der Anwendung
• Auswahl geeigneter Frameworks und Technologien
• Umsetzung der Softwareanwendung
• Test und Validierung der Anwendung

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2121Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem im Flugzeugrecycling auf Basis einer Anforderungs- und Prozessanalyse (Sys Eng)
Technology selection for a technical assistance system in aircraft recycling based on a requirements and process analysis (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Das Flugzeugrecycling spielt im Zuge der Umweltbilanz eine große Rolle und rückt weiter in den Fokus. Die Prozesse des Recyclings sind derzeit allerdings nicht ausreichend erforscht-

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Anforderungsermittlung sowie Prozessanalyse der Flugzeugrecyclingprozesse. Basierend auf dieser Analyse soll eine Technologieauswahl für ein technisches Assistenzsystem erfolgen. Abschließend erfolgt die Validierung mittels eines Versuchsaufbaus im Laborumfeld Hierzu sind folgende Schritte im Projekt zu bearbeiten:
• Systematische Prozessanalyse
• Anforderungsanalyse auf Basis des Prozesses
• Recherche zu bestehenden Assistenzsystemen in der Industrie
• Technologieauswahl auf Basis zu definierender Kriterien
• Prototypische Validierung der Auswahl mittels Laborversuche

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2122Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökobilanzdashboards durch Analyse typischer Umweltindikatoren (Sys Eng)
Development of a life cycle assessment dashboard through analyzing typical environmental indicators (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie zunehmend an Bedeutung und entlang des gesamten Produktlebenszyklus werden neue Methode und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Umweltbilanz von Flugzeugen erforscht. Die Darstellung von Ökobilanzen ist bisher auf Experten beschränkt. Zur

Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines luftfahrtspezifischen Ökoblianzdashboards. Hierzu sollen zunächst typische Umweltindikatoren analysiert und abstrahiert werden. Ferner soll eine Anforderungsanalyse auf Basis von User-Stories durchgeführt werden. Abschließend erfolgt die Umsetzung von Anforderungen und Abstraktion der Umweltindikatoren in einem Dashboard.
• Recherche zu Umweltindikatoren
• Recherche von Darstellungsformen für Ökobilanz Ergebnisse
• Anforderungsermittlung auf Basis von User-Stories
• Entwicklung des Dashboards
• Validierung der Usability

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2123Konzeptentwicklung für die Teilautomatisierung einer Flugzeugküche auf Basis eines Cyber-physisches Systems (Sys Eng)
Concept development for the partial automation of an aircraft galley based on a cyber-physical system (Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nch Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 1. November 2021
Anmeldung bis 15. Oktober bei:
Dennis Keiser (ked@biba.uni-bremen.de)
Rafael Mortensen Ernits (mor@biba.uni-bremen.de)

Motivation:
Die heute eingesetzten Bordküchen in Flugzeugen sind bisher nicht digitalisiert und es werden keine Sensoren und Aktoren zur Automatisierung eingesetzt. Eine Interaktion der verschiedenen Teilsysteme ist derzeit nicht möglich, um Potentiale für Optimierungen abzuleiten


Zielstellung:
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts für die Teilautomatisierung von spezifischen Anwendungsfällen in einer Flugzeugküche. Hierzu sollen die grundlegenden Vorgehensweisen von Cyber-physisches System berücksichtigt werden.
• Recherche zu Cyber-physisches System
• Konzeptentwicklung anhand eines konkreten Beispiels
• Umsetzung des Anwendungsfalls auf Hard- und Softwareseite
• Validierung des Anwendungsfalls

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2127Entwicklung einer Fahrzeugsteuerung für individuell konfigurierte FTF und MAR-Antriebe mittels Reinforcement Learning
Development of a control system for individual configured AGV/MAR drives using reinforcement learning

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18, je nach Modul

Beginn: WiSe21/22, Ende: SoSe22
Projektauftakt: 15.11.2021
Anmeldung bis 15.11.2021 bei
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag: fre@biba.uni-bremen.de
Nils Hendrik Hoppe, M.Sc.: hpp@biba.uni-bremen.de

Ziel ist die Entwicklung einer Steuerung für FTF/MAR mit individuell angeordneten flächenbeweglichen oder nicht holonomen Antriebskomponenten. Hierfür soll ein Tool entwickelt werden, mit dem eine Konfiguration erzeugt werden kann. Für diese soll anschließend mittels Reinforcement Learning in einer Simulationsumgebung wie Gazebo oder Unity ein Steuerungsmodell erzeugt und evaluiert werden.

