Zum Hauptinhalt springen

Forschung

Unsere Forschung dient dem Verstehen und Optimieren von Lehr- und Lernprozessen. Im Fokus stehen dabei das individuelle Lernverhalten und dessen angemessene Unterstützung. Die Forschungsfragen basieren auf Theorien und Forschungsansätzen der Pädagogischen Psychologie, der empirischen Bildungsforschung und der Erziehungswissenschaft. Die Schwerpunkte lassen sich drei Bereichen zuordnen:

  1. Lernen mit Text, Bild und neuen Medien
  2. Selbstreguliertes Lernen und Problemlösen
  3. Lehrer*innen-Professionalisierung

Wir gehen davon aus, dass eine isolierte Betrachtung der Darbietung von Informationen (1) genauso wenig hilfreich ist wie die alleinige Fokussierung auf den Lernenden (2). In diesem Sinne möchten wir mit unserer Forschung dazu beitragen, dass

  • die Gestaltung von Lernmaterial sowohl an die perzeptuellen und kognitiven Voraussetzungen des Lernenden angepasst ist,
  • ein aktiver und produktiver Umgang mit der Komplexität des Materials nicht nur ermöglicht wird sondern auch förderlich und motivierend ist.

Dabei spielt neben dem Material und der Lernumgebung die Lehrperson (3) eine zentrale Rolle.

Informationen zu individuellen Forschungsschwerpunkten in unserer Arbeitsgruppe erhalten Sie auf den persönlichen Seiten der einzelnen Mitglieder unter Das Team.

News

23.05.2020

Thomas Lehmann hat ein Sammelband mit dem Titel "International Perspectives on Knowledge Integration" herausgegeben. Darin enthalten sind 16 Beiträge von Wissenschaftler*innen aus sieben Nationen von drei Kontinenten. Auch Katrin Klieme aus unserer Arbeitsgruppe hat ein Kapitel zum Buch beigesteuert.

05.03.2020

Thomas Lehmann (ehemals Postdoc) wurde zum 01. März als Lektor am Fachbereich für Erziehungs- und Bildungswissenschaften entfristet. Er bleibt im Rahmen seiner Forschungs- und Lehrtätigkeiten dem Arbeitsgebiet "Empirische Lehr-Lern-Forschung und Pädagogische Psychologie" aber erhalten.

04.12.2019

Thomas Lehmann und Florian Schmidt-Borcherding haben am diesjährigen Tag der Lehre ihre ForstA-digital Projekte "QuanTief" und "FoMIC" auf der 5. Standing Conference zum Thema "Innovatives Lehren und Lernen in einer digitalen Welt" präsentiert.

16.11.2019

Wir freuen uns, Lara Drendel als Mitarbeiterin im Projekt "Integration fachlicher und forschungsmethodischer Kompetenzen im Master Erziehungs- und Bildungswissenschaften" (IffKo; gefördert vom BMBF) begrüßen zu dürfen. Sie übernimmt die Projektstelle von Katrin Klieme, die ab sofort als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre tätig ist und an ihrem Dissertationsprojekt zur Erfassung von Forschungsselbstwirksamkeit arbeitet.

16.10.2019

Florian Schmidt-Borcherding und Thomas Lehmann haben einen Beitrag im Magazin für Lehre und Studium an der Universität Bremen veröffentlicht. Der Beitrag "Von YouTube zum Forschenden Studieren?" befasst sich mit digitalen Lehr-/Lernformaten und der Nutzung von Erklärvideos in der erziehungswissenschaftlichen Methodenausbildung. [Volltext anzeigen]

14.08.2019

Thomas Lehmann hat einen Artikel veröffentlicht, der sich mit der instruktionalen Anregung integrativermentaler Modelle und deren automatisierten Analyse befasst. Der Artikel ist in der Zeitschrift Educational Technology Research and Development erschienen. [Volltext anzeigen]