Zum Inhalt springen

Erfahrungsberichte

Hier finden Sie eine Auswahl aktueller Erfahrungsberichte nach Ländern sortiert. Weitere Erfahrungsberichte können Sie bei Frau True-Biletski einsehen (Raum A 2070, Tel. 218-66044, ktrueprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de)

Finnland

Helsingin Yliopisto 2016/17: "Die HY ist die größte Universität in Helsinki/Helsingfors und Finnland und zeichnet sich durch hohe nordische Bildungsqualität (auch in Rankings) aus."

Helsingin Yliopisto 2015/16: "Die Uni Helsinki bietet sehr viele englischsprachige Kurse an, hauptsächlich zum internationalen Recht."

Frankreich

Université Montpellier I  2017: "Die juristische Fakultät liegt  wunderschön im Herzen der Altstadt."

Université Montpellier I  2012/13: "Kino, Theater, Oper, Konzerte, viele Bars, Märkte, Sportveranstaltungen – all das findet man in Montpellier."

Université Toulouse 1 Capitole 2016/17: "Toulouse gilt als Studentenstadt. Die Université Toulouse 1 Capitole ist eine der drei Universitäten und ist mitten in der Stadt gelegen."

Griechenland

Aristotle University of Thessaloniki 2017/18: "Es werden Vorlesungen auf Deutsch, Englisch und Französisch angeboten und das Vorlesungsangebot ist sehr groß ... Herzliche Menschen, warmes Klima und eine interessante Lehre runden das Auslandssemester ab."
Aristotle University of Thessaloniki 2014/15: "Das tägliche Leben ist deutlich entspannter und einfacher als in Deutschland. … Gleichzeitig kommt man akademisch nicht zu kurz und kann, mit etwas Arbeit, sehr gute Noten mit nach Hause bringen."
National and Kapodistrian University of Athens 2016/17:  "Die Law School bietet extra Kurse für Erasmusstudenten an. Diese sind meist auf Englisch, es gibt jedoch auch ein paar Kurse auf Deutsch und Französisch. … Es ist sehr interessant, die komplett andere griechische Mentalität, in der vieles entspannter ist, kennenzulernen."
National and Kapodistrian University of Athens 2016/17:  "Das Wetter ist super, die Menschen sind freundlich und gelassen. Nicht nur in akademischer Hinsicht wird man hier neue Erfahrungen machen, sondern das Leben mal aus einer anderen Perspektive sehen. "

Italien

Università degli Studi di Trento 2016/17: " Die Lehrqualität ist gut, die Jurafakultät der Uni Trento genießt einen sehr guten Ruf in Italien und wird diesem auch gerecht. Die Qualität der Vorlesungen sowie die gute Organisation der Uni Trento haben mich voll überzeugt und ich behalte das Jahr dort in guter Erinnerung."
Sapienza Università di Roma 2018:" Rom zieht Menschen aus aller Herren Länder an und wirft sie alle in den Pool des Chaos, der "Passt-schon-Mentalität", der Geschichte, Kunst, Kultur, gemischt mit dolce vita. Wer sich darauf einlassen möchte, ist dort absolut richtig. "

Lettland

Latvijas Universitate Riga 2013/14: " ... für mich, als erste Auslandserfahrung, ein großer Schritt in Richtung Selbstständigkeit und Stärkung des Selbstbewusstseins. Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass man auch ganz alleine an einen unbekannten Fleck der Erde gehen kann und sich dort schon nach wenigen Monaten zu Hause fühlen kann."
Riga Graduate School of Law 2016:  "Als Teil einer ohnehin multinationalen, -kulturellen und -lingualen Studierendenschaft wird man als Gaststudent nicht gesondert behandelt, sondern ist gleich mitten im Geschehen. Die Unterrichtssprache Englisch, die die meisten sehr gut beherrschen, ist Alltagssprache."

