Zum Inhalt springen

öffentliche Seminare und Veranstaltungen

Die Kino-Schule ist ein Ort der Filmvermittlung. Hier werden Workshops und Seminare angeboten, von Filmaufführungen im Kino flankiert und von pädagogischer bzw. wissenschaftlicher Seite begleitet. Kooperationspartner sind der Fachbereich 9 der Universität Bremen / AG Filmwissenschaft und Medienästhetik und das Kommunalkino Bremen e.V. | CITY 46. Interessierte können fortlaufend oder nur an einzelnen Terminen teilnehmen.In unterschiedlichen Reihen werden Seminare mit gekoppeltem Film-Screening in den Räumen des CITY 46 gehalten. Zu den Seminaren sind Studierende wie Interessierte außerhalb der Universität zugelassen. Zu den Seminarreihen zählen:

Schule des Sehens

Das Seminar widmet sich grundlegenden Aspekten der Filmästhetik. An Standbildern und Ausschnitten aus der Filmgeschichte wird gemeinsam erforscht, was Film und Kino ist.

film:art

Das Seminar präsentiert die künstlerische Arbeit von Filmemachern und Medienkünstlern und wird flankiert von thematisch kuratierten Filmprogrammen aus dem experimentellen und avantgardistischen Bereich. zu den film:art-Veranstaltungen

Filmreihen

zu den Filmreihen-Veranstaltungen

City 46
Filmsymposium_Forschung

An Tagen wie diesen - Film und Geschichte

film:art 57

Mi. 05.06.2013, 20:30 Uhr im CITY 46

Wer erinnert sich nicht an die Bilder der brennenden Twin Towers? Filmische Abbildungen sind nicht nur illustrative Zeugnisse der Geschichte, sondern erzeugen mit ihrer Ästhetik eine eigene Realität. Besonders markante Bilder provozieren Gefühle. Im Extremfall können die aufgezeichneten Akte, wie die Erschießung eines Gefangenen, weniger der Tötung als der performativen Zurschaustellung von Macht dienen.

Experimentelle Filme können derartige Funktionen in Nachrichtenbildern aufdecken und ausstellen. Neben analytischen Strategien können sie aber auch in lyrischen Tönen persönliche Erinnerungen in Zeitgeschichte überführen oder mit ironisierenden ästhetischen Konzepten Geschichtswissen hinterfragen.
Das Programm umfasst eine kurzweilige Zusammenstellung von Experimentalfilmen aus sechs Ländern zum Thema Geschichte, kuratiert und eingeführt von Christine Rüffert, Universität Bremen.

Die Filme:
    |
Nicolae & Elena | Richard Vetterli | CH 1991 | 7:00 Min.
    | Drama, Strings and Horns | Gunter Krüger | D 1999 | 7:22 Min.
    | Patriotic | Benny Nemerofsky Ramsay, Pascale Lièvre | F/ CDN 2005 | 4:05 Min.
    | America Punish Criminals | Peter E. Bengtsson | S 2005 | 4:04 Min.
    | Passagen | Lisl Ponger | A 1996 | 12:00 Min.
    | Human Remains | Jay Rosenblatt | DK 1998 | 30:00 Min.

filmstill Frau mit Kopftuch von hinten gegen blauen Himmel
Aktualisiert von: Steven Keller