Zum Inhalt springen

Markus Janczyk

Prof. Dr. phil. habil. Markus Janczyk

Cognium Gebäude, Raum 0460

Hochschulring 18

28359 Bremen

Sprechstunde: nach Vereinbarung

email: janczyk (at) uni-bremen.de

Telefon: +49 (0)421 218-68720

ORCID: 0000-0002-9958-3220

Lebenslauf

vollständiger Lebenslauf auf deutsch / full CV in English

Kurzer Lebenslauf:

  • seit April 2019: W2-Professor an der Universität Bremen
  • Frühjahr 2018: Visiting Researcher an der University of California at Riverside (UCR), CA, USA, Gastgeber: Prof. David A. Rosenbaum
  • Sommer 2017: Vertretung der W3-Professur "Sprache und Kognition" am FB Psychologie der Universität Tübingen
  • Winter 2016/2017: Vertretung der W3-Professur "Biologische Psychologie" am FB Psychologie der Universität Tübingen
  • November 2014: Habilitation an der Universität Würzburg
  • Oktober 2014-März 2019: Juniorprofessor für Allgemeine Psychologie ("Kognition und Handlung") am FB Psychologie der Universität Tübingen
  • Oktober 2010-September 2014: Wiss. Mitarbeiter (akad. Rat a.Z.) am Lehrstuuhl für Psychologie III ("Cognitive Psychology") der Universität Würzburg
  • August 2010: Promotion zum Dr. phil. an der TU Dortmund
  • Juni 2008: Diplom in Psychologie an der Universität Halle-Wittenberg
  • Oktober 2007-September 2010: Wiss. Mitarbeiter im Bereich "Forschungsmethoden der Psychologie" an der TU Dortmund
  • August 2006-Juni 2007: Studium "Experimental Psychology" an der University of Nevada at Reno (Reno, USA) mit einem Fulbright Stipendium
  • Juli 2003: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen an der PH Heidelberg

 

Publikationen: siehe hier

 

Aktuelle Forschungsprojekte:

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) JA2307/8-1: " Executive functions: Are control processes operating on modal or amodal representations?". Kooperationsprojekt mit Dr. Carolin Dudschif und Prof. Dr. Hartmut Leuthold (Universität Tübingen) in der DFG Forschungsgruppe 2718 "Modal and amodal cognition: Functions and interactions"

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) JA2307/7-1: "Modal and amodal representations in planning and control of human action". Kooperationsprojekt mit Prof. Dr. Volker Franz (Universität Tübingen) in der DFG Forschungsgruppe 2718 "Modal and amodal cognition: Functions and interactions"

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) JA2307/6-1: "Revealing mechanisms underlying backward crosstalk effects in multitasking". Kooperationsproject mit Prof. Rolf Ulrich (Universität Tübingen) im DFG Schwerpunktprogramm (SPP) 1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling"

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Projekt B2 "Time course of presupposition processing" (mit Prof. Dr. Gerhard Jäger, Allgemeine Sprachwissenschaft, Universität Tübingen, und Prof. Dr. Michael Franke, Universität Osnabrück) im Sonderforschungsbereich (SFB) 833 "The construction of meaning"

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) JA2307/1-2: "On distinguishing human behavior by means of their mutual interference"

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) JA2307/1-1: "On distinguishing human behavior by means of their mutual interference"
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) JA2307/3-1: "The role of effect monitoring for dual-task performance." Kooperationsprojekt mit Prof. Wilfried Kunde (Universität Würzburg) im DFG Schwerpunktprogramm (SPP) 1772 "Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling"
  • Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK): "Types and sources of backward crosstalk"

 

Lehrerfahrung:

  • Methoden/Statisik: Forschungsmethoden der Psychologie, (Inferenz-)Statistik, PSY 210 (Universiity of Nevada at Reno), Mathematische Modelle in der Psychologie, Wissenschaftliches Arbeiten, Datenanalyse mit R/SPSS, Praktika
  • Allgemeine Psychologie: Vorlesungen zu Lernen, Motivation, Emotion. Sprache, Gedächtnis. Psychomotorik und Handlungssteuerung, Einführungsvorlesungen für Studierende anderer Fächer (Themen: Bewusstsein, Lernen, Gedächtnis, Denken), Seminare zu verschiedenen Themen (Sprachverwendung, Handlungssteurung, Lernen und Gedächtnis), Übungen

 

Weitere wissenschaftlich-relevante Tätigkeiten:

  • Nachwuchsförderung: Idee und Organisation des 1. Doktoranden-Workshops Allgemeine Psychologie (mit Roland Pfister) im Juni 2012 an der Universität Würzburg; Organisation zweier Summer-/Winter Schools zum Thema Human Action Control in Cluj-Napoca (Rumänien) mit Stefan Scherbaum (September 2015) und in Tübingen (Februar (2017); Organisation der HesKoP 2016
  • 2017-Dezember 2018: Beisitzer der Sprechergruppe der Fachgruppe "Allgemeine Psychologie" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • 2015-2018: PI Representative der Sprechergruppe des SPP 1772 (1. Förderphase)

 

Gutachtertätigkeit:

  • Zeitschriften: Acta Psychologica; Advances in Cognitive Psychology; American Journal of Psychology; Attention, Perception, & Psychophysics; Cognition; Cognitive Science; Cognitive Processing; Consciousness and Cognition; Experimental Brain Research; Experimental Psychology; Frontiers in Psychology; Human Brain Mapping; Journal of Cognitive Psychology; Journal of Experimental Psychology: Human Perception and Performance; Journal of Experimental Psychology: Learning, Memory, and Cognition; Learning and Individual Differences; Memory & Cognition; New Ideas in Psychology; PLoS One; Psychological Research; Psychonomic Bulletin & Review; Quarterly Journal of Experimental Psychology; The Clinical Neuropsycholoigst

  • Drittmittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Schweizer Nationalfond (SNF), Israel Science Foundation (ISF)

     

Aktualisiert von: Markus Janczyk