Zum Hauptinhalt springen

Ausbildungsbereich: Handwerk

Die Handwerksberufe im Überblick

Bei der Vielfalt der handwerklichen Ausbildungberufe ist für viele Interessen und Fähigkeiten etwas dabei. Das Angebot reicht dabei von Ausbildungen als Anlagenmechaniker:in, über Buchbinder:in, Elektroniker:in für Betriebstechnik, Industriemechaniker:in bis hin zur Tischler:in.

Anlagenmechaniker:in

Anlagenmechaniker:innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik planen und installieren komplexe Anlagen und Systeme in der Versorgungstechnik von Gebäuden. Des Weiteren sind sie für die Wartung und Instandsetzung verantwortlich. Darüber hinaus beraten sie Kund:innen und weisen diese ein, bearbeiten Aufträge und übergeben die Anlagen und Systeme.

Aufgaben:

  • Maße aus technischen Unterlagen auf Bauteile übernehmen
  • Geeignete Rohre, Formstücke, Armaturen, Bleche, Profile auswählen
  • Rohrformstücke wie Bögen, Abzweigungen herstellen, z.B. durch Kalt- und Warmbiegen, Aufweiten, Aushalsen, Gewindeschneiden
  • Rohrverlegung vorbereiten, dabei z.B. Mauer- und Deckendurchbrüche herstellen
  • Heizkörper installieren, Flächen- oder Fußbodenheizungen verlegen
  • Kund:innen beraten und betreuen, z.B. über Produkte und Dienstleistungsangebote des Betriebes informieren
  • Anlagenteile und Rohrleitungen reinigen
  • Anlagen einstellen
  • Wartungsprotokolle erstellen

Voraussetzungen:

  • Teamfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Kund:innen
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Gute Schulnoten in den Fächern Mathematik und Physik
  • Zuverlässigkeit, Engagement und Ehrgeiz

Die Ausbildungsdauer dieses Berufes beträgt 3,5 Jahre.

Ein Auszubildender in der Klimawerkstatt

Ansprechpartner im Ausbildungsbereich

Ralf Holsten
Tel. 0421 218-60635
rholstenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Eine Auszubildende betrachtet ein Buch in ihren Händen

Ansprechpartnerin im Ausbildungsbereich

Tale Jo König
Tel. 0421 218-59496
buchbindereiprotect me ?!suub.uni-bremenprotect me ?!.de

Buchbinder:in

Buchbinder:innen der Fachrichtung Einzel- und Sonderfertigung produzieren in Werkstätten Unikatbücher und Kleinstauflagen. Sie reparieren beschädigte Bücher und Karten sowie Einzelblätter und binden Lose-Blatt-Sammlungen und Fachzeitschriften zu Büchern. Außerdem erstellen sie Mappen, Kassetten und Alben, schneiden Passepartouts und ziehen Poster und Bilder auf. Dazu verwenden sie Handwerkzeuge teilweise aber auch Maschinen.

Aufgaben:

  • Karton- und Steifbroschüren anfertigen
  • Bucheinbände in unterschiedlichen Ausführungen und aus unterschiedlichen Materialien (Papier, Karton, Gewebe, Leder, Pergament) herstellen
  • Bücher aller Art in verschiedene Einbandmaterialien einbinden
  • Bücher instand setzen, z.B. beschädigte Einbände reparieren oder ersetzen, die Bindung erneuern
  • Kästen, Mappen und Schuber anfertigen

Voraussetzungen:

  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
  • Gute schulische Leistungen in den Fächern Mathematik und Deutsch
  • Gestalterisches Interesse
  • Konzentrationsfähigkeit

Die Ausbildungsdauer dieses Berufes beträgt 3 Jahre.

Elektroniker:in für Betriebstechnik

Elektroniker:innen für Betriebstechnik montieren Systeme und Anlagen der Energietechnik, der Mess-, Steuer- und Reglungstechnik. Sie stellen Baugruppen und Geräte her, montieren sie und nehmen sie in Betrieb. Weitere Aufgaben bestehen im Errichten, Ändern und Instandhalten elektrischer Anlagen und Betriebsmittel.

