Zum Inhalt springen

Philosophie

Imkern

Hochschulsport in Bremen

Gemeinsam Sport treiben und Neues erleben!

Der Hochschulsport in Bremen stellt ein Bindeglied zwischen Universität und Bevölkerung dar.

Das Besondere: In den Sportkursen treiben externe Teilnehmer/innen und Studierende gemeinsam Sport. Die sportlichen Angebote reichen von Akrobatik bis Yoga. Die Teilnehmer/innen erhalten die Möglichkeit, neue und alternative Sportarten kennen zu lernen, ihr Bewegungsrepertoire zu erweitern sowie die soziale und kommunikative Seite des Sports zu erfahren.

In einigen Kursen steht das Erlernen neuer Bewegungen und Sportarten im Mittelpunkt, andere Kurse setzten eine gewisse Leistungsstufe voraus. Der größte Teil der Kurse ist anfängerorientiert oder bietet Gelegenheit, unbekannte Sport- und Bewegungsarten und -formen zu erschnuppern. Damit wird eine Ausgewogenheit erreicht, die die Teilnehmer/innen zu erweiterten und regelmäßigen Formen des Freitzeitsports hinführt. Auf diese Weise will der Hochschulsport das Konzept "Sport für alle" umsetzen. Neben der breitensportlichen Orientierung und der Umsetzung des Verflechtungsgedankens bemüht sich der Hochschulsport auch, die sportlichen Angebote an einer sozial-integrativen Gesundheitsförderung zu orientieren.

Der Verein für Hochschulsport (VfH) ist von der Universität mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltungen beauftragt worden. Der VfH gehört dem Landessportbund als außerordentliches Mitglied an.

Aktualisiert von: VfH e.V.