Zum Hauptinhalt springen

Notbetrieb & Gebäudeschließung

Hinweise zum Notbetrieb und zur Gebäudeschließung

Fragen und Antworten (Stand 18.12.2020)

Um die Zahl der Covid19-Infektionen zu senken, ist es unerlässlich, den Kontakt zwischen Menschen zu begrenzen. Eine Maßnahme ist, die bremischen Hochschulen zu schließen und die Arbeit im Home-Office zu ermöglichen. Die Entscheidung hat die Senatorin für Wissenschaft in Abstimmung mit den staatlichen bremischen Hochschulen getroffen.

Die aktuell bestehende Gebäudeschließung mit Zugangskontrolle gilt nach aktuellem Stand bis zum 31. März 2021 weiterhin.

In den Uni-Gebäuden wird ein Eingang offengehalten. Der Zugang wird von Wachleuten kontrolliert. Zugang erhalten die Beschäftigten mit einer Zutrittsberechtigung, Studierende am einfachsten mit Vorlage des Studierenden-Ausweises, einer bestätigten Lernort-Buchung, der Immatrikulations- oder Bewerbungsnummer.

Beschäftigte wenden sich bitte wegen der Zutrittsberechtigung an die Verwaltung ihres jeweiligen Arbeitsbereichs. Von dort werden seit Anfang Juni 2020 die Zutrittslisten erstellt.

Die Notausgänge funktionieren wie bisher und sind von der Schließung nicht betroffen.

Um auch dann einen sicheren und möglichst zügigen Zugang zu den Gebäuden zu gewährleisten, wenn mehr Personen auf dem Campus sind, ist es notwendig, die Zugangsmöglichkeiten in einigen Gebäuden neu zu organisieren. Eine entsprechende Beschilderung der Türen wird schnellstmöglich umgesetzt.

Hier finden Sie die Zugänge zu den Uni-Gebäuden. Bei einigen Gebäuden werden die Eingänge und Ausgänge nunmehr getrennt. Dies ist in der folgenden Tabelle gesondert genannt.

Bitte berücksichtigen Sie, dass nach dem aktuellen Stand die Türen nur bis 18.00 Uhr geöffnet sind. In Gebäuden, bei denen aufgrund der technischen Infrastruktur auch nach 18.00 Uhr ein Verlassen möglich ist, ist dies weiterhin gegeben.

GebäudeBeginn des WachdienstesEin- und Ausgänge

Cognium

7:00 UhrEin- und Ausgang: Haupteingang Hochschulring
FVG7:00 UhrEingang: Tür Mitte
Ausgang: Tür West
GEO I und II7:00 UhrEingang: Tür Boulevard
Ausgang: Tür Betriebshof
GW 1 A, B und C7:00 UhrEingang: Tür zwischen A und B, Universitätsallee
Ausgang: Tür zwischen A und B, Gebäuderückseite
GW 1 - Hörsaalgebäude7:00 UhrEin- und Ausgang: Haupteingang
GW 2 A und B6:30 UhrEingang: Tür Innenhof
Ausgang: Tür Boulevard
IW 1 und 27:00 UhrEin- und Ausgang: über den Boulevard, linke Tür
IW 36:00 UhrEin- und Ausgang:  Haupteingang Hochschulring
KeksdosegeschlossenEingang: Tür Boulevard
Ausgang: Tür Ebene 0
MARUM (1 und 2), Zugang MARUM 2 über Brücke7:00 UhrEin- und Ausgang: Haupteingang
MZH7:00 UhrEingang: Haupteingang
Ausgang: Tür Gebäuderückseite
NW 17:00 UhrEin- und Ausgang: Haupteingang
NW 2 A und B7:00 UhrEin- und Ausgang: Haupteingang Boulevard
NW 2 C7:00 UhrEingang: Tür Leobener Straße
Ausgang: Tür Innenhof
SFG6:00 UhrEingang: Haupteingang (Drehtür)
Ausgang: Notausgang Gebäuderückseite
Sportturm7:00 UhrEin- und Ausgang: Eingang Boulevard
UFT7:00 UhrEin- und Ausgang: Haupteingang
VWG6:00 UhrEin- und Ausgang: Haupteingang
WiWi17:00 UhrEin- und Ausgang: Universitätsallee

 

Die Poststelle der Universität verteilt die Post, die zentral angeliefert wird, genauso wie bisher.

Pakete werden von den Wachleuten der einzelnen Gebäude entgegengenommen. Es ist aber leider nicht möglich, dass die Wachleute Sie informieren, wenn ein Paket für Sie angekommen ist. Auch übernehmen die Wachleute keine Haftung.

Sie gibt ihr Bestes und versucht alle wichtigen Verwaltungsangelegenheiten trotz der Einschränkungen umzusetzen.
Einige wesentliche IT-Systeme sind aktuell nicht über das Home-Office zu erreichen. Daher arbeitet die Zentralverwaltung in vielen Bereichen in zwei Teams: Ein Team ist vor Ort und bearbeitet die Angelegenheiten, die aus technischen Gründen nicht im Home-Office abgearbeitet werden können. Ein zweites Team arbeitet im Home-Office. Hiermit möchte die Zentralverwaltung die Infektionsrisiken mindern, um kontinuierlich arbeiten zu können.

Dies bedeutet, dass jeder Arbeitsbereich die Aufgaben priorisieren muss.

Um das System der zwei Teams zu unterstützen, bitten wir Sie, Anfragen möglichst nur per Mail zu stellen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass aktuell keine persönlichen Sprechzeiten angeboten werden können.