Zum Hauptinhalt springen

3. Kohorte

Die Universität Bremen ist eine mittelgroße Forschungsuniversität, die für die Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den frühen Phasen ihrer Karriere bekannt ist. Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft schreibt im Rahmen der Nachwuchsförderung zehn Promotionsstellen und zwei Postdoc-Stellen in seiner Diginomics Research Group aus. In ihr arbeiten etablierte und sich etablierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an wirtschaftsnahen Themen der Digitalisierung. Geplanter Einstellungsbeginn ist der 1. Januar 2023. Gesucht werden

 

wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) - Entgeltgruppe 13 TV-L (50%)

und

Researcher/ Postdocs (m/w/d) - Entgeltgruppe 13 TV-L (100%)

                                                                                                                                                                  

Die Stellen sind zunächst auf drei Jahre befristet (mit Möglichkeit einer Verlängerung) und werden vorbehaltlich der Erfüllung der Einstellungsvoraussetzungen besetzt. Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen. Bewerbungen werden fortlaufend geprüft, bis die Stellen besetzt sind.

Die Forschungsgruppe Diginomics ist eine Kooperation von Wissenschaftlern des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft unter der Leitung von Professor Lars Hornuf. Sie untersucht wirtschaftswissenschaftliche, verhaltensorientierte und politikorientierte Forschungsfragen mit Schwerpunkt auf folgenden Forschungsthemen:

  • Blockchain-Technologie
  • Consumer-Technology Interface (z.B. Chatbots, Sprachassistenten, Privacy Management)
  • Digitale Arbeitsmärkte
  • Digitale Finanzen (z. B. Robo-Advice, Crowdfunding, Kryptowährungen)
  • Human Machine Interaction and Workforce-Analytics
  • Künstliche Intelligenz
  • Plattform-Ökonomie

Der Fachbereich ist offen für Impulse aus dem Nachwuchs. Die Entwicklung eigener Forschungsideen wird auch daher explizit gewünscht. Sie sollen sich an den bearbeiteten Themen orientieren. Weitere Informationen, einschließlich einer Liste und Details zu den aktuellen Forschungsprojekten, finden Sie unter:

https://www.uni-bremen.de/graduiertengruppe-diginomics/ueber-uns

 

Was wir bieten

  • Erwerb von soliden Kenntnissen in theoretischen, empirischen und experimentellen Methoden als Teil einer Forschungsgruppe
  • Ausbildung zum Data Steward und/oder Data Operator am Data Science Center der Universität Bremen (https://www.dsc-ub.de)
  • Durchführung von Forschungsarbeiten im Bereich der Digitalisierung und Publikation der Ergebnisse in qualitativ hochwerten Fachzeitschriften mit Schwerpunkt auf den oben genannten Forschungsthemen
  • Möglichkeit zur Vorbereitung und Durchführung von eigenen Lehrveranstaltungen an der Universität (in der Regel 2 Stunden pro Semester)
  • Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts als Gastwissenschaftler an einer unserer Partneruniversitäten

 

Voraussetzungen

  • Ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss auf Masterniveau (in der Regel insgesamt 300 credit points einschließlich Bachelorstudium) in Betriebswirtschaftslehre, Psychologie, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder einem verwandten Fach
  • Sehr gute Englischkenntnisse (mindestens C1-Niveau)
  • Kenntnisse in quantitativen empirischen Methoden und Softwarepaketen (z.B. Matlab, Python, R, SPSS, Stata)
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamorientierung und wissenschaftliche Neugierde
  • Einreichung eines einseitigen Projektvorschlags zur eigenen zukünftigen Forschung
  • Für die Postdoc-Stelle zusätzlich: Eine überdurchschnittliche Promotion in Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder einer verwandten Disziplin

 

Die Universität Bremen beabsichtigt den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

 

Bewerbung und wichtige Termine

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (eine pdf-Datei) mit allen notwendigen Informationen (Lebenslauf, Zeugnisse, einseitiges Forschungsvorhaben etc.) unter Angabe des Interessensgebietes für die Berücksichtigung in der ersten Runde bis spätestens zum 05. Juli 2022 an:

Universität Bremen, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Postfach 330 440, 28359 Bremen, Deutschland oder per Email an: mucek(at)uni-bremen.de

Für Fragen steht Prof. Dr. Lars Hornuf gerne per Mail (hornuf(at)uni-bremen.de) oder telefonisch unter +49 421-218 66820 zur Verfügung.

 

Bremen

„Bremen ist eine lebens- und liebenswerte Stadt mit einer langen Geschichte. Die Wege innerhalb der Stadt sind kurz und es gibt viele Grünflächen, um nach Feierabend zu entspannen.“

 

Dr. Aki Harima

Postdoktorandin und Dozentin am Lehrstuhl für Kleinunternehmen und Unternehmertum an der Universität Bremen sowie Mitglied der Diginomics Research Group

Interdisziplinarität

„In der Diginomics-Gruppe arbeite ich mit Wissenschaftler/innen zusammen, die vielfältige Perspektiven und Methoden zum Thema Digitalisierung mitbringen. Diese Interdisziplinarität ist notwendig, um aktuelle Herausforderungen anzugehen. Das Thema Digitalisierung ist zu komplex und dringlich, als dass es aus einer einzelnen fachlichen Perspektive heraus beantwortet werden könnte.“

 

Michèle Rieth

Doktorandin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wirtschaftspsychologie und Personalwesen sowie Mitglied der Diginomics Research Group

 

Austausch

„Die Diginomics-Gruppe ist ein Ort der Ideen und der Diskussion. Regelmäßige Veranstaltungen, wie Brownbag-Seminare und Research Talks, bieten ein Forum für den Austausch über Forschungsprojekte und die Diskussion über die wichtigen Fragen unserer Zeit.“

 

Daniel Metko

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Arbeitsgebiet Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Empirische Kapitalmarktforschung und Derivate sowie Mitglied der Diginomics Research Group

Schwerpunkte

„In meinem Forschungsprojekt untersuche ich, wie digitale Chatbots menschlicher wirken können. Damit können wir die Mensch-Maschine-Interaktion z. B. auf Webseiten in Zukunft besser machen.“

 

Mirko Wiemann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand als Mitglied der Arbeitsgruppe "Konsumentenverhalten" sowie der Diginomics Research Group

Zusammenarbeit

„Die Promovierenden in der Diginomics-Gruppe bilden eine Community. Fachlicher, aber auch persönlicher Austausch sowie eine offene und wertschätzende Atmosphäre prägen die Zusammenarbeit.“

 

Hapsatou

Doktorandin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Maritime Wirtschaft und Logistik sowie Mitglied der Diginomics Research Group