Zum Inhalt springen

Vom Kino lernen

Vom Film lernen heißt filmisches Denken lernen. Ob als assoziatives Verfahren, das Zeit und Raum überbrückt, oder als filmanalytische Vorgehensweise – die Beschäftigung mit Film fördert nachweislich die Kreativität. »Vom Kino lernen.« Unter diesem Titel diskutieren vom 14. bis 19. Januar 2009 internationale WissenschaftlerInnen, FilmexpertenInnen, LehrerInnen, StudentInnen und Interessierte in der Hansestadt neue methodische und didaktische Ansätze der Filmbildung. Veranstalter des Kongresses sind die Universität Bremen, das Kino 46 sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.

Gleich fünf hochkarätige Formate nähern sich im Januar innerhalb des Kongresses »Vom Kino lernen.« auf unterschiedliche Weise dem Thema Filmvermittlung:
• Den Auftakt macht am 14. Januar die Eröffnung der Ausstellung »Kopfkino«. Zwölf Bremer KünstlerInnen zeigen im Kino 46 Arbeiten zum Thema.
• Weiter geht es mit dem 3. Kolloquium für NachwuchswissenschaftlerInnen. Am 15. Januar diskutieren europäische NachwuchswissenschaftlerInnen im Kino 46 ihre aktuellen Arbeitsprojekte (geschlossene Veranstaltung).
• Cineastischer Höhepunkt zu Beginn des Kongresses ist - ebenfalls am 15. Januar - die Verleihung des 11. Bremer Filmpreises der Kunst- und Kultur-Stiftung der Sparkasse Bremen an Nina Hoss. Die Schauspielerin eröffnet die ihr gewidmete Filmreihe im Kino 46 mit einer Bremer Kinopremiere.
• Das 14. Internationale Bremer Symposium zum Film beschäftigt sich vom 16. bis 18. Januar mit den Möglichkeiten der Filmvermittlung. Internationale ReferenteInnen präsentieren im Kino 46 neue Methoden, Ansätze und Medien der Filmvermittlung und berichten über ihre Erfahrungen. Anschaulich werden die Beiträge durch begleitende Filmbeispiele. Das Symposium richtet sich an die breite Öffentlichkeit.
• Ganz praktisch wird es am 18. und 19. Januar im Haus der Wissenschaft. Hier findet ergänzend die interdisziplinäre didaktische Tagung »Film als Teil schulischer Bildung« mit Workshops und vertiefenden Vorträgen für LehrerInnen und WissenschaftlerInnen statt.

Das Kino 46 widmet sein Januar-Filmprogramm ebenfalls ganz dem Thema Filmvermittlung – Lassen Sie sich vom Film inspirieren!

Programmheft (PDF)

 

Aktualisiert von: Steven Keller