Zum Hauptinhalt springen

News

ICSID Konferenz "Comparative Perspectives on the Political Economy of Development"

Die jährliche Konferenz unseres Partner-Instituts, das „International Center for the Study of Institutions and Development“ (ICSID) der Higher School of Economics in Moskau, fand letzte Woche zwischen dem 9. und 11. Juni statt. Trotz des ungewöhnlichen Online-Formats war die Konferenz ein großer Erfolg und die Qualität der präsentierten Forschungsergebnisse war, wie immer, hoch.

 

Die Veranstaltung brachte viele unserer Kollegen und Freunde zusammen, z.B. Thomas Remington (Emory University) und Amanda Zadorian (HSE), aber auch einige „neue Gesichter“ - Forscher, die zum ersten Mal an der Konferenz teilgenommen haben. Die Teilnehmer diskutierten ein breites Spektrum politik- und wirtschaftswissenschaftlicher Themen, die sich hauptsächlich auf nichtdemokratische Regime und Transformationsökonomien konzentrierten. Die Themen reichten vom Wahleinfluss der russisch-orthodoxen Kirche über die Auswirkungen historischer Vermächtnisse auf die Entwicklung bis hin zu Verschwörungsansprüchen in Russland und Korruption in Pakistan.

 

Das Institut „International Center for the Study of Institutions and Development“ (ICSID) wurde 2011 gegründet. Im nächsten Jahr feiert es das 10-jährige Bestehen. Michael Rochlitz nimmt seit 2013 an der Veranstaltungreihe teil und Olga Masyutina war während ihrer Arbeit an der HSE fünf Jahre lang für die Organisation verantwortlich. Wir freuen uns darauf, im nächsten Sommer wieder an der 10. Offline-ICSID-Konferenz in Moskau teilzunehmen.

 

Zum Konferenzprogramm

 

ICSID conference 2020