Zum Hauptinhalt springen

AG familienfreundliches Studium

Mit einer Petition initiierten einige Studentinnen 2007 die Arbeitsgruppe Familienfreundliches Studium (AG FFS). Seitdem entwickeln sie unter der Leitung der Arbeitsstelle Chancengleichheit Konzepte und Maßnahmen, die die Situation für Studierende mit Kindern oder anderen Familienaufgaben verbessert. Die Studierenden der AG engagieren sich in vielfältigen Themenbereichen, beispielhaft werden hier einige Projekte vorgestellt:

Kontakt

AG familienfreundliches Studium
Arbeitsstelle Chancengleichheit
Projektleitung audit familiengerechte hochschule
E-Mail: beratungprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
Tel.: zurzeit nicht besetzt

Aktuelles

Donnerstags von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr bieten wir ab sofort unser Familiencafé per Zoom an. Früher haben wir dieses Treffen immer Mittwochs im Familienservice Büro unter dem Namen "Elterncafé" veranstaltet. Über diesen Link https://uni-bremen.zoom.us/j/3108222876 erreicht ihr uns. Wir feuen uns auf den Austausch mit euch!

 

Da wir selber als Studentinnen betroffen sind und wir im Austausch mit einigen von euch waren, haben wir dies zum Anlass genommen und einen Brandbrief an Herrn Hoffmeister, den Konrektor der Uni, geschrieben. Wir gehen darin auf die Probleme ein, die die momentane Situation mit sich bringt. Besonders beziehen wir uns darin auf die Carearbeiten, die auf einige von uns nun vermehrt hinzukommen. Wir als AG sehen es als unsere Aufgabe, Probleme anzusprechen und zu lösen.

© Manja Janßen
  • Familienservicebüro von Studierenden für Studierende (FSB) Das "Herzstück" der AG FSS ist das Familienservicebüro von Studierenden für Studierende. Es befindet sich auf dem Universitäts- Boulevard neben dem Glaskasten und direkt neben der Uni- Buchhandlung. Hier finden die Besprechungen, Planungen und AG Cafés statt. Wir bieten verschiedene Veranstaltungen wie zum Beispiel ein offenes Familien- Café an, wo sich Eltern kennenlernen, austauschen und klönen können. Kinder sind immer herzlich willkommen! Für die Termine folgt einfach unserer Öffentlichkeitsarbeit oder schaut hier unter dem Punkt Aktuelles nach
  • Öffentlichkeitsarbeit

Wir geben regelmäßig Informationsmaterialien wie Flyer oder Plakate für Studierende mit Kindern und Lehrende heraus und verteilen sie flächendeckend auf dem Campus. Außerdem halten wir euch auf Instagram und unserer  Facebook-Seite auf dem Laufenden. Dort erfahrt ihr aktuelle Themen und Treffen. Außerdem suchen wir immer den aktiven Austausch mit euch als Studierende und freuen uns über Anregungen.

 

  • Familienfreundliche Orte auf dem Campus
    Studentische Eltern müssen immer mal wieder ihre Kinder mit in die Uni nehmen. Deshalb setzen wir uns für eine Infrastruktur ein, in der sich Erwachsene und Kinder auf dem Campus willkommen fühlen. Auf Anregung der Studierenden sind in der Mensa, in der Cafeté im GW 2 und im Verwaltungsgebäude attraktive Spielräume für Kinder entstanden. Auf unser Anregen hin, sorgten wir für die Anschaffung von Spielekisten für Beratungsstellen in der Uni. So könnt ihr für Beratungen auch eure Kinder mitbringen, die sich in der Zeit mit interessanten Spielen vergnügen können.
    Im Herbst 2011 wurde auch ein Familienraum für Eltern und Kinder zentral auf dem Campus eröffnet (Er befindet sich im Gebäude der Kinderbetreuungen). Dort haben Eltern mit und ohne Kind die Gelegenheit zum Ausruhen, oder Informationsaustausch.

 

  • Ausbau der Kinderbetreuung
    Die AG hat mit dem Ausbau der Kinderbetreuung schon einige Erfolge erreicht: Die Mittel für die Kinderbetreuung im Kinderland wurden erhöht; eine weitere selbstorganisierte Kleinkindgruppe ist enstanden und seit August 2011 gibt es eine neue Gruppe für unter Dreijährige Kinder, die von zwei Tagesmüttern betreut werden.
  • Vernetzungsangebote für Studierende
    Wir sehen es als unsere Aufgabe an, dass Studierende (mit und ohne familiäre Verantwortung) sich untereinander kennenlernen und vernetzen können. Neben Angeboten für die neuen Studierenden in der Orientierungswoche werden somit auch andere Veranstaltungen angeboten, bei denen einerseits wir  (die Mitglieder der AG) als Ansprechtpartner*innen zur Verfügung stehen, andererseits die Studierenden aber auch Kommiliton*innen in ähnlichen Lebenssituationen kennenlernen können.
    Neben dem bewährten Kinderfest, welches immer im Sommersemester im Campuspark stattfindet, ist dies seit dem Sommersemester 2015 auch im regelmäßigen "Familien-Café" möglich sowie über ein Elternnetzwerk, welches seit 2018 regelmäßig im Semester angeboten wird.
  • Angebote während der Orientierungswoche
    Jedes Jahr im Oktober beginnt für viele junge Menschen ihr Studium an der Universität Bremen - und einige von ihnen haben bereits eine Familie oder spielen mit dem Gedanken, eine solche zu gründen. Um alle Studierenden über die Thematik zu informieren und speziell den Studierenden mit Familie gleich zu Beginn ihres Studiums wichtige Anlaufstellen zu nennen, sie zu informieren und ihnen bei der Vernetzung zu helfen, besuchen wir als AG die Einführungsveranstaltungen der Studiengänge und wir laden zu den in der O-Woche angebotenen Veranstaltungen, wie bspw. der Campus-Rallye unter Leitung der studentischen Aktiven oder den offenen Stunden im Familienservicebüro ein. Wichtig hierbei ist uns eine lockere Atmosphäre, denn Studieren geht uns alle etwas an!

          Familienfreundliches Studium an der Uni Bremen- Video

© Manja Janßen

Die AG Familienfreundliches Studium freut sich, immer wieder interessierte Anfragen von mit dem Thema "Familie und Studium" betrauten Personen an anderen Hochschulen zu erhalten, da die direkte Mitwirkung der Studierenden an der Ausgestaltung familiengerechter Studienstrukturen als beispielhaft angesehen wird.

Neuerdings ist die AG Familienfreundliches Studium als Maßnahme auch in den Instrumentenkasten zur "Gleichstellung in der Wissenschaft" der DFG aufgenommen, sodass das Projekt einem noch größeren Fachpublikum vorgestellt wird.

Die AkteurInnen der AG Familienfreundliches Studium:

  • Nora Bärmann, Studentin
  • Alejandra Natalia Chavez, Studentin
  • Manja Janßen, Studentin
  • Carolin Mohlfeld, Studentin
  • Frauke Westerholt, Studentin