Zum Inhalt springen

Bachelor-Studium

Studierende sind in der Lage, Jahresabschlüsse gewinnorientierter Unternehmen fundiert und zielgerichtet aus Sicht von Eigenkapital- und Fremdkapitalgebern zu analysieren und Unternehmensbewertungen durchzuführen. Überdies können Studierende mit der Bewertung von Unternehmen verbundene Probleme erkennen und die Möglichkeiten zu ihrer Bewältigung hinreichend sicher beurteilen und sind mit neuen Analysemöglichkeiten im Rahmen der Digitalisierung vertraut.

Studierende erlernen die ökonomischen und rechtlichen Grundlagen der Corporate Governance sowie der Mechanismen zur Durchsetzung einer ordnungsmäßigen Rechnungslegung. Ausgehend von Grundlagen des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts erweitern die Studierenden ihre inhaltlichen und methodischen Kompetenzen und erlangen Detailwissen über die Aufgaben, Funktionen sowie das Zusammenwirken der Unternehmensorgane. Sie sind in der Lage, die Gestaltung von Anreiz- und Kontrollmechanismen und die Auswirkungen der Digitalisierung zu beurteilen und kritisch zu hinterfragen.

Die Studierenden sind vertraut mit aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Rechnungslegung und Corporate Governance. Sie sind in der Lage, betriebswirtschaftliche Problemfelder und Auslegungsfragen zu erkennen und lösungsorientiert zu bearbeiten. Sie erwerben darüber hinaus Forschungskompetenzen und können diese in interaktiven Gruppenprozessen einsetzen.

Studierende sind in der Lage praktische Anwendungsfragen der IFRS zu identifizieren und problemorientiert zu bearbeiten. Die Studierenden können ihre Lösungen theoretisch fundiert begründen und dabei praktische Erwägungen, wie Kosten-Nutzen-Abwägungen und Rechtssicherheit, aber auch Erwartungen der Kapitalmarktteilnehmer berücksichtigen. Die Studierenden erlangen die Fähigkeit, die erworbenen Fachkenntnisse in interaktiven Gruppenprozessen einzusetzen und die Anreizmechanismen der beteiligten Akteure nachzuvollziehen.

Die Teilnehmer des Lektürekurses lernen Rechnungslegung und ihre Regulierung als politisches und soziales Phänomen kennen. Sie werden in die Lage versetzt, Standardisierungsprozesse kritisch zu analysieren und die aus diesen resultierenden Regeln und Normen kritisch zu reflektieren. Sie erlernen wissenschaftliche Ansätze zur Messung von etwaigen Reaktionen des Kapitalmarkts auf neue Rechnungslegungsnormen. In diesem Zusammenhang werden die Teilnehmer des Kurses befähigt, wissenschaftliche Aufsätze zielgerichtet zu erfassen und zu verarbeiten.

Stud.IP

mehr

Vorlesungsverzeichnisse

mehr

Modulhandbücher

mehr

Bachelorarbeiten

  • Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich für Ihre Abschlussarbeit an unserer Professur zu bewerben.  
  • Diese kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.
  • Relevante Formulare zur Anmeldung der Abschlussarbeit nach erfolgter Betreuungszusage erhalten Sie beim ZPA

Wissenswertes

Aktualisiert von: J. Witte