Zum Inhalt springen

Detailansicht

DHM Rudern - Fünfmal aufs Podest!

Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft haben sich unsere Studierenden gut geschlagen.

Das Wettkampfteam des Vereins für Hochschulsport an der Universität Bremen hat einige Erfolge gesammelt. "In den Challenge-Bootsklassen waren wir mehr als postiv überrascht, in den Gigbooten der Novice Ruderer hatten wir auf mehr gehofft. Trotzdem ist das Fazit gut!", fasste Obmann Max Sudhoff die Ergebnisse zusammen.

Viermal fuhren die Bremer Studierenden auf Rang 3. Im Meisterschaftsachter gab es Bronze für Stf. Ann-Kathrin Dannhauer, Anton Brandt, Jens Große mit Nils Hülsmeier, Cedric Borchers, Philipp Maibaum, Ben Rasche, André Müller, Stefan Giesen.

Der Challenge-Vierer mit Hendrik Nagel, Dietrich von Behr, Jan-Henrik Jendraschak, Tom Gath und Stf. Ann-Kathrin Dannhauer sicherte sich ebenso Rang 3 wie der Challenge-Vierer mit Birte Albrecht, Lina Opätz, Isabella Bock und Carolyn Somorowsky.

Diese beiden Vierer funktionierten auch als Achter überraschend gut. Sie fuhren mit Steuerfrau Melanie Kanz ein starkes Rennen und ruderten auf Platz zwei. Platz drei sicherte sich Hendrik Nagel zudem im Challenge-Einer.

Im Novice Vierer ruderten Fritjof Schlepper, David Werth, Julius Pinsker, Tobias Wieland und Stf. Melanie Kanz auf Rang 9, Boot 2 mit Alexander Anschütz, Max Schnieders, Colin Weßendorf, Daniel Schumacher und Stf. Hannah Köneke auf Platz 15. Der Mixed-Vierer mit Alina Ly, Max Schnieders, Colin Weßendorf, Hannah Köneke und Stm. Alex Anschütz sicherte sich auch Platz 9.

Der Sprintachter, der um Max Liepold und Jens Große geplant war, und das Finale des Frauenachters, in dem Johanna Heil einen tollen Vorlaufsieg erruderte, sind leider wegen der windbedingten Absage der Regatta ins Wasser gefallen.

Ein starkes Ergebnis unserer Studierenden. Herzlichen Glückwunsch!

 

Mannschaft
Aktualisiert von: VfH e.V.