Zum Inhalt springen

öffentliche Seminare und Veranstaltungen

Die Kino-Schule ist ein Ort der Filmvermittlung. Hier werden Workshops und Seminare angeboten, von Filmaufführungen im Kino flankiert und von pädagogischer bzw. wissenschaftlicher Seite begleitet. Kooperationspartner sind der Fachbereich 9 der Universität Bremen / AG Filmwissenschaft und Medienästhetik und das Kommunalkino Bremen e.V. | CITY 46. Interessierte können fortlaufend oder nur an einzelnen Terminen teilnehmen.In unterschiedlichen Reihen werden Seminare mit gekoppeltem Film-Screening in den Räumen des CITY 46 gehalten. Zu den Seminaren sind Studierende wie Interessierte außerhalb der Universität zugelassen. Zu den Seminarreihen zählen:

Schule des Sehens

Das Seminar widmet sich grundlegenden Aspekten der Filmästhetik. An Standbildern und Ausschnitten aus der Filmgeschichte wird gemeinsam erforscht, was Film und Kino ist.

film:art

Das Seminar präsentiert die künstlerische Arbeit von Filmemachern und Medienkünstlern und wird flankiert von thematisch kuratierten Filmprogrammen aus dem experimentellen und avantgardistischen Bereich. zu den film:art-Veranstaltungen

Filmreihen

zu den Filmreihen-Veranstaltungen

City 46
Filmsymposium_Forschung

Off Screen - Trash Art

film:art 29

Ralf Sausmikat, Leiter der Film-/Videosektion des European Media Art Festival, präsentiert im Rahmen des  »OFF SCREEN Trash Art Film Festival« drei Programme mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Programm 1: Steinbruch Hollywood
Hollywood als Synonym für das Erzählkino bietet neben unbeschwerter Unterhaltung auch ein Riesenpotential an bekannten Bild-Klischees. Werden diese vertrauten Szenen, Bilder und Handlungen seziert und auf ihren tatsächlichen Inhalt hin überprüft, kommt es zwangsläufig zu komplett anderen Bedeutungen.

So. 17.12. 2006, 18:00 Uhr | Kino 46 mit Ralf Sausmikat (EMAF)

Die Filme:

   | Calling All Cars | Alfonso Alvarez | USA 2001 | 4:50 mins
   | General Motors | Gerhard Ertl, Sabine Hiebler | A 1993 | 15:00 mins
   | Home Stories | Matthias Müller | D 1990/1991 | 6:00 mins
   | L'axe du mal | Pascal Lièvre | Can/F 2003 | 5:45 mins
   | Lulu | Zoltan Spirandelli | BRD 1986 | 3:00 mins
   | Outer Space | Peter Tscherkassky | A 1999 | 10:00 mins
   | Passage à l'acte | Martin Arnold | A 1993 | 12:00 mins
   | Removed | Naomi Uman | USA 2001 | 6:00 mins
   | Robert Mitchum | David Priestman | GB 1997 | 3:00 mins

Programm 2: Anarchos in the USA
Wenn man die politische Situation in den USA betrachtet, gewinnt man den Eindruck, mit dem jetzigen Präsidenten sei der Mythos von Amerika als einem progressiven  und weltoffenen Land Geschichte. Steht stattdessen das Chaos vor der Tür und ist die einzige Rettung die Flucht in die Anarchie?

So. 17.12. 2006, 19:15 Uhr | Kino 46 mit Ralf Sausmikat (EMAF)

Die Filme:

   | A Spy | Suzie Silver | USA 1993 | 4:15 mins
   | America Punish Criminals | Peter E. Bentgsson | S 2005  4:04 mins
   | Actions in Actions | Halflifers | USA 1998 | 10:30 mins
   | The Last Roadtrip | Arno Coen | NL/USA 2000 | 17:00 mins
   | Pasaje con Cuervos | Jorge Mendez | Columbien 2003 | 1:40 mins
   | NY-Lost Civilization | Dylan McNeil | USA 1997 | 18:00
   | Spiders in Love | Martha Colburn | USA 1999 | 3:00 mins

Programm 3: Watching Me, Watching You
Die Überwachung des öffentlichen und privaten Raums ist an der Tagesordnung. Dabei kann sich jeder jederzeit ein Bild von den anderen machen. Eine Frage bleibt: sind die Bilder authentisch, oder sind sie so gut manipuliert, dass ihre Glaubwürdigkeit nicht in Frage gestellt wird?

So. 17.12. 2006, 20:30 Uhr | Kino 46 mit Ralf Sausmikat (EMAF)

Die Filme:

   | a.k.a. | Leon Cmielewski/Josephine Starrs | Aus 2001 | 3:30 mins
   | Banlieue de Vide | Thomas Köner | D 2003 | 12:30 mins
   | Calling 911 | Jan de Bruin | NL 2004 | 8:00 mins
   | Das eiskalte Auge | Heiner Mühlenbrock | D 1989 | 14:00 mins
   | Great Balls of Fire | Leon Grodski | USA 2001 | 6:00 mins
   | Nicola und Elena | Richard Vetterli | CH 1991 | 7:00 mins
   | Pow Interview | Simon Robertshaw/Jonathan Swain | GB 1992 | 4:00 mins
   |  Traffic | Mirko Martin | D 20

filmstill von animierter Sinne mit Stöckelschuhen und weibl Gesicht
Aktualisiert von: Steven Keller