Zum Inhalt springen

film:art

Christine Rüffert

film:art ist ein Veranstaltungslabel, unter dem Programme mit "künstlerischen" Filmen, der Filmavantgarde, Experimentalfilmen und Medienkunst aufgeführt und von der Kuratorin Christine Rüffert vorgestellt werden. Die Praxis des Kuratierens wird verstanden als ein filmkultureller Vermittlungsakt und theoretisch reflektiert.

Das Programm besteht seit 1992 und findet in unterschiedlichen Turni von etwa acht Wochen statt. Darüber hinaus ergänzt film:art stets auch laufende Ausstellungen und kulturelle Events im Bremer Stadtraum um eine filmische Komponente. Vorführungsort ist das Kommunalkino Bremen Kino 46 / CITY 46. Aufgelistet werden hier die Programme ab 2006, beginnend mit Programm 25.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Informationen zu den aktuellen film:art-Veranstaltungen. Den Newsletter können Sie hier abonnierenl

Von Nonnen und Affen

film:art 49

Seit den Anfängen der Kinematographie hat sich der Film mit sich selbst beschäftigt. 115 Jahre Filmgeschichte bilden ein reichhaltiges Reservoir an Material. Neben den vielen Remakes, die vornehmlich in Hollywood produziert werden, haben das experimentelle Avantgardekino und die Videokunst die Filmgeschichte recycelt. Die Bandbreite reicht von einfachen Ton- und Bildzitaten bis hin zu strukturellen Arbeiten mit Found Footage Material, von der Hommage an einen einzelnen Regisseur bis zur trashigen Nachinszenierung einer Horrorfilmszene. 

Mi. 3.11.2010, 20:30 Uhr im Kino 46, kuratiert und eingeführt von Christine Rüffert | Universität Bremen.

Die Filme:
   | Film ist mehr als Film | Gustav Deutsch | A 1996 | 1:00 min
   | Projection Instructions | Morgan Fisher | A 1996 | 4:00 min
   | Damned If You Don't | Su Friedrich | USA 1987 | 16:00 miin
   | Release | Christoph Girardet | D 1996 | 10:00 min
   | kingkong | Michaela Grill | A 2000 |  8:00 min
   | Looking for Alfred | Johan Grimonprez | B 2005 | 10:00 min
   | Passage à l'Acte | Marin Arnold | A 1993 | 12:00 min
   | S.O.S. Extraterrestria |  Mara Mattuschka | A 1993 | 10:00 min

filmstill: schwarze Leinwand mit weissem Text : Throw out of focus
Aktualisiert von: Steven Keller