Zum Inhalt springen

Forschungsstelle für Europäisches Umweltrecht (FEU)

Logo der Forschungsstelle für Europäisches Umweltrecht

Die Forschungsstelle für Europäisches Umweltrecht (FEU) wurde 1994 als Einrichtung des Fachbereichs gegründet. Sie führt überwiegend Drittmittelforschung durch, so für die Europäische Kommission, das Umweltbundesamt, das Bundesumweltministerium, das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Schwerpunkte und Merkmale der Tätigkeit der Forschungsstelle sind:

  • Umwelt-, Technik- und Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Transnationales Klimaschutzrecht
  • Rechtsvergleichung
  • Interdisziplinarität (Sozial-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften)
  • Tagungen, Workshops und Praktiker-Seminare
  • Mitarbeit in der Redaktion der Zeitschrift für Umweltrecht (Nomos)
  • Mitherausgabe der Schriftenreihe „Umweltrechtliche Studien“