Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

Ann Hipp – Promotion mit Bestnote an der TU Dresden

Am 4. März 2020 hat Ann Hipp mit sehr großem Erfolg ihre Dissertation mit dem Titel „Innovation Activities, Policy Support and the Industry Life Cycle“ an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Dresden verteidigt.

Die kumulative Dissertation verbindet drei exzellente empirische Forschungspapiere zur Entstehung und Verbreitung neuer Technologien mit einem besonderen Fokus auf internationale Industriedynamiken in der Solarbranche miteinander. Das Papier mit dem Titel „Firm survival in complex value chains and global innovation systems: Evidence from solar photovoltaics” hat Ann Hipp bereits in dem A-Journral „Research Policy“ veröffentlicht.

Ann Hipp studierte Volkswirtschaftslehre an der TU Dresden, absolvierte Forschungsaufenthalte am ifo Institut und am Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mannheim und Mitglied der von Matthias Geisler an der TU Dresden geleiteten Nachwuchsgruppe „Wissens- und Technologietransfer“.  Seit Juni 2019 ist Ann Hipp als wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) im Verbundprojekt Mod-Block-DDR in der Arbeitsgruppe von Jutta Günther an der Universität Bremen tätig. Darin beschäftigt sie sich in einem evolutionsökonomischen Theorierahmen Produktivitätsanalysen von Regionen und Sektoren im Ost-West-Vergleich.

Wir gratulieren Ann Hipp sehr herzlich zu ihrer ausgezeichneten Promotion und wünschen ihr weiterhin viele wissenschaftliche Erfolge!