Zum Hauptinhalt springen

News

TriECON Workshop Medienökonomie

Am 15. Januar 2021 nahm Prof. Dr. Michael Rochlitz am TriECON-Workshop für Medienökonomie teil, einer Workshop-Reihe, die vom Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union (IAAEU) an der Universität Trier organisiert wurde. Michael präsentierte seine Arbeit "Independent Media and Polarization under Autocracy: Evidence from Two Field Experiments in Russia" (gemeinsam verfasst mit Ruben Enikolopov, Koen Schoors und Nikita Zakharov). Anhand von zwei randomisierten Feldexperimenten während der Duma-Wahlen 2016 in Russland zeigt das Papier, wie der Zugang zu unabhängigen Medien in einem Umfeld, in dem die meisten Medien vom Staat kontrolliert werden, zu einer Zunahme der politischen Polarisierung führen kann und damit unbeabsichtigt die Unterstützung für die Regierung verstärkt.

 

Trier workshop