Zum Inhalt springen

film:art

Christine Rüffert

film:art ist ein Veranstaltungslabel, unter dem Programme mit "künstlerischen" Filmen, der Filmavantgarde, Experimentalfilmen und Medienkunst aufgeführt und von der Kuratorin Christine Rüffert vorgestellt werden. Die Praxis des Kuratierens wird verstanden als ein filmkultureller Vermittlungsakt und theoretisch reflektiert.

Das Programm besteht seit 1992 und findet in unterschiedlichen Turni von etwa acht Wochen statt. Darüber hinaus ergänzt film:art stets auch laufende Ausstellungen und kulturelle Events im Bremer Stadtraum um eine filmische Komponente. Vorführungsort ist das Kommunalkino Bremen Kino 46 / CITY 46. Aufgelistet werden hier die Programme ab 2006, beginnend mit Programm 25.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Informationen zu den aktuellen film:art-Veranstaltungen. Den Newsletter können Sie hier abonnierenl

me, myself & I - Das Selbstporträt im Film: of Boys and Girls

film:art 48

Durch seinen häufig persönlich geprägter Zugang zur Welt hat gerade der Experimentalfilm eine große Vielfalt an filmischen Selbstporträts hervorgebracht. Der Schwerpunkt dieses Programms liegt auf selbstinszenatorischen und performativen Arbeiten mit genderspezifischen Themenstellungen. Unter den FilmemacherInnen befinden sich drei Generationen österreichischer Avantgardekünstler*innen, sowie neuere Arbeiten bekannter Videokünstler, die sich der Musikclipästhetik bedienen.

Mi. 10.6.2009, 20:30 Uhr im Kino46, kuratiert und eingeführt von Christine Rüffert | Universität Bremen.

Die Filme:

   |
Selbstporträt mit Kopf | Valie Export | A 1966/67 | 1:00 min
   | Body Tape | Valie Export | A 1970 | 4:00 mins
   | Kugelkopf | Mara Mattuschka | A 1985| 6:00 mins
   | Kip Masker | Maria Petschnig | A 2008 | 3:00 mins 
   | Je suis une bombe | Elodie Pong | CH 2006 | 6:38 mins
   | Iam a boyband | Benny Nemerofsky Ramsay | D 2002 | 5:00 mins
   | Selbstbildnis | Wolfgang Lehmann | D 2002 | 7:42 mins
   | No Sunshine | Bjørn Melhus | D 1997 | 5:30 mins
   | Ich suche nichts, ich bin hier | Holger Mader | D 1994 | 3:45 mins

 

filmstill uneinedeutiger Teil eines Körpers
Aktualisiert von: Steven Keller