Zum Inhalt springen

Studium und Spitzensport

Logo ADH
Logo Allgemeiner deutscher Hochschulsportverband

Flexible Studienplanung und erfolgsorientiertes Training

Als Mitglied des adh und Partnerhochschule des Spitzensports unterstützt die Uni Bremen aktive Studierende, die an nationalen und internationalen Wettkämpfen der Hochschulen teilnehmen möchten. Um Kaderathletinnen und –athleten den Spagat zwischen Studium und Spitzensport zu erleichtern, unterstützt und fördert der adh studentische Spitzensportlerinnen und –sportler. Hier gibt es weitere Informationen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Vereins für Hochschulsport.

Im internationalen Ranking wurden im Jahr 2018 die Erfolge bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften bewertet.
Die Uni Bochum sichert sich durch zwei Goldmedaillen den Sieg im internationalen adh-Ranking vor dem KIT Karlsruhe (einmal Gold und einmal Bronze). Auf dem dritten Rang folgt die Uni Bremen mit einem EUG-Sieg. Sie liegt damit gleichauf mit der Uni Würzburg, die zwei Silbermedaillen gewann. Insgesamt holten die deutschen Hochschulen bei den EUG 32 Mal Edelmetall.

1.    Uni Bochum (27 Pt.)
2.    KIT Karlsruhe (16 Pt.)
3.    Uni Bremen (12 Pt.)
3.    Uni Würzburg (12 Pt.)
5.    Uni Mannheim (11 Pt.)
6.    Uni Duisburg-Essen (10 Pt.)
6.    RWTH Aachen (10 Pt.)
8.    Uni Erlangen-Nürnberg (8 Pt.)
8.    Uni Göttingen (8 Pt.)
8.    Uni Frankfurt (8 Pt.)

Aktualisiert von: VfH e.V.