Zum Inhalt springen

öffentliche Seminare und Veranstaltungen

Die Kino-Schule ist ein Ort der Filmvermittlung. Hier werden Workshops und Seminare angeboten, von Filmaufführungen im Kino flankiert und von pädagogischer bzw. wissenschaftlicher Seite begleitet. Kooperationspartner sind der Fachbereich 9 der Universität Bremen / AG Filmwissenschaft und Medienästhetik und das Kommunalkino Bremen e.V. | CITY 46. Interessierte können fortlaufend oder nur an einzelnen Terminen teilnehmen.In unterschiedlichen Reihen werden Seminare mit gekoppeltem Film-Screening in den Räumen des CITY 46 gehalten. Zu den Seminaren sind Studierende wie Interessierte außerhalb der Universität zugelassen. Zu den Seminarreihen zählen:

Schule des Sehens

Das Seminar widmet sich grundlegenden Aspekten der Filmästhetik. An Standbildern und Ausschnitten aus der Filmgeschichte wird gemeinsam erforscht, was Film und Kino ist.

film:art

Das Seminar präsentiert die künstlerische Arbeit von Filmemachern und Medienkünstlern und wird flankiert von thematisch kuratierten Filmprogrammen aus dem experimentellen und avantgardistischen Bereich. zu den film:art-Veranstaltungen

Filmreihen

zu den Filmreihen-Veranstaltungen

City 46
Filmsymposium_Forschung

me, myself & I - Tagebuchfilme

film:art 47

Der persönlich geprägter Zugang zur Welt findet in Tagebuchfilmen seinen deutlichsten Ausdruck. Die Verwendung des Begriffs zurück auf die Protagonistin der New Yorker Avantgarde Marie Menken, die in ihrem Werk »Notebook« (USA 1962, 11 Min.) fortlaufend nur durch Kameraschnitt verbundene Impressionen aufnahm und damit die neue Filmform des Fragmentarischen auch für andere öffnete. Wie in einem Notizbuch versammelt sie Aufnahmen, die sie über einen längeren Zeitraum zwischen den späten vierziger und den frühen sechziger Jahren gedreht hatte zu einem filmischem Skizzenbuch. Die jüngeren und die europäischen Filme in diesem Programm nutzen Text und Monolog zu stream-of-consciousmess artigen Selbstaussagen.

Mi. 29.04.2009, 20:30 Uhr im Kino 46, kuratiert und eingeführt von Christine Rüffert | Universität Bremen.

Die Filme:

   | Notebook | Marie Menken | USA 1962 | 11 mins
   | Gently down the stream  | Su Friedrich | USA 1981 |12 mins
   | Die Statik der Eselsbrücken | Michael Brynntrup |  BRD 1990 | 21 mins
   | Aus der Ferne - The Memo Book | Matthias Müller |  BRD 1989 | 28 mins

filmstill s/w Frauenkopf -schwarze Fläche - geritzte Schrift: she
Aktualisiert von: Steven Keller