Zum Hauptinhalt springen

Santander Universitäten

Prof. Dr. Scholz-Reiter, Rektor der Universität Bremen, und Fernando Silva, Mitglied des Vorstands der Santander Consumer Bank AG, bei der Vertragsverlängerung im Oktober 2019.
Prof. Dr. Scholz-Reiter, Rektor der Universität Bremen, und Fernando Silva, Mitglied des Vorstands der Santander Consumer Bank AG, bei der Vertragsverlängerung im Oktober 2019.
Hochschulverantwortliche und Vertreter von Santander besuchen das Projekt Bremergy im Rahmen der Vertragsverlängerung im Oktober 2019.
Hochschulverantwortliche und Vertreter von Santander besuchen das Projekt Bremergy im Rahmen der Vertragsverlängerung im Oktober 2019.

Die Zukunft wird in den Hörsälen geschmiedet

Das einzigartige Fördernetzwerk von Santander Universitäten

Laut einer Studie der Varkey-Foundation im Auftrag der Unesco im Jahr 2015 ist ­Santander der weltweit größte Förderer Höherer Bildung. Im Namen der Global Area Santander Universitites, in Deutschland vertreten durch Santander Universitäten, fördert die Bank weltweit rund 1.100 Universitäten – und ist damit das größte Hochschulnetzwerk der Welt. Die Universität Bremen wird als eine von bundesweit über 20 Partner-Universitäten unterstützt. Das einzigartige Engagement reflektiert die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens und ermöglicht auch bildungsfernen jungen Talenten den Zugang zu Höherer Bildung und Ausbildung. Dies geschieht in erster Linie über Stipendienförderung, die es Universitäten und Studierenden gleichermaßen ermöglicht, finanziell unabhängiger zu agieren. Weltweit profitierten 2018 über 73.000 Stipendiaten – ob Studierende, Post-Docs, Forscher oder auch ­Entrepreneure – von einer Förderung durch Santander Universities. In Deutschland fördern wir über 950 Stipendiaten durch verschiedene Programme, so zum Beispiel 230 Deutschlandstipendien, davon zehn an der Universität Bremen. Dieses Engagement trug maßgeblich dazu bei, dass die Santander Gruppe kürzlich zur nachhaltigsten Bank der Welt im Dow Jones Sustainability Index gekürt wurde.

Im internationalen Netzwerk Santander Universities tauschen sich die Universitäten intensiv aus und liefern durch regelmäßig stattfindende Rektoren-Konferenzen den Input für die weltweiten Förderanforderungen und Konzepte. Der intensive Austausch führt zu den aktuell relevanten Förderschwerpunkten, die Santander in allen Ländern konsequent umsetzt: Education, Entrepreneurship und ­Employability.
Um dieses größte Hochschulnetzwerk der Welt und dessen ­großes Potenzial für globale Synergien zukünftig praktisch greifbarer zu ­machen, sind zwei Santander Online-Plattformen entstanden, die Sie unter den Stichworten Becas Santander und Santander X finden.

Becas Santander hat zum Ziel, alle weltweit durch Santander geförderten Stipendienprogramme auf einer Plattform abzubilden und somit einer größtmöglichen Gemeinschaft zugänglich zu machen. Santander X verfolgt ebenfalls das Ziel, Synergien zu nutzen, allerdings mit dem Fokus auf Entrepreneurship. Über die Universitäten distribuiert sollen Ausbildungsangebote, Austauschprogramme sowie Knowledge-Sharings angeboten werden.
Unser Engagement folgt stets dem Motto: „Zum Erfolg von Menschen und Unternehmen beitragen“.

Weitere Informationen finden Sie international unter www.santander.com/

oder national unter www.santander.de/privatkunden/santander-universitaeten/