Zum Hauptinhalt springen

Dr. Corina Rohen

Dr. rer. nat. Corina Rohen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Lektorin

Sprechstundennach Vereinbarung per Mail
SekretariatMarion Seiler
Tel.: +49 (0)421 218-69 413 
Email:rohenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
Raum:Universitäts-Boulevard 11/13, GW2, Raum B 2.170
28359 Bremen
Dr. Corina Rohen

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Naturwissenschaften für Kinder (Elementarbereich + Primarbereich) Frühpädagogik
  • Lernort Labor
  • Hochbegabung bei Kindern
  • Heterogenität im Sachunterricht

Angebote

Mitgliedschaften und Kooperationen

  • Mitglied in der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU);
  • Mitglied im Lernort Labor: Bundesverband der Schülerlabore e.V. und redaktionelle Mitarbeit / LeLa Magazin
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V.
  • Kooperation mit dem Marum UNI Schullabor unter der Leitung von Dr. Martina Pätzold
  • Mitglied bei Mensa in Deutschland e.V. und Intertel (International Society of the Intellectually Gifted)
  • Membership European Honors Council

Netzwerkpartner

Wissenschaftlicher Werdegang

1989 - 1993

Studium der Biologie an der Universität Bremen. Titel der Diplomarbeit: Zytogenetische Untersuchungen zur Genese benigner und maligner Mammatumoren

01.10.1993

Einstellung als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Humangenetik und Genetische Beratung, Universität Bremen

1993 - 1998

Dissertation: Molekular-zytogenetische Untersuchungen zur Mesenchym-Epithel-Interaktion bei Tumoren exokriner Drüsen

1998 - 2005

Elternzeit/Redaktionelle Mitarbeit bei der Bremer Krebsgesellschaft 2005

 

Fossilienprojekt "Jung trifft steinalt" im Kindergarten Murmel e.V. (unterstützt durch die swb-Bildungsinitiative)

2005

Naturwissenschaftliches Projekt "Spüli entspannt" und Einrichtung eines Schullabors an der Marie-Curie-Schule (unterstützt durch die swb-Bildungsinitiative)

2006 - 2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen im Studienfach Interdisziplinäre Sachbildung/Sachunterricht (im Rahmen des Förderprogramms der Bosch-Stiftung: Professionalisierung von Fachkräften für Kindertageseinrichtungen)

Entwicklung, Erprobung und Dokumentation von Lehrmodulen im Studienfach IS/SU sowie Mitarbeit im ELISA-Lab und KIGA-Lab.

Seit 2007

Wissenschaftl. Mitarbeiterin an der Universität Bremen. Studienfach: Interdisziplinäre Sachbildung / Sachunterricht / Schwerpunkt Naturwissenschaften

Publikationen

Corina Rohen und Meike Wulfmeyer (2020): (Hoch-)Begabung im inklusiven Sachunterricht - theoretische Überlegungen und erprobte Unterrichtsvorschläge. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren (im Druck).

Rohen, C. (2020): Klimawandel - Ein globales Phänomen im Sachunterricht. In: Wulfmeyer, M. (Hrsg.): Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sachunterricht – Grundlagen und Praxisbeispiele. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, S. 117-130.

Rohen, C. (2019): Handlungsorientiertes Lernen in der ISSU-Werkstatt (Interdisziplinäre Sachbildung/Sachunterricht) an der Universität Bremen. In: Baar, R., Feindt, A., Trostmann, S. (Hrsg.): Struktur und Handlung in Lernwerkstätten. Hochschuldidaktische Räume zwischen Einschränkung und Ermöglichung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 157-166.

Rohen, C. (2018): Früher Zugang zu Naturwissenschaften. Bedeutsamkeit früher naturwissenschaftlicher Bildung in der Begabungs- und Interessenförderung. Begabt & exzellent. Zeitschrift für Begabtenförderung und Begabungsforschung, Nr. 46/2. https://www.oezbf.at/wp-content/uploads/2018/10/be-46-web-komplett.pdf

Rohen, C. (2017): Hochbegabung im Kontext von Schülerlaboren. In: LelaMagazin. Lernort Labor, Bundesverband der Schülerlabore. Ausgabe 19, S. 11 – 12.

Rohen, C. (2017): Interessen als Ausgangspunkt für Sachunterricht im Anfangsunterricht. In: Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts: Vielperspektivität als fachdidaktisches Leitprinzip des Sachunterrichts. GDSU-Journal Juli 2017, Heft 6.

