Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

11 – 20 – 400.000: eine beeindruckende Bilanz nach drei Jahren Mitarbeit …

Muhamed Kudic ist ein leidenschaftlicher Forscher auf dem Gebiet von Innovationsnetzwerken. Und er ist selbst ein brillanter Netzwerker, der die wissenschaftliche Kooperation und den Austausch sucht – wie sonst kann man seine beeindruckende Bilanz nach nur drei Jahren wissenschaftlicher Mitarbeit an der Universität Bremen erklären?

11 Publikationen – 20 wissenschaftliche Vorträge – 400.000 Euro Drittmittel in drei Forschungsprojekten – Aufbau des bundesweiten Nachwuchsförderprogramms INNcentive – Vordenker und aktives Gründungsmitglied des Experimental- und Policy-Labs „BreLAB“ im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Aufbau der Kooperation mit BRIDGE zur Gründungsforschung an den Bremer Hochschulen – Betreuung von drei Doktorarbeiten in der Arbeitsgruppe – jährliche Organisation des internationalen „Networks“-Workshops der EAEPE in Bremen, Budapest und Stuttgart – Organisation des großen internationalen Heilbronner Symposium 2017 mit der Dieter Schwarz Stiftung – Aufnahme als Mitglied in den Ausschuss für Evolutorische Ökonomik des Vereins für Socialpolitik – Koordination der Research Area „Networks“ in der European Association for Evolutionary Political Economy (EAEPE) – Neukonzipierung und Durchführung der Vorlesung „Mikroökonomik“ in Bremen – Aufbau neuer Masterkurse im Schwerpunktfach „Innovationsökonomik“ – internationale Dozententätigkeit im Fach Mikroökonomik an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul.

Die Arbeitsgruppe hat auf vielfältige Weise von Muhamed Kudics Mitarbeit profitiert und bedauert seinen Weggang sehr. Ab 01. Januar 2020 wird Muhamed Kudic an der Universität Siegen das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 mit 25 Mitarbeiter*innen leiten und seine erfolgreiche Forschung fortsetzen. Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit in Bremen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Dr. Muhamed Kudic