Prof. Dr. Michael Freitag
04-M07-FP-2203Klassifizierung von Werkzeugverschleiß in der Zerspanung mittels Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)
Classification of tool wear in machining using Well Informed Neural Networks (M.Sc. Sys Eng)

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 12 bzw. 18 CP

Beginn: Nach Absprache
Dauer:2 Semester
Gruppengröße: 4-6
Projektauftakt: Nach Absprache
Anmeldung bei
Prof. Dr.-Ing. habil. C. Heinzel
Prof. Dr.-Ing. K. Tracht
Björn Papenberg, papenberg@bime.de (Kontakt zur Anmeldung)

In der industriellen Unikatfertigung in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird die Entscheidung, ob ein Werkzeug aufgrund des Verschleißzustands weiterverwendet werden kann häufig von den Maschinenbedienenden getroffen. Durch die individuelle Varianz der Einschätzung kann die Fertigungsqualität und Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt werden. Die Verwendung von Methoden des maschinellen Lernens eignet sich hierbei zur Verbesserung der Klassifizierungsgenauigkeit des Werkzeugverschleißes.
Im Rahmen des Projekts sollen sowohl produktionstechnische, als auch softwaretechnische Aufgaben umgesetzt werden.
Zu den produktionstechnischen Aufgaben zählt die Durchführung von Drehversuchen, bei denen die Prozessdaten, die Oberflächengüte des Werkstücks sowie der auftretende Werkzeugverschleiß erhoben wird. Auf Basis der aufgenommenen Daten wird die Korrelation von Prozessdaten und Werkzeugverschleiß sowie von Werkzeugverschleiß und Oberflächengüte analysiert und mathematisch beschrieben.
Die ermittelte mathematische Beschreibung dient als Grundlage für die Entwicklung eines Well Informed Networks, welches die Prozessdaten sowie Bilddaten der verwendeten Drehwerkzeuge als Basis für die Klassifizierung des Werkzeugverschleißes nutzt. Abschließend sollen verschiedene Netzwerkarchitekturen zur Optimierung der Klassifizierungsgenauigkeit evaluiert werden.

Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht
Prof. Dr.-Ing. habil. Carsten Heinzel
04-SysEng-Projekt-IAT1Dynamische Analyse und Regelung von prozesstechnischen Anlagen
Dynamic analysis and control of process plants

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels
04-SysEng-Projekt-IAT2Entwicklung und Erprobung von neuen regelungstheoretischen Methoden in Simulation und/oder Labor
Development and Test of new control methods in simulation and laboratory

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels
04-SysEng-Projekt-IAT3Diverse Aufgabenstellungen zur Künstlichen Intelligenz, zu autonomen Systemen und zur Bildverarbeitung
Different projects regarding Artificial Intelligence, autonomous systems, and image processing

Projektplenum (Teaching)
ECTS: 11/12/17/18 je nach Modul

Spezialisierungsrichtung: Automatisierungstechnik und Robotik

Workload wird je nach Modul angepasst:
Modul Softwareprojekt im Bachelor = 11 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Bachelor = 17 CP
Modul Systemtechnikprojekt im Master = 18 CP
Modul Forschungsprojekt im Master = 12 CP

Hinter dem Projekttitel verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten der Arbeitsgruppe „Systemdynamik und Regelungstechnik“ am Institut für Automatisierungstechnik am Fachbereich 1.
Detaillierte Aufgabenbeschreibungen mit Angabe der Ansprechpartner werden laufend neu generiert und finden sich im 1. Stock im Gebäude NW1.
Die Aufgaben können entsprechend der gewünschten Gruppengrößen und Projektdauer in einem gewissen Umfang angepasst werden. Das ist im direkten Gespräch mit dem in der Aufgabenstellung angegebenen Betreuer zu klären.

Prof. Dr. Kai Michels