Zum Inhalt springen

Aktuelles

"Schule in Farbigen Zuständen!" stellt sich vor

Die Wilhelm Focke Oberschule (WFO) hatte zu einem ersten Informationsabend geladen. Angesprochen waren neugierige Forscherinnen und Forscher, die jetzt die 4. Klasse beenden und sich für das kommende Schuljahr nach einer neuen Schule umsehen. Denn: Beim Übergang von der Grundschule in die 5. Jahrgangstufe, müssen sich Bremer Eltern und Kinder bis zum 6. Februar für ihre weiterführende Wunschschule entscheiden.

Am 23.11.16 haben wir unser Kooperationsprojekt "Schule in Farbigen Zuständen!" vorgestellt. Und gekommen waren viele interessierte Menschen! 

Eingestimmt wurde mit einem Experiment. Die WFO hatte vorab an die umliegenden Grundschulen Flyer verschickt und Knetmasse verteilt. Die Kinder sollten Sie in eine Form bringen, so dass sie möglichst schnell durchs Wasser tauchen kann. Unsere Werkstoffdetektive, die im Frühjahr an dem gleichnamigen Pilotprojekt teilgenommen hatten, begleiteten den Versuch und nahmen die Zeit auf.

Im Laufe des Abends präsentierte Professor Lutz Mädler den Sonderforschungsbereich und dessen Forschungsidee, die Schulleiterin Beata Warszewik gab einen Überblick über das Projekt und was es im Einzelnen bedeutet. Beide gemeinsam beantworteten im Anschluss unter aktiver Mithilfe der Werkstoffdetektivinnen und Werkstoffdetektive alle offenen Fragen der Eltern und Kinder.

Zum schönen Schluss wurde noch die Gewinnerin der "schnellsten Knete" ausgezeichnet.

Sie und Ihr Kind sind an der Projektklasse interessiert? Dann treffen Sie uns im Januar in der Wilhelm Focke Oberschule!

 

 

Hier finden Sie weiterführende Informationen

Hier finden Sie Hinweise auf kommende Termine

 

 

Teilnehmerinnen des Pilotprojekts "Werkstoffdetektive"
Aktualisiert von: Claudia Sobich