Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Übersicht Veranstaltungen des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie (KLIPS) im Wintersemester 2020/2021

Erste Semesterwoche:

 

Montag
(02.11.20)

Dienstag
(03.11.20)

Mittwoch
(04.11.20)

Donnerstag
(05.11.20)

Freitag
(06.11.20)

8:00 – 10:00     
10:00 - 12:00

Übersicht über die angebotenen Veranstaltungen
+
BeginnM 7: Psychische Störungen über die Lebensspanne
Heinrichs, Herwig

Online
 

M 8a: Psychologische Interventionsmethoden (S)
Rook

Präsenz

M 7: Fallseminar, Teil 2 von Termin 1 (S)
Möllmann

Online

M 8c: Interventionsstrategien bei psychosomatischen Störungen (S)
Schünemann, Jung

Online
12:00 - 14:00

M 7: Therapieplanung und kontrollierte Praxis, Teil 1 von Termin 1(S)
Möllmann

Online
 

M 8a: Ausgewählte psychologische Interventionsmethoden (S)
Rook

Präsenz
 

M 8c: Interventionsstrategien bei psychosomatischen Störungen (S)
Schünemann, Jung

Online
14:00 - 16:00

M 01: Spezielle Krankheits- und Verfahrenslehre (VL)
Heinrichs, Hermann

Online

M 01: Neuropsychologie (S)
Korsch

Online

 

M 8c: Grundlagen der psychosomatischen Rehabilitation und Verhaltensmedizin (VL)
Heinrichs, Herwig

Online
 
16:00 - 18:00   

M 01: Technologiebasierte Verfahren in der klinischen Psychologie und Psychotherapie (S)
Herwig

Online
 

 

Folgende Semesterwochen (regulärer Plan)

 

Montag

Dienstag

MittwochDonnerstagFreitag
8:00 – 10:00     
10:00 - 12:00

M 7: Fallseminar (S)
Möllmann

Online + Präsenz
 

M 8a: Psychologische Interventionsmethoden (S)
Rook

Online + Präsenz

(2x Tausch mit Seminar M 8c: 04.12.2020 statt 02.12.2020; 08.01.2021 statt 06.01.2021)

M 7: Psychische Störungen über die Lebensspanne (VL)
Heinrichs, Herwig

Online + Präsenz

M 8c: Interventions-strategien bei psycho-somatischen Störungen (S)
Schünemann, Jung

Online + Präsenz

(2x Tausch mit M 8a: 02.12.2020 statt 04.12.2020; 06.01.2021 statt 08.01.2021)
12:00 - 14:00

M 7: Therapieplanung und kontrollierte Praxis (S)
Möllmann

Online + Präsenz
 

M 8a: Ausgewählte psychologische Interventionsmethoden (S)
Rook

Online + Präsenz

(2x Tausch mit Seminar M 8c: 04.12.2020 statt 02.12.2020; 08.01.2021 statt 06.01.2021)
 

M 8c: Interventions-strategien bei psycho-somatischen Störungen (S)
Schünemann, Jung

Online + Präsenz
(2x Tausch mit M 8a: 02.12.2020 statt 04.12.2020; 06.01.2021 statt 08.02.2021)
(z.T. Doppelstunden)
14:00 - 16:00

M 01: Spezielle Krankheits- und Verfahrenslehre (VL)
Heinrichs, Hermann

Online

M 01: Neuropsychologie (S)
Korsch

Online

 

M 8c: Grundlagen der psychosomatischen Rehabilitation und Verhaltensmedizin (VL)
Heinrichs, Herwig

Online + Präsenz
 
16:00 - 18:00   

M 01: Technologie-basierte Verfahren in der klinischen Psychologie und Psychotherapie (S)
Herwig

Online
 

 

Online-Befragung

Leben während der COVID-19-Pandemie? Melden Sie sich zu Wort!

