Zum Hauptinhalt springen

Lernen mit Medien

Lernen mit Text, Bild und neuen Medien

Gängige und vermeintlich gut belegte Effekte beim multimedialen Lernen (z.B. Multimediaeffekt, Modalitätseffekt etc.) interagieren mit der Qualität der Text- bzw. Bildinformation sowie der Beziehung zwischen beiden Informationsquellen. Für die Beschreibung von visuell-räumlichen Informationen (Bilder, Grafiken, Animationen etc.) besteht ein Nachholbedarf gegenüber der Beschreibbarkeit von Textinformation. Für die instruktionale Gestaltung solcher Materialien drängen sich eine Reihe von Fragen auf: Kann ein Bild einen schlechten Instruktionstext besser machen? Was sind Merkmale „guter“ Visualisierungen bei solchen Materialien? Welche geteilten Informationen zwischen Text und Bild fördern, welche behindern einzelne Effekte beim multimedialen Lernen? Wie beeinflusst ein instruktionaler Text den Bildverarbeitungsprozess und umgekehrt? Gibt es „Expertenstrategien“ beim Lernen mit multimedialem Lernmaterial? Gibt es unterschiedliche Blickbewegungsmuster? Und wie kann man potentiell hilfreiche Strategien im Umgang mit multimedialem Lernmaterial angemessen unterstützen?

In diesen Bereich fällt auch das Lernen mit Erklärvideos, welche über entsprechende Plattformen (z.B. youtube) in den letzten Jahren einen gewaltigen Zuwachs erfahren haben. Solche Videos werden oft von kommerziellen Anbietern oder Privatpersonen bereitgestellt, seltener von Bildungsinstitutionen oder professionellen Instruktionsdesignern, und berücksichtigen daher oft nicht die o.g. wissenschaftlichen Erkenntnisse. Dadurch ermöglichen Erklärvideos zum einen die Überprüfung der ökologischen Validität von multimedialen Gestaltungsempfehlungen. Zum anderen liefern Forschungen über die Nutzung solcher Angebote Erkenntnisse über das Wechselspiel zwischen instruktionaler Gestaltung des Materials und dem mehr oder weniger gezielten Lernverhalten der Nutzer.

News

10.01.2021

Wir verabschieden Lara Drendel, die zuletzt im ForstA-integriert Projekt "IffKo" an der curricularen Entwicklung des Masterstudiengangs "Erziehungs- und Bildungswissenschaften" gearbeitet hat. Wir danken Lara herzlich für ihre Arbeit und die tolle gemeinsame Zeit und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft!

20.11.2020

Thomas Lehmann hat einen Artikel zum Einfluss argumentativen Schreibens auf die Integration professionellen Wissens aus unterschiedlichen Domänen und Quellen im "Journal of Psychological and Educational Research" veröffentlicht.

01.09.2020

Sarah-Lena Schneemilch, Absolventin des EBW-Masterstudiengangs an unserem Fachbereich, verstärkt unser Arbeitsgebiet "Empirische Lehr-Lern-Forschung und Pädagogische Psychologie".

03.08.2020

Florian Schmidt-Borcherding und Thomas Lehmann aus unserer AG haben mit Karsten Wolf ein Kapitel zur Nutzung von Erklärvideos beim Forschenden Lernen in der Methodenausbildung des Masterstudiengangs Erziehungs- und Bildungswissenschaften veröffentlicht.

News

10.01.2021

Wir verabschieden Lara Drendel, die zuletzt im ForstA-integriert Projekt "IffKo" an der curricularen Entwicklung des Masterstudiengangs "Erziehungs- und Bildungswissenschaften" gearbeitet hat. Wir danken Lara herzlich für ihre Arbeit und die tolle gemeinsame Zeit und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft!

20.11.2020

Thomas Lehmann hat einen Artikel zum Einfluss argumentativen Schreibens auf die Integration professionellen Wissens aus unterschiedlichen Domänen und Quellen im "Journal of Psychological and Educational Research" veröffentlicht.

01.09.2020

Sarah-Lena Schneemilch, Absolventin des EBW-Masterstudiengangs an unserem Fachbereich, verstärkt unser Arbeitsgebiet "Empirische Lehr-Lern-Forschung und Pädagogische Psychologie".

03.08.2020

Florian Schmidt-Borcherding und Thomas Lehmann aus unserer AG haben mit Karsten Wolf ein Kapitel zur Nutzung von Erklärvideos beim Forschenden Lernen in der Methodenausbildung des Masterstudiengangs Erziehungs- und Bildungswissenschaften veröffentlicht.