Zum Inhalt springen

öffentliche Seminare und Veranstaltungen

Die Kino-Schule ist ein Ort der Filmvermittlung. Hier werden Workshops und Seminare angeboten, von Filmaufführungen im Kino flankiert und von pädagogischer bzw. wissenschaftlicher Seite begleitet. Kooperationspartner sind der Fachbereich 9 der Universität Bremen / AG Filmwissenschaft und Medienästhetik und das Kommunalkino Bremen e.V. | CITY 46. Interessierte können fortlaufend oder nur an einzelnen Terminen teilnehmen.In unterschiedlichen Reihen werden Seminare mit gekoppeltem Film-Screening in den Räumen des CITY 46 gehalten. Zu den Seminaren sind Studierende wie Interessierte außerhalb der Universität zugelassen. Zu den Seminarreihen zählen:

Schule des Sehens

Das Seminar widmet sich grundlegenden Aspekten der Filmästhetik. An Standbildern und Ausschnitten aus der Filmgeschichte wird gemeinsam erforscht, was Film und Kino ist.

film:art

Das Seminar präsentiert die künstlerische Arbeit von Filmemachern und Medienkünstlern und wird flankiert von thematisch kuratierten Filmprogrammen aus dem experimentellen und avantgardistischen Bereich. zu den film:art-Veranstaltungen

Filmreihen

zu den Filmreihen-Veranstaltungen

City 46
Filmsymposium_Forschung

KABOOM! Comic in der Filmkunst

film:art 58

Zur Ausstellung KABOOM! Comic in der Kunst 14.06.–06.10.2013 in der Weserburg präsentiert Christine Rüffert ein Programm mit filmischen Arbeiten.

Mi. 03.07.2013, 20:30 Uhr im CITY 46

Das Programm zeigt eine Auswahl internationaler Filme, die historische mit zeitgenössischen Positionen verbindet. In verschiedenen filmischen Techniken des Umgangs mit Found Footage und Zeichnung, von Scratching, Superexposure, Animation, Stop Motion, bis hin zu digital generierten Bildern werden Versatzstücke von Populärkultur recycelt und dekonstruiert, aber auch den grundlegenden ästhetischen Verfahren des Comics anverwandte, filmische Entsprechungen gefunden. Die thematische Ausrichtung auf Blood, Sex and Crime wird dabei höchst unterhaltsam ironisch unterlaufen.

Zwei der gezeigten Künstler sind ebenfalls mit Werken in der Ausstellung der Weserburg vertreten. Martin Arnold wird für ein Gespräch anwesend sein.

Die Filme:

    | Martin Arnold | Shadow Cuts | A 2010 | 4:10 Min.
    | Jeff Keen | Marvo Movie | GB 1967 | 5:00 Min.
    | Lewis Klahr | Pony Glass | USA 1997 | 15:00 Min.
    | Nathalie Percellier | Bloody Well Done | D 1993/ 94 | 5:00 Min.
    | Cathy Joritz | Negative Man | USA/ BRD 1985 | 2:30 Min.
    | Martha Colburn | Cats Amore | NL 2002 | 16mm | 2:30 Min.
    | Jordan Wolfson | Animation, Masks | USA 2012 | 12:29 Min.

Filmstill zeigt animationsfigur eines Mannes
Aktualisiert von: Steven Keller