Zum Hauptinhalt springen

Sarah-Lena Schneemilch

Sarah-Lena Schneemilch

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sprechstundenn.V.
Email:s.schneemilchprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
Tel.: +49 (0)421 218-69133 
Raum:Universitäts-Boulevard 11/13, GW2, A2.020
28359 Bremen
Portraitphoto

Zur Person

Sarah Schneemilch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe empirische Lehr- Lern-Forschung und pädagogische Psychologie.

In der Lehre bietet sie Veranstaltungen in Bachelor- und Masterstudiengängen zur Praktikumsbegleitung an, sowie eine Veranstaltung zur Leistungsbeurteilung und Lernverlaufsdiagnostik in der Grundschule.

Beruflicher Werdegang:

Seit Oktober 2020Wissenschaftliche Mitarbeiterin zur Promotion im Arbeitsbereich Empirische Lehr-Lern-Forschung und Pädagogische Psychologie, Fachbereich für Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität Bremen
06/2017 – 08/2018Arbeit als Assistenzkraft an Bremer Grundschulen (über den Martinsclub Bremen)
10/2017 – 09/2020Masterstudium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften (außerschulisch) an der Universität Bremen
10/2012 – 03/2017Bachelorstudium der Sonderpädagogik und Elementarmathematik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Forschungsschwerpunkte

Zentral für das Forschungsinteresse von Sarah Schneemilch ist die Frage, wie mathematischer Anfangsunterricht gelingen kann, der auf individueller Ebene erfolgreiche Lernprozesse aller Schüler*innen unterstützt. Dabei setzt sie zunächst folgende Schwerpunkte:

  • Entwicklung kindlicher Lernstrategien im Grundschulalter (Schwerpunkt: Mathematik), inkl. ihrer Erfassungsmöglichkeiten (u.a. Eye-Tracking)
  • Umgang mit schulischer Leistungsheterogenität
  • Anwendungsmöglichkeiten und Potenziale unterschiedlicher diagnostischer Strategien für inklusionsorientierten Unterricht in der Grundschule, u.a.:
    • Digitale Lernverlaufsdiagnostik
    • Adaptives Testen
    • Testen mittels graduated prompts
  • Verbesserungsmöglichkeiten der Transparenz auf mehreren hier relevanten Ebenen, u.a.:
    • Forschung
    • Schul- und Unterrichtsorganisation
    • Ausbildung und Entwicklung des Lehrpersonals
    • Bildungspolitik