Zum Inhalt springen

film:art

Christine Rüffert

film:art ist ein Veranstaltungslabel, unter dem Programme mit "künstlerischen" Filmen, der Filmavantgarde, Experimentalfilmen und Medienkunst aufgeführt und von der Kuratorin Christine Rüffert vorgestellt werden. Die Praxis des Kuratierens wird verstanden als ein filmkultureller Vermittlungsakt und theoretisch reflektiert.

Das Programm besteht seit 1992 und findet in unterschiedlichen Turni von etwa acht Wochen statt. Darüber hinaus ergänzt film:art stets auch laufende Ausstellungen und kulturelle Events im Bremer Stadtraum um eine filmische Komponente. Vorführungsort ist das Kommunalkino Bremen Kino 46 / CITY 46. Aufgelistet werden hier die Programme ab 2006, beginnend mit Programm 25.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Informationen zu den aktuellen film:art-Veranstaltungen. Den Newsletter können Sie hier abonnierenl

Matthias Müller - Medienkünstler

film:art 51

Mi. 20.4.2011, 20:30 Uhr im Kino 46  

Matthias Müller ist zweifelsohne einer der bedeutenden deutschen Film- und Medienkünstler. Seine Biografie illustriert den Werdegang vom Filmemacher, der mit experimentellen Super8-Filmen seine Karriere begann, zu einem Künstler, dessen installative Arbeiten in Museen und Galerien gezeigt werden. Zwei Werke verdeutlichen diese Entwicklung: «Aus der Ferne – The Memo Book », entstanden 1989 als sein erster 16mm-Film an der Filmklasse der Hochschule für Bildende Kunst Braunschweig, und die «Phoenix Tapes», ein Zyklus von Videobändern, den er gemeinsam mit Christoph Girardet 1999 als Auftragsarbeit für das Oxford Museum of Modern Art konzipierte.

Mit einer Einführung von Christine Rüffert.

Die Filme:
   | Aus der Ferne - The Memo Book | Matthias Müller | D 1989 | 28 Min.
   | Phoenix Tapes | Matthias Müller & Christoph Girardet | D 1999 | 45 Min.

Porträt des Filmkünstlers Matthias Müller
Aktualisiert von: Steven Keller