Zum Inhalt springen

Erfolgreiche Abschlussveranstaltung OUTDOOR ACTIVE in Bremen-Hemelingen

Im Januar 2018 endete nach drei Jahren die erste Förderphase des BMBF-geförderten Projekts OUTDOOR ACTIVE der AG Epidemiologie des demographischen Wandels unter Leitung von PD Dr. Karin Bammann. In OUTDOOR ACTIVE wurde im Bremer Stadtteil Hemelingen ein gemeindebasiertes Bewegungsprogramm für ältere Erwachsene partizipativ entwickelt. Dabei wurden sowohl Politik und Akteure vor Ort als auch die Bevölkerung in die aktive Arbeit eingebunden.

Das Projekt verlässt jetzt nach drei Jahren den Stadtteil. Zu diesem Anlass kamen am 26. Januar 2018 noch einmal viele der Beteiligten zu einem großen Workshop im Bürgerhaus Hemelingen zusammen, um die Projektergebnisse und die umgesetzten Interventionsmaßnahmen zu diskutieren. Auch wurden weitere Wünsche sowie Ideen gesammelt, wie die Kooperation mit Hemelingen weiter gestaltet und gefördert werden kann. Insgesamt nahmen über 140 Personen an der Veranstaltung teil.

Die Veranstaltung in Hemelingen stellte einen gelungenen Abschluss der ersten Phase von OUTDOOR ACTIVE dar. Seit Februar 2018 läuft nun die zweite Förderphase des Projektes, in der die Wirksamkeit des Vorgehens formal getestet wird. Dafür wird eine cluster-randomisierte Studie durchgeführt, an der acht weitere Ortsteile Bremens beteiligt sein werden.

OUTDOOR ACTIVE wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Präventionsnetzwerks AEQUIPA (www.aequipa.de) unter den Kennziffern 01EL1422B sowie 01EL1822B gefördert.

Aktualisiert von: Jens Glagau