Zum Inhalt springen

Lea Voigt

Lehrbeauftragte für Strafrecht

Kanzlei Joester & Partner
Willy-Brandt-Platz 3
28215 Bremen

Telefon: ++49(0)421-335166
Fax: ++49(0)421-3351688 
voigtprotect me ?!strafverteidiger-bremenprotect me ?!.de
www.strafverteidiger-bremen.de

2005 Abitur am Kippenberg-Gymnasium in Bremen

2005 bis 2010 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bremen, währenddessen Mitarbeit an den strafrechtlichen Professuren von Felix Herzog und Edda Weßlau, außerdem Nebentätigkeit bei RA Horst Wesemann; Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2010 bis 2012 Referendariat im Bezirk des Kammergerichts (Berlin), Stationen u. a. in der JVA Berlin-Tegel und bei der Abteilung für organisierte Kriminalität der Berliner Staatsanwaltschaft; daneben wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Hoffmann-Holland (Strafrecht und Kriminologie) an der Freien Universität Berlin

2013 bis 2016 Rechtsanwältin in Bürogemeinschaft mit den Rechtsanwälten Eisenberg, Prof. Dr. König, Dr. Schork (Berlin)

seit 2015 Mitglied im Gefahrenabwehrrechtsausschuss des Deutschen Anwaltvereins, seit 2019 dessen Vorsitzende

seit 2015 Lehrbeauftragte an der Universität Bremen

Februar 2016 Eintritt in die Sozietät Joester & Partner (Bremen)

seit März 2016 Fachanwältin für Strafrecht

seit März 2017 Mitglied im Fachausschuss Strafrecht bei der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer

ab September 2019 Fortbildung zur Zertifizierten Beraterin für Steuerstrafrecht (DAA)

Lehrveranstaltungen (ab 2011) und Vortragstätigkeit (Auswahl, ab 2016)

Übung „Eigentumsdelikte“ (FU Berlin, Sommersemester 2011 und 2012)

Seminar „Praxis der Strafverteidigung“ (Sommersemester 2015, Uni Bremen, gemeinsam mit RA Kai Hanses)

Seminar „Praxis des Strafprozesses“ (Sommersemester 2016, 2017, 2018 und 2019, Uni Bremen, gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Laustetter)

Seminar „Kriminalpolitik – Aktuelle Reformen und Reformvorhaben im Strafrecht“ (Wintersemester 2018/2019, Uni Bremen)

Moderation der Fachveranstaltung Gefahrenabwehrrecht auf dem Deutschen Anwaltstag 2019 (Leipzig) zum Thema „Auf dem Weg in den Polizeistaat?“ Reform der Polizeigesetze aus anwaltlicher Perspektive“

Vortrag „Gefährder im Rechtsstaat: Die Büchse der Pandora. Zur Entwicklung des Polizeirechts in Bund und Ländern.“ beim XLVIII. Symposium Maria Laach

Podiumsbeitrag bei der Fachveranstaltung Gefahrenabwehrrecht auf dem Deutschen Anwaltstag 2018 (Mannheim) zum Thema “Fehlerkultur in den Sicherheitsbehörden”, Juni 2018

Vortrag “Quellen-TKÜ und Online-Durchsuchung” im Rahmen des 18. IT-Forums beim Herbstkolloquium der AG Strafrecht des Deutschen Anwaltvereins, November 2017

Fachveranstaltung Gefahrenabwehrrecht auf dem Deutschen Anwaltstag 2017 (Essen), Vortrag: “Videoübertragung als Mittel der Gesichtserkennung”, Mai 2017

Podiumsdiskussion des Runden Tischs für Demokratie Jena: “Wie weit dürfen wir gehen? Fragen an das Versammlungsrecht”, Mai 2017 (Jena)

Diskussionsforum “Partizipation der Verteidigung – Fluch oder Segen für die Strafverteidigung?“ beim Gustav-Radbruch-Forum 2016 (Hamburg)

PraktikerInnen-Podium bei der “September-Akademie” 2016 des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Universität Bremen

Demo-Sanis sind keine Straftäter*innen. Freispruch vom Vorwurf der Vermummung und Schutzbewaffnung, in: Informationsbrief #116 2018 des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins (RAV) (gemeinsam mit RAin Dr. Hawickhorst)

polizei 2020. Auf dem Weg zum “gemeinsamen Datenhaus der deutschen Polizei” in: Freispruch. Mitgliederzeitung der Strafverteidigervereinigungen, Heft 13, September 2018, S. 35

Anmerkung zu BGH 3 StR 406/15 (Verwendung gefahrenabwehrrechtlich erhobener Erkenntnisse) in: Der Strafverteidiger (StV) 2017, S. 435

Datenverarbeitung im Strafverfahren in Zeiten der “E-Akte” (mit RA Prof. Dr. Stefan König) in: Herzog / Schlothauer / Wohlers (Hrsg.), Rechtsstaatlicher Strafprozess und Bürgerrechte. Gedächtnisschrift für Edda Weßlau, Duncker & Humblot 2016

Körperverletzungsdelikte; Delikte gegen die persönliche Freiheit; Delikte gegen die Rechtspflege; Betrug und verwandte Delikte; Sachbeschädigungsdelikte, in: Klaus Hoffmann-Holland (Hrsg.), Strafrecht Besonderer Teil, UTB-Verlag 2016

Anmerkung zu BGH 1 StR 200/13 und 5 StR 502/13, in: Strafverteidiger (StV) 2014, S. 653 (gemeinsam mit RA Prof. Dr. Stefan König)

Versammlungsvermeidungsstrategien. Behörden und Justiz gegen die „Blockupy“-Proteste in Frankfurt am Main, in: Kritische Justiz (KJ) 2014, S. 184 (gemeinsam mit RA Dr. Peer Stolle)

Kommissar Computer. Die Datensammlung der Polizei, in: Freispruch. Mitgliederzeitung der Strafverteidigervereinigungen, Heft 4, Februar 2014, S. 3

Antifaschismus als Feindbild. Der Prozess gegen den Pfarrer Lothar König, Laika Verlag 2014 (gemeinsam herausgegeben mit RA Johannes Eisenberg und Manuel Vogel)

Besprechung von Tondorf, Günter/Tondorf, Babette, Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren: Verteidigung bei Schuldfähigkeits- und Prognosebegutachtung. C.F. Müller-Verlag, Heidelberg u.a., 3. Aufl. 2011, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform (MSchrKrim), 2013, S. 67

Notwehrprovokation und actio illicita in causa in Fällen der Putativnotwehr, Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2012, S. 362 (gemeinsam mit Prof. Dr. Hoffmann-Holland)

Strafklageverbrauch bei BtM- und Waffen-Delikten, Strafverteidiger-Forum (StraFo) 2010, S. 452 (gemeinsam mit RA Horst Wesemann)