Der COVID-19 Ausbruch wirkt sich stark auf das Leben von uns allen aus. Auch für die Wissenschaft ist dies eine völlig neuartige Situation. Mit aktuellen Erkenntnissen wollen Forscher*innen zur besseren Bewältigung der Krise beitragen.

Die Klinische Psychologie und Psychotherapie des Instituts für Psychologie der Universität Bremen führt deshalb zusammen mit dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS eine wiederkehrende Onlinebefragung durch. Inhalte der Befragung sind Ihr psychisches Wohlbefinden und Verhalten und das Ihrer Familie sowie Ihre Einschätzungen im Zusammenhang mit dem neuartigen Virus. 

Die erste Erhebungswelle ist abgeschlossen. Wir danken allen Personen herzlich für Ihre Teilnahme! Wir beschäftigen uns jetzt mit der Auswertung.

Die zweite Befragung startet am 24. Juni 2020. Es können nur Personen teilnehmen, die bereits an der ersten Befragung teilgenommen haben. Diese Personen bekommen einen Link für die Teilnahme per Email zugesendet.

Bei Fragen zu der Studie melden Sie sich gern bei Dr. Inga Frantz ifrantz@uni-bremen.de

Prof. Dr. Nina Heinrichs

Prof. Dr. Hajo Zeeb

Neuigkeiten

Neuer Artikel im Rahmen des RISE Projekts veröffentlicht

"Hunger In Vulnerable Families In Southeastern Europe: Associations With Mental Health And Violence"

Im Rahmen des RISE Projekts wurde ein neuer Artikel veröffentlicht: Das Paper "Hunger In Vulnerable Families In Southeastern Europe: Associations With Mental Health And Violence” ist am 15. April…

mehr

Helping Families Change Conference
© helpingfamilieschange.org

Helping Families Change Conference

05. - 07.02.2020 (Brisbane, Australien)

Frau Prof. Nina Heinrichs nahm an der Helping Families Change Conference (HFCC) in Brisbane (Australien) teil.

mehr

Konsortiumtreffen RISE Projekt

29. - 31.10.2019 (Cluj-Napoca, Rumänien)

Antonia Brühl, Olivia Schünemann, Inga Frantz und Nina Heinrichs nahmen an dem Konsortiumtreffen des RISE Projektes in Cluj-Napoca, Rumänien teil.

mehr

23. World Congress of Social Psychiatry 2019

25. - 28.10.2019 (Bucharest, Rumänien)

Nina Heinrichs nahm an dem 23. World Congress of Social Psychiatry 2019 in Bucharest, Rumänien teil. Sie war Chair eines Symposiums zum RISE-Projekt (Prevention of Child Mental Health Problems in Eastern Europe). Näheres zum Projekt finden Sie hier: Forschungs…

mehr

Auftaktkonferenz in Marburg

16./17.09.2019 (Marburg)

Ein Teil des Teams der Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie nimmt teil an der Auftaktveranstaltung zu den Forschungsverbünden zu Verhaltensstörungen im Zusammenhang mit Gewalt, Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch in der Kindheit.  Die Verbünde…

mehr

Hochrangige Eröffnungs- und zweite Vorstandssitzung des European Sexual Medicine Network

14./15.09.2019 (Salzburg)

Prof. Heinrichs nahm an der hochrangigen Sitzung des Europäischen Netzwerks für Sexualmedizin im Rahmen der COST-Aktion (Europäische Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie) teil. Das Treffen brachte eine Reihe von Forschern und Praktikern aus einer Vielzahl von…

mehr

kommende Ereignisse

Treffen des RISE Konsortiums

Ort: Nordmazedonien (Ohridsee)
Datum: 7. - 9. Juni 2020

Das Treffen des RISE Konsortiums in Nordmazedonien mussten wir aufgrund der aktuellen Lage in eine Onlinekonferenz umwandeln.

Nina Heinrichs und Inga Frantz werden teilnehmen. Mehr Informationen zum RISE-Projekt finden Sie hier.