Niederlande

Rijksuniversiteit Groningen 2017/18 (1): "Groningen ist eine faszinierende Stadt, die stark von ihren internationalen Studenten geprägt ist und und trotzdem ein gemütliches Flair verströmt. Das Lehrangebot und auch die Freizeitmöglichkeiten sind vielfältig, so dass Groningen die ideale Stadt für ein Erasmussemester ist."
Rijksuniversiteit Groningen 2016/17 (3): "Die Uni wird regelmäßig unter den Top 100 der besten Unis weltweit gerankt und hat mehrere Nobelpreis-TrägerInnen hervorgebracht. Dementsprechend sind viele der lecturer auch herausragende ExpertInnen in ihrem Feld, allerdings bedeutet das auch, dass einem ein bisschen abverlangt wird, was die akademische Leistung angeht."
Rijksuniversiteit Groningen 2016/17 (2): "Ich habe sehr viel Neues mitnehmen können, speziell im Bereich Wirtschaft und Europa-Recht, welches mir in meinem weiteren Studienverlauf, sowie im Arbeitsleben enorm weiterhelfen wird. Zudem zählt die Rijksuniversität zu den besten 150 Universitäten der Welt, was sich natürlich gut im Lebenslauf macht."
Rijksuniversiteit Groningen 2016/17 (1): "Ich habe mich in das Land, die Sprache und die Offenheit der Leute vor Ort verliebt und habe mich aus diesem Grund direkt um einen Job nach meinem LL.B. beworden und wurde angenommen. Aus diesem Grund kann ich es kaum erwarten, bald wieder ein Jahr nach meinem Aufenthalt wieder zurück zu kehren! Ich freue mich auch unglaublich auf die internationale Arbeitswelt in Groningen!"

U.K. (Nordirland)

University of Ulster, Belfast 2017/18 (1): "Die Atmosphäre an der Uni war sehr angenehm und ich konnte all meine Kurse mit (sehr) guten Noten abschließen, was natürlich auch nicht schlecht für meinen Gesamtschnitt ist. Ich habe viele neue Leute kennen gelernt, Freunde gefunden und internationale Kontakte geknüpft."
University of Ulster, Belfast 2017/18 (2): "Im Großen und Ganzen hat mich Nordirland sehr fasziniert, die Gastfreundschaft der Menschen dort und vor allem all die schönen Landschaften. Es lohnt sich daher für jeden, der sein Englisch verbessern möchte und etwas Neues erleben möchte, mal nach Belfast zu reisen."
University of Ulster, Belfast 2016/17 (1): "Die überaus gut organisierte Orientierungswoche war [...] auch sehr hilfreich. Einführung in die Bibliothek, Hilfe bei der Registrierung, Campusführung und gemeinsame Ausflüge – alles war dabei und die Betreuung war immer freundlich und hilfsbereit."
University of Ulster, Belfast 2016/17 (2): "Die Stadt selber ist nicht allzu groß – ungefähr vergleichbar mit Bremen. Mir persönlich gefällt sie sehr gut, sie ist gemütlich und hat den typischen Charme Nordirlands."

Österreich

Universität Wien 2017/18: " Die Kurse, die ich besucht habe, haben meine Sicht auf das Studium positiv verändert. Ich finde das rechtsphilosophische Fächerangebot in Wien wirklich bemerkenswert. Ich sehe Jura jetzt mehr als Geisteswissenschaft mit interdisziplinären und internationalen Bezügen bzw. erkenne eine Bedeutung in den Studieninhalten und der Methodik, die sich nicht auf Deutschland beschränkt, sondern z. T. ganz universell ist."
Universität Wien 2016/17: " Auch wenn Österreich ein deutschsprachiges Ausland ist, habe ich mein Englisch ziemlich verbessert. Man kann viele Kurse auf Englisch belegen, lernt viele internationale Leute kennen und redet folglich mehr Englisch. ... Der Aufenthalt hat mir deutlich gemacht, dass man viel mehr Zeit damit verbringen sollte, neue Sachen kennen zu lernen und aus seiner "Cormfort-Zone" rauszukommen."

Portugal

Universidade Nova de Lisboa, Lissabon 2017/18 (1): " Ich würde mich sofort wieder für Lissabon und die Nova entscheiden, konnte juristisch dank der internationalen Kurse einiges lernen, was ich im regulären deutschen Jurastudium nicht gelernt hätte. Insbesondere erweitert der Einblick in das portugiesische Rechtssystem und dessen juristische Technik auch die Perspektive auf das deutsche System und verbessert das eigene Verständnis für Letzteres.
Universidade Nova de Lisboa, Lissabon 2017/18 (2): "Für Erasmus-Studierende bietet die Universität jedes Semester circa 7-9 Kurse auf Englisch an. ... Da die Zahl der Kursbesucher nie über 30-40 Personen hinausging, führte das zu einer angenehmen Arbeitsatmosphäre, die eher einem Seminar glich denn einer Vorlesung."
Universidade Catolica Portuguesa, Porto  2015/16: "Mich überzeugten vor allem die international ausgerichteten Studienfächer und die englische Unterrichtssprache. ... Die technische Ausstattung war hervorragend. ... Die UCP hat in Portugal einen sehr guten Ruf und wird regelmäßig als die beste Uni Portugals betitelt."

