Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

Gastaufenthalt von Ksenia Gonchar von der Higher School of Economics Moskau

Vom 16. bis 29. September 2019 besucht Ksenia Gonchar von der Higher School of Economics die Universität Bremen. Ksenia Gonchar ist als leitende Wissenschaftlerin am Institute for Industrial and Market Studies (IIMS) der HSE tätig und arbeitet seit vielen Jahren mit Jutta Günther und ihrem Team zusammen.

Während ihres diesjährigen Forschungsaufenthalts besucht Ksenia Gonchar das Konsortialtreffen im Rahmen des Projektes „Mod-Block-DDR“, welches am 16. September 2019 an der Technischen Universität Berlin stattfand. Sie wird zukünftig im Teilprojekt 1 zur Analyse der Produktivitätslücke Ostdeutschlands als Kooperationspartnerin mitarbeiten. Die Teilnahme am Konsortialmeeting ermöglichte es ihr, sich im Forschungsverbund vorzustellen und anschließend mit dem Team des Teilprojektes 1 gemeinsame Forschungsarbeiten zu besprechen.

Ksenia Gonchar nutzt den Forschungsaufenthalt ferner, um mit Mitgliedern der Arbeitsgruppe an weiteren gemeinsamen Forschungspapieren zu arbeiten.

Der Besuch von Ksenia Gonchar findet im Rahmen des DAAD-Programms „Ostpartnerschaften“ statt, an dem die Universität Bremen seit vielen Jahren erfolgreich partizipiert, um die wissenschaftlichen Kooperationen und Mobilitätsmaßnahmen mit Osteuropa zu unterstützen. Die Higher School of Economics Moskau ist für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaft und für die Universität Bremen insgesamt ein langjähriger und wichtiger Kooperationspartner.

Ksenia Gonchar