Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

Homepage des Verbundprojektes „Mod-Block-DDR“ jetzt online

Im Dezember 2018 startete das Verbundprojekt „Modernisierungsblockaden in Wirtschaft und Wissenschaft der DDR“ (Mod-Block-DDR).

Das Ziel des Projektes besteht darin, die wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen der DDR zu untersuchen und ihre sozio-ökonomischen Wirkungen, die sie bis heute in Ostdeutschland haben, zu verstehen. Verglichen werden die Ergebnisse mit Entwicklungen anderer ehemals staatssozialistischer Länder wie Polen und der Tschechoslowakei, aber auch mit Entwicklungen in den alten Bundesländern.

In dem Forschungsprojekt werden in sieben Teilprojekten interdisziplinäre Konzepte und Methoden angewandt. Die Entwicklungen werden sowohl volkswirtschaftlich als auch soziologisch, historisch und politikwissenschaftlich auf Makro- und Mikro-Ebene untersucht; methodologisch werden sowohl quantitative als auch qualitative Erhebungs- und Auswertungsverfahren angewandt. Dazu arbeitet die Universität Bremen mit drei weiteren Universitäten im Verbund zusammen: der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, der TU Berlin und der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder.

Das Projekt wird vom BMBF für zunächst vier Jahre finanziert. Viele weitere Informationen finden Sie ab jetzt online unter: www.uni-bremen.de/mod-block-ddr

Logo der Universität Bremen auf einer Glasscheibe.