Schweiz

Université de Genève 2017/18: "Das absolute Sahnehäubchen des Programmes ist die Möglichkeit, über das CTL [Certificate of Transnational Law"]  Kurse des Global Studies Institute, sowie vor allem, wenn auch in begrenzter Zahl, des renommierten Graduate Institute zu belegen. Dort tummeln sich Oxford-Absolventen sowie zukünftige und ehemalige ICJ-Richter und sorgen für ein einmaliges Arbeitsklima, von dem man nur profitieren kann.

Université de Genève 2015/16: "Die Kurse im Rahmen des CTL/CDT (Certificate of Transnational Law/Certificat de Droit Transnational) sind vielzählig und ermöglichen u.a. auch, Veranstaltungen bei Gastdozenten namhafter englischer, niederländischer oder chinesischer Universitäten zu belegen."

Spanien

Universidad Autonoma de Barcelona  2014/15: "An der Rechtsfakultät sind die Kurse entweder auf Spanisch oder Katalanisch. In dem Studiengang „Criminologia“ werden allerdings auch Vorlesungen auf Englisch angeboten. ... Barcelona bietet unbegrenzt viele Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten.... Alles in allem kann ich mir kaum eine Gegend oder eine Stadt in Europa vorstellen, in der man so viel unternehmen kann."
Universidad Autonoma de Barcelona 2014/15: " Toll waren die Optativas, Wahlpflichtkurse aus dem 4. Jahr, die die Spanier während der Anfertigung ihrer Abschlussarbeit besuchen. Da wird diskutiert und alles ist etwas praktischer ausgestaltet, wir hatten sehr nette Professorinnen/Professoren und es hat wirklich Spaß gemacht. "
Universidad de Córdoba (UCO) 2016/17: "An der Rechtsfakultät wird sowohl Recht als auch BWL angeboten. Zudem gibt es einen Doppelbachelor, der Recht und BWL kombiniert. Erasmusstudierende dürfen sich ihre Kurse aus allen 3 Studiengängen heraussuchen."
Universidad Miguel Hernandez de Elche 2012/13: "Elche ist mit ihren ca. 250.000 Einwohnern eine überschaubare Stadt und liegt etwas südlich von Alicante in der Comunidad Valenciana. Die Stadt ist bekannt für ihre Vielzahl an Palmen – ungefähr 200.000 Stück -, die in der ganzen Stadt verteilt sind. Die Professoren haben mich alle sehr freundlich in ihren Kursen aufgenommen und immer wieder ihre Hilfe angeboten."
Universidad del Pais Vasco San Sebastian 2018: "Surfkurse sind zu sehr günstigen Preisen und in Kooperation mit einer der besten Surf-Schulen verfügbar, Kooperationen mit Fitnessstudios erlauben das Trainieren zu Sonderkonditionen, Uni-Mannschaften verschiedenster Sportarten sind vorhanden und tragen in unregelmäßigen Abständen Turniere/Spiele aus. "

Türkei

Bahcesehir Üniversitesi Istanbul 2016/17: "Istanbul ist eine so vielseitige Stadt, die vor Energie, Schnelllebigkeit und Gegensätzen nur so strotzt. Jeder Stadtteil Istanbuls ist so unterschiedlich, dass es einem manchmal so vorkommt, als hätte man ein anderes Land betreten. Nicht nur die Stadt, sondern auch die Menschen, die einem immer mit so viel Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft begegnet sind, machen die Stadt so besonders. "

Bulgarien

University of National and World Economy (UNWE), Sofia 2017/18: "Die Kurse der Jura-Fakultät waren alle auf Bulgarisch. Andererseits wurden International Relations und Bulgarian Foreign Policy, Business Planning und International Marketing auf Englisch unterrichtet. Die englischsprachigen Kurse waren sehr interaktiv: Wir haben Umfragen durchgeführt, Field-Work in einem Einkaufszentrum gemacht, Projekte und Hausarbeiten geschrieben."

Japan

Osaka University 2017/18 (1): "... Des Weiteren kann man sich für ein "Jasso"-Stipendium (Japan Student Services Organization) bewerben. Dies beziehen recht viele Austauschstudenten in Osaka. Ich würde jedem empfehlen, sich hierfür zubewerben."
Osaka University 2017/18 (2): " Ein sehr interessantes und vielversprechendes Programm bietet das IRIS (International Room for International Students) für Austausch-Studenten an. In diesem Programm lebt man nicht mit der Gastfamilie, sondern unternimmt unterschiedliche Dinge mit ihr. Ich habe dieses Programm als sehr positiv und interessant empfunden, da ich dadurch viel über japanische Familien und Lebensweisen lernte."

Aktualisiert von: Petra Wilkins