Aufgaben:

  • Messen und Analysieren von elektronischen Funktionen und Systemen
  • Montage und Anschluss elektrischer Betriebsmittel
  • Konfiguration und Programmieren von Steuerungen
  • Instandhaltung von Anlagen und Systemen
  • Beurteilung der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Installation und Konfiguration von IT-Systemen
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Technischer Service und Betrieb sowie Beratung von Kund:innen

Voraussetzungen:

  • Interesse an Technik und am Umgang mit technischen Geräten und Anlagen sowie handwerkliches Geschick
  • Logisches Denkvermögen
  • Sorgfältige und systematische Arbeitsweise
  • Gute schulische Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern, Mathematik und Englisch
  • Interesse an Datenverarbeitung
  • Teamfähigkeit

Die Ausbildungsdauer dieses Berufes beträgt 3,5 Jahre.

Ein Auszubildender in der Elektrowerkstatt

Kontaktmöglichkeit im Ausbildungsbereich

Ausbildungswerkstatt Betriebselektronik
Tel. 0421 218-60656
eausbildprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Ein Auszubildender in der mechanischen Werkstatt

Ansprechpartner:in im Ausbildungsbereich

Elke Sorgenicht
Tel. 0421 218-62717
esorgeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Andre Brünkers
Tel. 0421 218-62718
abruenkprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Industriemechaniker:in

Industriemechaniker:innen planen und fertigen aus Halbzeugen und Normalteilen feinwerktechnische Geräte, Vorrichtungen und nehmen Anlagen in Betrieb. Sie arbeiten im Musterbau, in der Einzel- und Kleinserienanfertigung sowie im technischen Servicebereich und in der Instandhaltung.

Aufgaben:

  • Herstellung und Montage von Bauteilen zu präzise funktionierenden Baugruppen und Geräten für Spezialzwecke im Mess- oder Systembereich
  • Prüfung und Dokumentation von mechanischen und physikalischen Größen
  • Inbetriebnahme dieser Geräte und Einweisung von Kund:innen
  • Erstellung von Programmen und Bedienung numerischer Maschinen
  • Wartung und Reparatur von Anlagen, Werkzeugen und Maschinen

Voraussetzungen:

  • Interesse an Maschinenarbeit und technischen Systemen
  • Spaß bei der Ver- und Bearbeitung von metallischen und nicht-metallischen Materialien
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamgeist
  • Geschicklichkeit
  • Gute schulische Leistungen in den Fächern Mathematik und Physik

Die Ausbildungsdauer dieses Berufes beträgt 3,5 Jahre.

Tischler:in

Tischler:innen stellen Produkte aus Holz, Holzwerkstoffen, Edelmetallen und Glas her.

Aufgaben:

  • Bearbeitung von Werkstoffen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Techniken, z.B. Ausführung von Furnierarbeiten, Behandlung von Holzoberflächen durch Schleifen, Hobeln und Lackieren
  • Herstellen von handwerklichen Holzverbindungen und Anbringen von Beschlägen
  • Einrichten und Bedienen von programmgesteuerten Maschinen und pneumatischen, hydraulischen und elektrischen Geräten
  • Herstellung und Montage von Möbeln, Rahmen, Gestellen, Formteilen, Fenstern, Türen, Treppen, Decken, Wänden und Böden
  • Herstellung, Zusammenbau und Einpassung von Baugruppen
  • Entwerfen und Erstellen von Modellen für Ausstellungen
  • Restaurierungsarbeiten
  • Kundenberatung
  • Materialkauf und -lagerung
  • Anfertigung von Zeichnungen und Skizzen nach den geltenden Normen

Voraussetzungen:

  • Neigung zu handwerklicher Präzisionsarbeit
  • Vorliebe für die Arbeit mit natürlichen Materialien
  • Technisches Verständnis
  • Gute schulische Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern, insbesondere Mathematik
  • Räumliches Vorstellungsvermögen

Die Ausbildungsdauer dieses Berufes beträgt 3 Jahre.

Ein Auszubildender in der Tischlerei

Ansprechpartnerin im Ausbildungsbereich

Christiane Sarnow
Tel. 0421 218-60637
csarnowprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Weitere Ausbildungbereiche