Zum Inhalt springen

SFB 1342

Projektbereich A: Globale Entwicklungsdynamiken

Projektbereich A besteht aus sechs Teilprojekten, in denen sozialpolitische Entwicklungsdynamiken weltweit untersucht werden. Diese Teilprojekte nutzen vor allem makro-quantitative Methoden, um Entstehungs- und Entwicklungsdynamiken in der Sozialpolitik zu analysieren. Dabei geht es um die Erklärung der (Nicht-)Einführung von Sicherungsprogrammen und ihre Ausgestaltung in den Bereichen Arbeitsschutz und Arbeitsrecht, Alter, Unfall, Arbeitslosigkeit, Gesundheit und Langzeitpflege, Familie und Bildung.

Teilprojekt A03: Welten der Arbeit. Normative Standards der Arbeitsverhältnisse als nationale und globale Muster sozialstaatlicher Entwicklung

(Leitung des Teilprojekts: Prof. Ulrich Mückenberger)

Teilprojekt A03 geht weltweit der Entstehung und territorialen Ausbreitung des Rechts der Arbeitsverhältnisse als einem zentralen Element sozialstaatlicher Entwicklung nach. So sollen verschiedene "Welten der Arbeit" als eigenständige Ländercluster anhand von Ähnlichkeiten in der Regulierung von arbeitsverhältnisbezogenen Normen herausgearbeitet werden. Normen, Regulierungsmuster und Cluster werden in ihrer Entstehung, Verbreitung und Veränderung dargestellt. Sie werden in ihrer In- bzw. Exklusionsfunktion analysiert und mit der Praxis der Erwerbsteilhabe in den jeweiligen Ländern abgeglichen, um ihre de-facto-Geltung zu ermitteln. Das liefert uns Anhaltspunkte, um Ereignisse und Ereignistypen (wie Krieg, Depression, ›De‹-Kolonisierung, Zusammenbruch des Staatssozialismus) als zentrale Wendepunkte zu identifizieren. Transnationale Verflechtungen werden neben nationalen Bestimmungsfaktoren zur Erklärung der Cluster herangezogen.

Bücher
Aktualisiert von: Antje Kautz