Zum Hauptinhalt springen

Südafrika

Das Gastgeberland der Fußball-WM 2010 bietet neben freundlichen Menschen und großen kulturellen Unterschieden auch international anerkannte Universitäten! Wenn Sie sich für ein Studiensemester in Südafrika entscheiden, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten offen, dies zu organisieren. Die Universität Bremen unterhält bereits eine Partnerschaft mit der angesehenen Stellenbosch University im Südwesten Südafrikas. Unabhängig vom Austausch über die Universität Bremen können Sie sich dort jedoch auch selbst um einen Studienplatz bemühen. In wenigen Fällen kann auch ein Auslandspraktikum in Südafrika anerkannt werden. Beachten Sie bitte, dass aufgrund der bilingualen Natur des Landes unter Umständen nicht alle Auslandsaufenthalte anerkannt werden können. Die Studiengebühren in Südafrika sind allerdings sehr gering, verglichen mit den USA oder Australien, und die kulturelle Vielfalt des Landes ist ausgesprochen bereichernd.

News

---

Partneruniversität der Universität Bremen – Stellenbosch University

Die national und international angesehene Stellenbosch University liegt im Südwesten Südafrikas, in der Nähe der Stadt Cape Town im malerischen Jonkershoek Valley. Sie kann ihre Wurzeln mindestens bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen und beherbergt heute über 24.000 Studenten. Beachten Sie bitte, dass die Stellenbosch University keine Partneruniversität des Studiengangs English-Speaking Cultures/Englisch ist, sondern Studierenden aus allen Fachbereichen gleichermaßen offen steht. Als Studierender einer Partneruniversität können Sie aber einen Teilgebührenerlass für ein Semester erreichen. Ansprechpartnerin ist Frau Prof. Dr. Sabine Broeck, broeckprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de. Weitere Informationen über das Bewerbungsverfahren finden Sie auch über die Kategorie „Wege ins Ausland“ der Universität Bremen und über die Liste der zur Verfügung stehen Austauschplätze.

Außeruniversitäre Organisationsmöglichkeiten eines Auslandssemesters

Als Studierende haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, sich unabhängig von den Kooperationen des Studiengangs „E-SC/ Englisch“ bei jeder Universität in Südafrika für ein Studiensemester zu bewerben. Grundsätzlich ist es hierbei hilfreich, auf Organisationen zurückzugreifen, die bereits in Verbindung mit einigen Universitäten stehen, und daher bei der Organisation und eventuell auch bei der Finanzierung des Auslandsaufenthaltes beratend zur Seite stehen. Beachten Sie, dass einige der Organisationen kostenpflichtig sind.

Students go abroad

Students go Abroad ist eine 2006 in Berlin gegründete Organisation, die sich zwar auf die Vermittlung von Auslandspraktika spezialisiert hat, aber auch bei der Organisation eines Auslandsstudiums in Südafrika hilfreich sein kann. Diese Gruppe bietet allgemeine Tipps zur Organisation, kann aber auch im Bewerbungsverlauf selbst unterstützen.

DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst fördert die Internationalität deutscher Hochschulen und vergibt Stipendien an Studierende, die einen Teil ihres Studiums im Ausland ablegen wollen. Seit seiner Gründung 1925 hat er bereits über 1,5 Millionen Menschen unterstützt. Länderinformation zu Südafrika

Academic Embassy

Academic Embassy ist eine Organisation, die nicht nur hilfreiche Tipps zur Bewerbung im Ausland geben, sondern Bewerbern mit nützlichen Kontakten auch aktiv zur Seite stehen kann. Academic Embassy ist unter anderem Mitglied der Association of International Educators. Informationen zur Partneruniversität in Südafrika

Praktika in Südafrika

In einigen wenigen Fällen ist es möglich, statt eines Studiensemesters ein Praktikum im englischsprachigen Ausland zu absolvieren (Sehen Sie bitte unbedingt zuerst Ihre entsprechende Prüfungsordnung ein, ob dieser Fall für Sie zutrifft!). Bei der Organisation eines Praktikums in Südafrika können Ihnen neben anderen folgende Einrichtungen behilflich sein. Hierbei sollten Sie weder vergessen, dass Praktika teilweise nicht vergütet werden, noch, dass die vermittelnden Organisationen nach erfolgreichem Abschluss eine Vermittlungs-gebühr verlangen. Sie sollten vor allem keinesfalls vernachlässigen, mit den zuständigen MitarbeiterInnen der Universität Bremen abzusprechen, unter welchen Bedingungen ein Praktikum anerkannt wird.

Students go Abroad

Students go Abroad ist eine 2006 in Berlin gegründete Organisation, die sich hauptsächlich auf die Vermittlung von Auslandspraktika spezialisiert hat und zu den wenigen gehört, die bereits Angebote für Südafrika machen könne. Diese Gruppe bietet allgemeine Tipps zur Organisation, kann aber auch im Bewerbungsverlauf selbst unterstützen.

GLS Sprachenzentrum

Das in Berlin ansässige GLS (Global Language Services) Sprachenzentrum legt nach eigenen Angaben weniger Fokus auf den Erwerb beruflicher Kenntnisse als auf den Ausbau der Sprachfertigkeiten im beruflichen Kontext. GLS ist unter anderem Mitglied im „Fachverband Deutscher Sprachreise Veranstalter“ und der „Association of Language Travel Organizations“ und betreibt auch eine Online Community.