Rohen-Bullerdiek, C., Dietrich, S., Wulfmeyer, M. (2015): Interdisziplinarität und Umgang mit Heterogenität als zentrale Komponenten der Lehrer/innenausbildung im Sachunterricht. In: Fischer, H.-J., Giest, H., Michalik, K. (Hrsg.): Bildung im und durch Sachunterricht. Klinkhardt: Heilbrunn.

Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen (Hrsg.)  (2014): Qualifizierung zur Praxismentorin/zum Praxismentor. Handbuch. https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/sites/weiterbildung/beruf_dokumente/Sonstiges/PMQ_Handbuch_web.pdf

Rohen-Bullerdiek, C. (2014): Forschendes Lernen in der Kinderforschungswerkstatt (Kifowe) an der Universität Bremen. In: LeLa Magazin. KlettMint: Stuttgart. Ausgabe 10, S. 8.

Rohen-Bullerdiek, C. (2012): Naturwissenschaftliche Grundbildung im Elementarbereich. Handreichung zur Berufseinstiegsphase (PIK II). Robert-Bosch-Stiftung. http://www.fruehpaedagogik.uni-bremen.de/handreichungen/B06Naturwissenschaft(CRB).pdf

Rohen-Bullerdiek, C. und van Gerven, O. (2011): Besondere Begabungen richtig erkennen und gezielt fördern. Probleme und Konzepte der Diagnostik von Hochbegabung. In: Grundschulunterricht Sachunterricht 02/2011. Themenheft "Heterogenität annehmen - inklusiv unterrichten". Oldenburg, München, S. 16 - 19.

Rohen-Bullerdiek, C.: "Mir ist so langweilig" (2011): - Hochbegabte Kinder im Sachunterricht fordern und fördern am Beispiel eines Fossilienprojekts. In: Unterrichtsqualität. Grundschule. 13. Ergänzungslieferung. Raabe: Stuttgart.

Wulfmeyer, M., Rohen-Bullerdiek, C. und Mahnken, T. (2011): Heterogenität im Kontext des Sachunterrichts. In: Giest, H.; Kaiser, A.; Schomaker, C. (Hrsg.): Sachunterricht auf dem Weg zur Inklusion. Klinkhardt: Bad Heilbrunn.

Rohen-Bullerdiek, C. (2010): Von Gummibärchentauchern und tanzenden Früchten - ElementarpädagogInnen B.A. der Bremer Universität erproben  naturwissenschaftliche Experimente für den Elementarbereich. PIK-Newsletter. 4/2010.

Rohen-Bullerdiek, C. (2010): Von Wasserläufern und Piratenschätzen -  Differenzierung und Individualisierung des naturwissenschaftlichen Lernens von Anfang an. In: Unterrichtsqualität sichern. Grundschule. 10. Ergänzungslieferung.  Raabe: Stuttgart.

Rohen-Bullerdiek, C. (2010). Haben Regenwürmer Augen? Naturwissenschaftliches Experimentieren in der Grundschule. In: Unterrichtsqualität sichern. Grundschule. 9. Ergänzungslieferung. Raabe: Stuttgart.

Marquardt-Mau, B. und Rohen-Bullerdiek, C. (2009): Das KIGA-Lab und ELISA-Lab als Lernorte für Kindergartenkinder und zukünftige FrühpädagogInnen an der Universität Bremen. In: Lauterbach, R., Giest, H. und Marquardt-Mau, B. (2009): Lernen und kindliche Entwicklung. Elementarbildung und Sachunterricht. Klinkhardt: Bad Heilbrunn, S. 109 - 116.

Marquardt-Mau, B. und Rohen-Bullerdiek, C. (2009): Die gemeinsame Ausbildung von ElementarpädagogInnen und Grundschullehrkräften an der Universität Bremen im Studienfach "Interdisziplinäre Sachbildung/Sachunterricht". In: Lauterbach, R., Giest, H. und Marquardt-Mau, B. (2009): Lernen und kindliche Entwicklung. Elementarbildung und Sachunterricht. Klinkhardt: Bad Heilbrunn, S. 101 - 108.

Rohen-Bullerdiek, C., Busch, D. und Schnaars, C. (2009): Wie viele Beine haben Ameisen - Eine Forschungsreise an die Universität Bremen. In: Weltwissen Sachunterricht. 03/09. Westermann: Braunschweig, S. 6 - 8.

