Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

Vortrag von Matheus E. Leusin zum Thema "Künstliche Intelligenz" an der Copenhagen Business School

Vom 27. bis 28. Februar 2019 nahm Matheus Eduardo Leusin auf Einladung an dem von Professor Björn Jindra an der Copenhagen Business School in Dänemark organisierten Workshop "Data infrastructure for mapping production and diffusion of AI technologies" teil.

Ziel des Workshops war es, ein Netzwerk von Wissenschaftlern aufzubauen, die zu KI forschen und in Zusammenarbeit eine gemeinsame Dateninfrastruktur für die Erforschung von Technologien im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) aufbauen wollen. Die Schaffung der Infrastruktur und des Netzwerks wird das gegenseitige Lernen, die Kooperation und die Koordination der von den Wissenschaftlern entwickelten Forschung zum Mapping der Produktion und Verbreitung von KI-bezogenen Technologien erleichtern.

Die Teilnahme junger Wissenschaftler beinhaltete die Präsentation der laufenden Arbeiten an der Datenbasis und an Indikatoren zum Mapping der Produktion und Verbreitung von KI-Technologien. Matheus Eduardo Leusin stellte sein aktuelles Forschungsprojekt zur Nutzung von Patenten zur Analyse der weltweiten Diffusion von KI mit dem Titel " Diffusion of AI - Preliminary findings from a global patent analysis" vor. Zusätzlich wurde auch das Potenzial von natural language processing und prognostizierender Modellierungstechniken zur Abbildung der Diffusion von KI diskutiert.

Insgesamt haben sich mehr als 20 Mitglieder für das neue Netzwerk angemeldet, und ein zweites Treffen ist bereits für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Bis dahin wird das Netzwerk auch für den Informationsaustausch über relevante Call for Papers, Workshop- und Konferenzeinladungen, Doktorandenkurse, Summer Schools oder ähnliche Aktivitäten genutzt.

In Bremen ist Matheus E. Leusin Mitglied der ForschungsgruppeDiginomics – Digitization, Economy & Society” am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft.

Logo CBS