Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

Erfolgreich durchgeführter Input-Output Workshop 2019

Am 14. und 15. März 2019 fand erneut der internationale Input-Output-Workshop statt, diesmal an der Hochschule Bochum mit dem Schwerpunktthema „Input-Output-Analyse für Nachhaltige Entwicklung“.

Die wissenschaftliche Tagung wurde gemeinsam von der Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung Osnabrück (GWS), der Hochschule Bochum und der Universität Bremen (Arbeitsgruppe von Jutta Günther) organisiert.

Als Keynote-Speaker trugen Professor Peter Hennicke (Wuppertal Institut) zu verschiedenen Dimensionen und Trends nachhaltiger Entwicklung und Dr. Maaike Bouwmeester (Eurostat) zu der Rolle input-output basierter Modelle bei der Bereitstellung von Daten zum Thema Nachhaltigkeit vor. In parallelen Paper-Sessions wurden Vorträge zu verschiedenen Aspekten des Schwerpunktthemas gehalten. An der Tagung nahmen auch Vertreter nationaler und internationaler Organisationen teil, darunter neben Eurostat auch des Statistischen Bundesamts, der OECD und International Labour Organization (ILO).

Aus der Arbeitsgruppe von Jutta Günther präsentierte Tobias Wendler einen gemeinsamen Forschungsbeitrag mit Jutta Günther und Daniel Töbelmann mit dem Titel „How green is green tech? An empirical analysis on the impact of environmental innovations in Europe“. In dieser Arbeit wird der Einfluss von Umweltinnovationen auf Materialnutzung in den Ländern der europäischen Union untersucht.

Im Jahr 2020 wird der Input-Output Workshop in Osnabrück stattfinden.

Tobias Wendler bei seiner Präsentation