Zum Hauptinhalt springen

Trautmann, Magali

Dr. Magali Trautmann

Sprechstundenn.V.
SekretariatSylke Lassmann
Email:an_trprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
Raum:Universitäts-Boulevard 11/13, GW2, Raum B 2.050
28359 Bremen
Dr. Magali Trautmann

Arbeitsschwerpunkte

  • Faktuales und transmediales Erzählen
  • Filmdidaktik
  • Literarisches Lernen
  • Medienpädagogik
  • Text-Bild-Narrationen

Publikationen

Monographien/Herausgeberschaften

2019

 
  • Kommunikationsräume. Einführung in die Semiopragmatik. Hg./Übers. mit Kirsten, Guido/et al., Berlin/Hamburg: oa books/tredition.
 

2017

 
  • Show and Tell. Der narrative Kinodokumentarfilm von 1995-2015. Köln: Herbert von Halem Verlag.
 

2010

 
  • Die Inszenierung des Realen. Entwicklung und Perzeption des neueren französischen Dokumentarfilms, Stuttgart: Ibidem.

 

Beiträge in Sammelbänden

2018         

 
  • Fiktionalisierende Montage. In: Iseli, Christian (Hg.): Montage  im Dokumentarfilm, Zürich: ZDOK 18.
 

2014

 
  • Nichtfiktionale Literatur auf der Leinwand. Vom Sachbuch zum Dokumentarfilm. In: Kepser, Matthis/Kammerer, Ingo (Hg): Dokumentarfilm im Deutschunterricht. Baltmannsweiler: Schneider (Film-Bildung-Schule, 1), S.161-172.
 

2013

 
  • Kinodokumentationen erzählen Meer: Der narrative Naturraum Ozean im nichtfiktionalen Film. In: Preußer, Heinz-Peter (Hg.): Anschauen und Vorstellen. Gelenkte Imagination im Kino, Marburg: Schüren (Schriftenreihe zur Textualität des Films, 4), S.283–296.
  • Die Wiederentdeckung der Wirklichkeit. Eine Bestandsaufnahme zur neuen Schaulust am nichtfiktionalen Film, In: Kuhn, Markus/Bateman, John/Kepser Matthis (Hg): Film, Text, Kultur. Beiträge zur Textualität des Films, Marburg: Schüren (Schriftenreihe zur Textualität des Films,1), S. 244–261.
 

2012

 
  • Surviving the City. Representations of Megacities in Contemporary Documentaries. In: Schipper, Imanuel/et al. (Hg): reART:theURBAN. Zürich: Hochschule der Künste, S.21-29.
  • Filme lesen mit Roger Odin. In: Iseli, Christian (Hg.): Directing Reality. Inszenieren und Narration im Dokumentarfilm, Zürich: ZDOK.
 

 

Journalistische Publikationen

2020

 

 
  • Die Krise künstlerisch verarbeiten, Ausstellungsbericht in: WK.
  • Fotografin mit Herz, Portrait in: Magazine für Bremen (MfB).
  • Eine schräge Show mit viel Glamour, Theaterrezension  in: WK.
  • Für Kultur und Miteinander, Veranstaltungsbericht in: WK.
  • Rote Nasen machen Theater, Theaterrezension  in: WK.
  • Ein verpatzter Abend, Theaterrezension  in: WK.
 

2019

 
  • Abschied vom Amateurtheater, Portrait in: WK.
  • Ein unglaubliches Netzwerk, Interview in: WK.
  • Tigerfell inklusive, Theaterrezension  in: WK.
  • Kinder, wie die Zeit vergeht, Ausstellungsbericht in: WK.
  • Meine Heldin war im Iran, ich noch nicht, Interview in: WK.
  • Wenn die Ziege zur Müllkippe fährt, Veranstaltungsbericht in: WK.
  • Rocky Horror trifft auf Arthouse-Kino, Veranstaltungsbericht in: WK.
  • Über das Zusammenspiel von Erinnerung und Schreiben, Portrait in: WK.
  • Abends kommt die Zeit für Kunst, Veranstaltungsbericht in: WK.
  • Kampf mit der Druckgrafik, Ausstellungsbericht in: WK.
  • Manege statt Klassenzimmer, Veranstaltungsbericht in: WK.
  • Missverständnisse als Konzept, Ausstellungsbericht in: WK.
  • Klingonischer Kaffee zum Sinnlos-Wirbel, Veranstaltungsbericht in: WK.
  • Das Dirnenlied erklingt, Theaterrezension  in: WK.
  • Musiker für Kaffee- und Gotteshäuser, Portrait in: WK.
  • Berlin Babylon im alten Stadttheater, Konzertberichtin: WK.
 

2018

 
  • Dr. Watson auf Spurensuche, Buchrezension in: WK.
  • Bremen mein Zuhause. Bericht zu Fotowettbewerb in: WK.
  • Ein Sams zu viel, Theaterrezension in: WK.
  • Afrika anders sehen. Bericht zu Filmreihe in: WK.
  • Meistertrainer trifft Pop-Art-Künstler. Bericht zu Galerieeröffnung in: Weser Kurier (WK).
 

2009

 
  • Von Weisheiten, Weltreisen und Weltverbesserungsmaßnahmen. 22. International Documentary Festival Amsterdam, Festivalbericht in: Kino-Zeit.
 

2008

 
  • You can’t make up reality.21. International Documentary Festival Amsterdam, Festivalbericht in: Kino-Zeit.
 

 

 
  • Die Kunst des negativen Denkens. Wohnst du noch oder tobst du schon?, Filmkritik in: Kino-Zeit. Portal für Film und Kino.
 