Bolte, C., John, S., Köster, H., Krüger, K., Marquardt-Mau, B., Rohen-Bullerdiek, C. (2008): Frühpädagogik studieren - ein Orientierungsrahmen für Hochschulen, S. 122 - 127. Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart 2008.

Marquardt-Mau, B. und Rohen-Bullerdiek, C., Erben, M.: Kinder auf dem Wege zum Verstehen der Welt. Anforderungen für die Ausbildung in der Interdisziplinären Sachbildung. Abstract, Internationale Tagung "Das Kind im Blick", Bremen, 2.2.-3.2.2007.

Rohen, C., Meyer-Bolte, K., Bartnitzke, S., Chilla, R., Bullerdiek, J. (1999): Pleomorphic adenomas of the salivary glands: Absence of HMGIY rearrangements. Cancer Genet. Cytogenet. 111(2):178-181.

Jox, A., Rohen, C., Belge, G., Bartnitzke, S., Pawlita, M., Diehl, V., Bullerdiek, J., Wolf, J. (1997): Integration of Epstein-Barr virus in Burkitt’s lymphoma cells leads to a region of enhanced chromosome instability. Ann. Oncol. 8(2): 131-135.

Rogalla, P., Rohen, C., Bonk, U., Bullerdiek, J. (1996): Telomeric repeat fragment lengths are not correlated to histological grading in 85 breast cancers. Cancer Letters 106:155-161.

Rohen, C., Bartnitzke, S., Bullerdiek, J., Bonk, U. (1996): Trisomy 8 and 20 in desmoid tumors and breast cancer – more than a casual coincidence? Cancer Genet. Cytogenet. 86-92 (letter).

Rohen, C., Burchardt, K., Thode, B., Chilla, R., Wanschura, S., Kazmierczak, B., Bartnitzke, S., Bullerdiek, J. (1996): A specific clinical subset of pleomorphic adenomas (PA) due to HMGI-C mutations? In: Werner, J.A., Lippert, B.M., Rudert, H.H. (Hrsg.): Head and neck cancer – Advances in basic research. Amsterdam: Elsevier, 219-222.

Rohen, C., Staats, B., Bonk, U., Bartnitzke, S., Bullerdiek, J. (1996): Significance of clonal chromosome aberrations in breast fibroadenomas. Cancer Genet. Cytogenet. 87:152-155.

Rogalla, P., Rohen, C., Hennig, Y., Deichert, U., Bonk, U., Bullerdiek, J. (1995): Telomere repeat fragment sizes do not limit the growth potential of uterine leiomyomas. Biochemical and Biophysical Research Communications 211(1): 175-182.

Rohen, C., Caselitz, J., Stern, C., Wanschura, S., Schonemakers, E.F.P.M., Van de Ven, W.J.M., Bartnitzke, S., Bullerdiek, J. (1995): A hamartoma of the breast with an aberration of 12q mapped to the MAR region by fluorescence in situ hybridization. Cancer Gernet. Cytogenet. 84:82-84.

Rogalla, P., Kazmierczak, B., Rohen, C., Trams, G., Bartnitzke, S., Bullerdiek, J. (1994): Two human breast cancer cell lines showing decreasing telomeric repeat length during early in vitro passaging. Cancer Genet. Cytogenet. 77:19-25.

Rohen, C., Meyer, Bolte, K., Bonk, U., Ebel, T., Staats, B., Leuschner, E., Gohla, G., Caselitz, J., Bartnitzke, S., Bullerdiek, J. (1994): Trisomy 8 and 18 as frequent clonal and single-cell aberrations in 185 primary breast carcinomas. Cancer Genet. Cytogenet. 80:33-39.

Rohen, C., Staats, B., Leuschner, E., Bartnitzke, S., Caselitz, J., Bonk, U., Bullerdiek, J. (1994): Clonal chromosome aberrations in fibroadenomas of the breast – early signs indicating phyllodes tumor? Cancer Gent. Cytogenet. 77(2):202.

Rohen, C., Bonk, U., Staats, B., Bartnitzke, S., Bullerdiek, J. (1993): Two human breast tumors with translocations involving 12q13-15 as the sole cytogenetic abnormality. Cancer Genet. Cytogenet. 69:68-71.