Zum Hauptinhalt springen

AUTOPTC

AUTOPTC - Autonome Pflanzengewebekultur

Im AUTOPTC-Projekt wird ein funktionaler Prototyp eines neuartigen autonomen Systems für die sterile In-vitro-Produktion verschiedener Anlagen entwickelt und implementiert. Dazu wird Robotik durch Software für künstliche Intelligenz (KI) und Laserschneiden unterstützt. Das entwickelte System wird in zwei relevanten realen Szenarien, Weichobst und Kartoffelmassenvermehrung, evaluiert und validiert. Die schnelle Kommerzialisierung des Systems innerhalb eines Jahres nach Projektende ist geplant.

Die Aufgaben des IAT sind die Forschung und Entwicklung eines visionsbasierten 3D-Anlagenrekonstruktionsmoduls sowie die Projektkoordination bei der Forschung und Entwicklung von KI-basierter Software zur Berechnung von Anlagenschneidflächen bei willkürlicher Anlagenorientierung.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Eurostars-Programms (co-finanziert von den EUREKA-Mitgliedstaaten und dem Rahmenprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union) gefördert.

IAT Stereo Vision-basierte 3D-Pflanzenrekonstruktion:

Unser Forschungsziel ist es, verschiedene State-of-the-Art-Algorithmen zur Erzeugung von Disparitätskarten
zu untersuchen und zu optimieren und diese in ein neuartiges 3D-Pflanzenrekonstruktionsmodell zu integrieren,
das im Folgenden dargestellt wird:

Wir entwickeln neuartige Methoden zur Bewertung erstellter 3D-Pflanzenmodelle durch Vergleich mit
„Ground Truth“ Modellen.“


Aktualisiert von: Redaktion