Zum Hauptinhalt springen

PD Dr. Stefan Luft

Stefan Luft, Privatdozent am Institut für Politikwissenschaft

Universität Bremen

Fachbereich Sozialwissenschaft

SOCIUM

Mary-Somerville-Straße 7

Raum 7.1010

28359 Bremen

Telefon: +49 (0)421 218 67040

E-Mail: sluft@uni-bremen.de

 

Sprechstunde: Dienstags 11.00 bis 12.00 Uhr

Dr. Stefan Luft, Jahrgang 1961, ist Privatdozent am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen. Die Regierungslehre und die Politikfeldanalyse bilden die Schwerpunkte seiner Tätigkeit. Er arbeitet zu den Themen Migration und Integration sowie Föderalismus, Kommunalpolitik, Lobbypolitik und Medienpolitik.

Nach dem Studium von Geschichte und Politikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München wurde er zum Dr. phil. promoviert. Nach einer Tätigkeit in der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung arbeitete er in verschiedenen Sprecherfunktionen für den Senat der Freien Hansestadt Bremen (von 1995 bis 2004). Im Jahr 2004 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität Bremen, wo er sich im Jahr 2008 habilitierte.

Er ist Vertrauensdozent der Bischöflichen Studienförderung „Cusanuswerk“.

Am Institut für Politikwissenschaft nimmt er die Aufgabe des BAföG Beauftragten wahr.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Weitere Informationen

  • Die Flüchtlingskrise. Ursachen, Konflikte, Folgen. C.H. Beck Verlag, München 2016 (Erscheinungstermin: 9. März 2016, 2. Auflage März 2017)
    In polnischer Übersetzung: Kryzys uchodźczy - przyczyny, skutki, konflikty, Poznań 2019
  • Staat und Migration. Zur Steuerbarkeit von Zu-wanderung und Integration. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2009 (Habilitationsschrift)
  • Stefan Luft/ Peter Schimany (Hg.): 20 Jahre Asylkompromiss. Bilanz und Perspektiven. Transcript Verlag, Bielefeld 2014
  • Stefan Luft/ Peter Schimany (Hg.): Integration von Zuwanderern. Erfahrungen, Konzepte, Perspektiven. Transcript Verlag, Bielefeld 2010
  • Warum sich Solidarität nicht erzwingen läßt. Das Gemeinsame Europäische Asylsystem in der Flüchtlingskrise. In: Stefan Mückl (Hg.): Migration und Solidarität / Migration and Solidarity. Soziale Orientierung (SO), Band 28 , Duncker & Humblot, Berlin 2020, S. 129-146.
  • Europäische Flüchtlingspolitik in schweren Zeiten. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für soziale Arbeit. 9-10.2019. S. 17-21.
  • Den Verstand bewahren. Warum der Moralismus die Gesellschaft in den Bürgerkrieg treibt. In: Sandra Kostner (Hrsg.): Identitätslinke Läuterungsagenda. Eine Debatte zu ihren Folgen für Migrationsgesellschaften. Erster Band der Reihe "Impulse. Debatten zu Politik, Gesellschaft, Kultur", 2019. S. 209-220.
  • Der Gewalt weichen – der Umgang mit den Feinden der offenen Gesellschaft. In: Wilhelm Hopf (Hg.): Die Freiheit der Wissenschaft und ihre Feinde. Lit-Verlag, Berlin, Münster, Wien 2019, S. 87-91.

Politikfeldanalyse und Regierungslehre

  • Internationale Migration
  • Integration
  • Föderalismus
  • Kommunalpolitik
  • Lobbyismus und Politik

SoSe 2020

08-26-M13-4 Europäische Flüchtlingspolitik

Termine: Wöchentlich Do 10:00 - 12:00 (online)

 

08-26-M14-2 Föderalismus in Deutschland

Termine: Wöchentlich Do 14:00 - 16:00 (online)

 

08-350-M6-2 Migration und Integration

Termine: Wöchentlich Do Mi 10:00 - 12:00 (online)

 

SoSe 2019

08-26-M13-3 Einführung in die Kommunalpolitik

08-350-M6-6 Migration und Integration – Einführung

 

WiSe 2018/2019

08-26-5-M14-2 Integrationspolitik in Deutschland

08-26-5-M14-3 Islam und Politik in Deutschland

 

SoSe 2018

08-26-M13-3 Europäische Flüchtlingspolitik

08-26-M13-2 Städte und Integration

 

WiSe 2017/2018

08-26-5-M14-2 Lobbyismus und Politik

08-26-5-M13-2 Themen der Migrationspolitik

 

SoSe 2017

08-26-M14-5 Föderalismus in Deutschland

08-26-M14-4 Islam und Politik in Deutschland

 

WiSe 2016/2017

08-26-5-M13-1 Deutsche Flüchtlingspolitik in Europa

08-26-5-M14-1 Einführung in die Kommunalpolitik

08-26-5-M14-2 Integrationspolitik: Akteure, Institutionen, Prozesse

09-M39-3-08-09 Migration und Ethik