Zum Inhalt springen

Klinische Psychologie, M.Sc.

Die Klinische Psychologie stellt seit Jahrzehnten das größte und wichtigste Anwendungsfeld der Psychologie dar. Das Fach Klinische Psychologie beschäftigt sich mit psychosozialen Problemen, Auffälligkeiten und Störungen des Menschen. Darüber hinaus befasst sich die Klinische Psychologie auch mit den psychischen Aspekten körperlicher Erkrankungen und den Folgen besonderer Belastungen und Krisen, die zu Anpassungsproblemen und psychischen Schwierigkeiten führen können. Die Klinische Psychologie versucht, die unterschiedlichen Erscheinungsformen psychischer Störungen und Verhaltensauffälligkeiten zu ordnen und ihre vielfältigen Ursachen zu verstehen. Von besonderem Interesse sind prinzipiell auch jene Ressourcen und individuellen Möglichkeiten des Menschen, die es ihm erlauben, innere und äußere psychische Belastungen zu verstehen und zu bewältigen. Das Masterprogramm wird als forschungsorientiertes Studium realisiert.

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.
Mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung.

Zulassung für Erstsemester zum Wintersemester, Bewerbungsfrist 15.07. online über das Masterportal an der Universität Bremen. Das Fach verfügt über eine beschränkte Anzahl von Studienplätzen, die Zulassung erfolgt nach Zulassung-/Aufnahmeordnung. Mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung.

Eine Bewerbung auf höhere Fachsemester ist zum Winter- und Sommersemester möglich. Bewerbungsfrist für das Sommersemester 15.01., mehr Informationen siehe Bewerbung und Zulassung.

Der Studiengang setzt sich aus drei Unterrichtssäulen zusammen:

  • Allgemeine Grundlagen, Methoden und Diagnostik in der Klinischen Psychologie
  • Klinische Störungsbilder und ihre Interventionen und Therapien
  • Anwendungsgebiete Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie

Der Master-Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion und zur Ausbildung als Psychologische Psychotherapeutin und -therapeut bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und -psychotherapeut.

Die Mehrheit aller Psychologinnen und Psychologen in Deutschland arbeitet in einem klinischen Berufsfeld. Dieses Berufsfeld wird zukünftig den Abschluss des "Master Klinische Psychologie" verlangen.
Dabei sind Klinische Psychologinnen und Psychologen in sehr unterschiedlichen Bereichen als Angestellte oder Selbständige tätig.
Zu typischen Arbeitsfeldern gehören zum Beispiel:
- Freie psychologische Praxen
- Beratungszentren
- Psychiatrische Kliniken und Ambulanzen für Erwachsene, Kinder und/oder Jugendliche
- Psychosomatische Fach- und Rehabilitationskliniken
- Ambulante und stationäre Einrichtungen im Suchtbereich
- Schulpsychologische Dienste
- Kinder- und Jugendheime nach den Vorgaben des Kinder- und Jugendhilfegesetzes
- Frühförderungseinrichtungen
- Forensische Arbeitsbereiche
- Allgemein-Krankenhäuser und Universitätskliniken
- Forschung und Lehre an Universitätsinstituten
- Gerontopsychologische Arbeitsfelder

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, einschl. Mitglieder der Fachkommission und des Prüfungsausschusses: siehe Liste Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen

- Modulbeschreibungen - in Überarbeitung -
- Studienverlaufsplan - in Überarbeitung -
- Modulverantwortliche - in Überarbeitung -
- Gesamtbetreuerliste (Stand 11/2017)
- Sprechzeiten Hochullehrer/Hochschullehrerinnen und wissenschaftliche Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen
- Frequently Asked Questions (FAQ)
 

Geschäftsstelle

Marion Roy
Besucheradresse: Grazer Straße 2 (Raum 0210), 28359 Bremen
Postadresse: Universität Bremen, Fachbereich 11, Postfach 33 04 40, 28334 Bremen
Telefon: +49-421-218-68504
E-Mail: psycho@uni-bremen.de

Studienfachberater

Prof. Dr. Franz Petermann,
Besucheradresse: Grazer Straße 6 (Raum 2420), 28359 Bremen, Telefon: +49-421-218-68601, E-Mail: fpeterm@uni-bremen.de
Postadresse: Universität Bremen, Fachbereich 11, Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation (ZKPR),
Postfach 33 04 40, 28334 Bremen
 

Aktualisiert von: Marion Roy