Zum Inhalt springen

Refugee Assistance

  • Zwei Geflüchtete in der Kantine einer Flüchtlingsunterkunft

    Soziale Arbeit mit Geflüchteten

    Von Beschäftigten in Unterkünften für Geflüchtete wird viel erwartet. Mit dem Weiterbildungskurs „Refugee Assistance“ erwerben Menschen, die in Unterkünften für Geflüchtete arbeiten (wollen), eine professionelle Grundlage für ihre Tätigkeit. Ziel ist es, auf die breite Vielfalt von Herausforderungen vorzubereiten und Strategien für den Arbeitsalltag zu vermitteln.

Diversitätssensible Gestaltung sozialer Arbeit in Einrichtungen für Geflüchtete

Beschäftigte in Unterkünften für Geflüchtete sind Ansprechpartner/-in für jeden Einzelnen und seine Sorgen und Nöte, sind verantwortlich für Organisation und Abläufe, müssen zwischen verschiedenen Gruppen vermitteln, den Träger der Einrichtung vertreten und alles mit viel Improvisationstalent und Geschick am Laufen halten.

Mit dem Weiterbildungskurs „Refugee Assistance“ erwerben Menschen, die in Unterkünften für Geflüchtete arbeiten (wollen), eine professionelle Grundlage für ihre Tätigkeit. Ziel ist es, auf die breite Vielfalt von Herausforderungen vorzubereiten und Strategien für den Arbeitsalltag zu vermitteln.

So soll die Attraktivität des Arbeitsfeldes gesteigert werden. Gleichzeitig ermöglicht das Angebot den Trägern die Qualifizierung ihres Personals.

 

Zielgruppe:

Das Angebot wendet sich an Personen, die in Unterkünften für Geflüchtete arbeiten oder arbeiten wollen.

Folgende Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Hochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikationen
  • Deutschkenntnisse (mindestens B2)

Kontakt:

Nicole Paul

Telefon 0421 - 218 61 630
eMail npaulprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de


Auf einen Blick

Dauer: 9 Monate

Umfang: 12 CP (entspricht einem Arbeitsaufwand inkl. Selbstlernzeit von 360 Std.)

Start: auf Anfrage

Abschluss: Kurszertifikat "Refugee Assistance"

Studieninhalte:

  • Interkulturell kompetent mit Geflüchteten und Kooperationspartnern kommunizieren
  • Geflüchtete individuell betreuen
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen kennen und anwenden
  • Organisationsstrukturen einbinden
  • Mit Konflikten professionell umgehen
  • Verständnis für Interkulturalität und Diversität vertiefen

Kosten, Förderung & Anmeldeverfahren:

auf Anfrage

 

Veranstalter:    

  • Arbeitsbereich „Interkulturelle Bildung“ unter der Leitung von Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu, Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Universität Bremen
  • Arbeitsbereich "Bildungsinstitutionen/-verläufe und Migration" unter der Leitung von Prof. Dr. Marc Thielen, Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Universität Bremen
  • Akademie für Weiterbildung

Das Angebot wird im Rahmen des Projekts "Integration durch Qualifizierung" (IQ) durchgeführt.


Information, Beratung & Anmeldung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Gern stehen wir Ihnen für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Nicole Paul

Telefon: 0421 - 218 61 630
eMail: npaulprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Ronny Krämer

Telefon: 0421 - 218 61 629
eMail: ronny.kraemerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Mehr Informationen zum Projekt "Integration durch Qualifizierung (IQ)" unter www.uni-bremen.de/iq.

Aktualisiert von: Katrin Heins