Zum Hauptinhalt springen

Vor Studienbeginn

Voraussetzung für ein Jurastudium ist die Allgemeine Hochschulreife.

Zuständig für Fragen rund um die Bewerbung ist die Zentrale Studienberatung (ZSB). Viele Fragen werden aber auch auf der Homepage der Universität abschließend beantwortet.

Es gibt keinen feststehenden Numerus Clausus für das Jurastudium an der Universität Bremen. Letztlich entscheidet die Anzahl der Bewerbungen über die erforderliche Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB).

An der Universität Bremen kann mit dem Jurastudium grundsätzlich nur zum Wintersemester begonnen werden. Studierende aus höheren Fachsemestern können jedoch auch im Sommersemester an die Universität Bremen wechseln, wenn sie bereits erbrachte Leistungen nachweisen können.

Die Bewerbung erfolgt online an der Universität Bremen. Sobald das Bewerbungsverfahren eröffnet ist, ist die Bewerbung unter www.uni-bremen.de möglich. Seit dem WiSe 2014/15 findet das Anmeldeverfahren über das DOSV (Dialogorientiertes Serviceverfahren) statt. Dabei kann eine Bewerbung an bis zu 12 Universitäten, die an diesem Verfahren teilnehmen, erfolgen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die Plätze vergeben.

An der Universität Bremen fallen in jedem Semester für alle Studierende Semesterbeiträge an. Zurzeit betragen diese 349,12 .Dafür gibt es z.B. günstiges Essen und Wohnen sowie das Semesterticket. Weitere Informationen findet man unter Rückmeldung. Ferner werden für Langzeitstudierende ab dem 15. Fachsemester Studiengebühren i.H.v. zurzeit € 500 pro Semester erhoben.

Mit der Immatrikulation erhält man eine Mitteilung, bis wann der Semesterbeitrag überwiesen worden sein muss. Geschieht dies nicht in der Frist, so erhält man eine Mahnung. Nach der zweiten Mahnung folgt die Exmatrikulation. Man erhält jedes Semester erneut eine Aufforderung den Semesterbeitrag fristgerecht zu überweisen mit den entsprechenden Folgen bei Nichteinhaltung.

Der Fachbereich Rechtswissenschaft bietet immer vor Veranstaltungsbeginn im Wintersemester eine s.g. Orientierungswoche an. Während dieser ersten Woche stellen sich die Professoren vor, man lernt seine zukünftigen Kommilitonen kennen und es werden alle wichtigen formalen und informellen Informationen vermittelt, um problemlos in das neue Studium starten zu können. Eine Teilnahme wird deshalb dringend empfohlen.

Aktualisiert von: Simone Bohr