2007

 
  • Das Büffet. Die Geschichte eines alltäglichen Verbrechens, Essay in: Essen: EON (Scripten, 11).
 

2005

 
  • Domino. Amélie auf Abwegen, Filmkritik in: Schnitt.
 

 

 
  • Cry Wolf. Teenie-Horror vom Feinsten, Filmkritik in: Schnitt.
 

 

 
  • Die wiedergefundene Zeit. Das 17. Festival Les Etats généraux du film documentaire. Festivalbericht in: Schnitt.
 

2004

 
  • In sieben Tagen um die Welt. Lussas, ein bewegendes Dokumentarfilmfest. Festivalbericht in: Schnitt. Das Filmmagazin.
 

2001

 
  • Andres Veiel: Black Box BRD. Filmkritik in: Nach dem Film.
 

 

 
  • Laurent Cantet: Ressources humaines. Filmkritik in: Nach dem Film.
 

Lehraufträge und Forschungsprojekte

seit WS 19/20             

Lehrbeauftragte, Uni Bremen/Fachbereich 12, Erziehungs- und Bildungswissenschaften, jährliches Seminar Kino macht Schule. Filmvermittlung in den Schulkinowochen

03/20Fortbildung für Lehrkräfte im Rahmen der Bremer Schulkinowochen, Unterhaltsamer Unterricht mit faktualen Formaten
11/17Koorganisatorin des Workshops Kulturelle Übersetzung des Literaturfestivals globale, Universität Bremen

03/17             

Wissenschaftliche Beraterin, ZDOK, Züricher Hochschule der Künste (ZHdK), Thema: Vom Direct Cinema zu VR und 360°

SS 17

Lehrbeauftragte, Uni Bremen/FB 10/ Master TnL, Seminar Transmediales Erzählen

12/16-10/17

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Uni Bremen/FB 10/Master TnL, Modulbeauftragte für Sprache/Theater/Film

10/12

Leitende Lehrbeauftragte des Kooperationsprojekts des Master TnL und der Association Culturelle La Grande Maison Dib, Tlemcen/Algerien

02/11-06/12    

Mentee, plan m - Mentoring für Sozial- und Geisteswissenschaftlerin-nen, Uni Bremen (Mentorin: Prof. Dr. Ursula von Keitz, Universität Bonn)

SS 10-WS 15/16

Lehr- und Modulbeauftragte der Filmpraxis, Uni Bremen/Master TnL, jährliches, zweisemestriges Seminar Produktion eines Kurzfilms

WS 12/13            

Tutorin der Veranstaltung Einführung in die transnationale Literaturwissenschaft, Uni Bremen/Fachbereich 10/Master Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film (TnL)

03/11             

Koorganisatorin der internationalen Tagung Gelenkte Imagination im Kino, Uni Bremen

Vorträge

06/19                                                 

Ringvorlesung im Kino City46, Bremen, Fiktionalisierendes Erzählen im Dokumentarfilm

12/18GRK Das Dokumentarische, Workshop Kommunikationsräume, Universität Bochum, Nichtfiktionalität und Narrativität
04/18ZDOK, ZHdK, Fiktionalisierende Montage

11/16

Tagung Europa in den Medien - Medien in Europa, Universität Kiel, Transnationales Kino feministischer Filmemacherinnen

08/16             

Promotionskolloquium, Uni Bremen, Zeigen und Erzählen auf großer Leinwand. Der narrative Kinodokumentarfilm von 1995-2015

12/14             

Institut Français Tlemcen/Algerien, Titel: Le documentaire durable. Les films non-fictionnels et la mondialisation

10/12             

Internationale Konferenz reART:theURBAN, Zürich (ZHdK), How are cities represented in contemporary documentaries?

09/12             

Symposion der Deutschdidaktik, Universität Augsburg, Nichtfiktionale Literatur auf der Leinwand

05/12             

ZDOK, ZHdK, Filme lesen mit Roger Odin

04/12

Internationale Kunstveranstaltung Ciudades Paralelas, Hebbel Theater Berlin, Formen des Dokumentarischen im urbanen Raum

01/12             

Graduiertenkolleg von Prof. Dr. Ursula von Keitz, Universität Bonn, Der narrative Kinodokumentarfilm

12/09

Veranstaltung Einführung in die transnationale Literaturwissenschaft, Universität Bremen/FB 10/Master TnL, Transnationales Kino

Wissenschaftlicher Werdegang

10/2016                                    

Promotion zur Dr. phil, Universität Bremen, Betreuerinnen: Prof. Dr. Sabine Schlickers/Prof. Dr. Gisela Febel, Prädikat: magna cum laude

10/08-08/12Stipendiatin des Doktorandenkollegs Textualität des Films, Universität Bremen, Promotionsthema: Film. Sprache. Wirklichkeit

04/05                     

Magister Artium in Filmwissenschaft und Romanistik, FU Berlin, BetreuerInnen: Prof. Dr. Gertrud Koch/Prof. Dr. Hermann Kappelhoff, Note: 1,0

09/02-06/03

Studium der Filmwissenschaft, Sorbonne Nouvelle 3, Paris

                      Studium der Filmpraxis, Université Paris 8 (Atelier Création d'un documentaire, Claire Simon)

02/00-04/05

Studium der Romanistik und Filmwissenschaft, Freie Universität Berlin

02/98-2000

Studium der Romanistik und Germanistik, Universität Potsdam

Studium der Filmpraxis, Hochschule der Künste Berlin (Animationsfilm, Experimentelle Filmgestaltung bei Heinz Emigholz)