Zum Inhalt springen

öffentliche Seminare und Veranstaltungen

Die Kino-Schule ist ein Ort der Filmvermittlung. Hier werden Workshops und Seminare angeboten, von Filmaufführungen im Kino flankiert und von pädagogischer bzw. wissenschaftlicher Seite begleitet. Kooperationspartner sind der Fachbereich 9 der Universität Bremen / AG Filmwissenschaft und Medienästhetik und das Kommunalkino Bremen e.V. | CITY 46. Interessierte können fortlaufend oder nur an einzelnen Terminen teilnehmen.In unterschiedlichen Reihen werden Seminare mit gekoppeltem Film-Screening in den Räumen des CITY 46 gehalten. Zu den Seminaren sind Studierende wie Interessierte außerhalb der Universität zugelassen. Zu den Seminarreihen zählen:

Schule des Sehens

Das Seminar widmet sich grundlegenden Aspekten der Filmästhetik. An Standbildern und Ausschnitten aus der Filmgeschichte wird gemeinsam erforscht, was Film und Kino ist.

film:art

Das Seminar präsentiert die künstlerische Arbeit von Filmemachern und Medienkünstlern und wird flankiert von thematisch kuratierten Filmprogrammen aus dem experimentellen und avantgardistischen Bereich. zu den film:art-Veranstaltungen

Filmreihen

zu den Filmreihen-Veranstaltungen

City 46
Filmsymposium_Forschung

Marienbad in Hollywood

film:art 73

Ein verlassenes Luxushotel im Herzen Hollywoods ist das Zentrum einer stimmungsvollen Hommage an vergangene (Film-)Zeiten. Das "Ambassador", ehemals Austragungsort der ersten Oscar-Verleihungen, wird bevölkert von geisterhaften Wesen, die direkt der Filmgeschichte entsprungen zu sein scheinen. Der amerikanische Künstler Pat O’Neill lässt Gangster, Detektive, Nachtclubsängerinnen und Barkeeper wieder auferstehen, die sich zu den Originaltonspuren der Schwarzen Serie Filme der 1940/50er Jahre ein Stelldichein geben. The Decay of Fiction kontrastiert den Zerfall des legendären Gebäudes mit dessen Glanzzeit.
Back Track (im Vorprogramm) ist ein von Hand erstellter 3-D Film des Österreichers Virgil Widrich, der Filmausschnitte der 50/60er-Jahre zu einem audiovisuellen Spiegelkabinett in rasend schönem Schwarz-Weiß verquickt. In einem Raum aus sieben Glasscheiben mit simultaner Projektion begegnen die Zuschauer unter anderem den Charakteren aus Marienbad.

Mi. 20.1.2016, 20:30 Uhr im CITY 46, kuratiert und eingeführt von Christine Rüffert | Universität Bremen. Begleitend zur Ausstellung "Letztes Jahr in Marienbad. Ein Film als Kunstwerk" in der Kunsthalle Bremen vom 14.11.2015 – 13.3.2016.

Die Filme:

   | Back Track | Virgil Widrich | A 2015 | 3-D | 7:00 min.
   | The Decay of Fiction | Pat O’Neill | USA 2002 | 60 min.  

Facetenreich gestaffeltes Porträtbild einer Frau
Back Track | Virgil Widrich
Aktualisiert von: Steven Keller