Zum Hauptinhalt springen

Diagnostik & Therapie

Für Kinder und Jugendliche, die unter psychischen Beschwerden, Verhaltens- oder Entwicklungsauffälligkeiten leiden, bieten wir eine Sprechstunde für Eltern und Kinder gemeinsam an. Jugendliche können, wenn sie möchten, die Sprechstunde auch ohne einen Elternteil wahrnehmen.

Im Rahmen der Sprechstunde prüfen wir, ob ein Verdacht auf eine psychische Erkrankung vorliegt und ob wir bei uns in der Ambulanz ein Angebot für eine ausführliche Diagnostik und ggf. Behandlung machen können.

Grundsätzlich versuchen wir in der Sprechstunde gemeinsam mit Ihnen nach den passenden Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten zu suchen.

Wenn Sie sich für unser Angebot interessieren, finde Sie hier (Kontakt/Anmeldung) weitere Informationen.

Im Rahmen der Sprechstunde prüfen wir, ob bei Ihnen ein Verdacht auf eine psychische Erkrankung vorliegt und ob wir Ihnen bei uns in der Ambulanz ein Angebot für eine ausführliche Diagnostik und ggf. Behandlung machen können.

Grundsätzlich versuchen wir in der Sprechstunde gemeinsam mit Ihnen nach den passenden Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten zu suchen.

Als Einrichtung der Universität Bremen bieten wir Ihnen Diagnostik und Behandlungen an, die dem neuesten Stand der Psychotherapieforschung entsprechen. Wir bieten sowohl Behandlungen nach der sog. kognitiven Verhaltenstherapie als auch tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie an. In einem Erstgespräch erhalten Sie genauere Informationen über die Unterschiede der verschiedenen Behandlungsverfahren. Wir geben Ihnen außerdem entsprechend Ihrer individuellen Problemlage und Symptomatik eine Empfehlung für das aus unserer Sicht passendste Behandlungsverfahren.

Wenn Sie sich für unser Angebot interessieren, finde Sie hier (Kontakt/Anmeldung) weitere Informationen.

Bei der körperdysmorphen Störung (KDS) handelt es sich um eine psychische Störung, bei der Menschen bestimmte Makel oder Mangel in ihrem Aussehen wahrnehmen, die für andere Menschen gar nicht oder weniger stark sichtbar sind. Betroffene Körperregionen sind häufig das Gesicht oder der Kopf (z.B. Nase, Haut, Haare). Grundsätzlich können aber alle Körperregionen betroffen sein.
Betroffene beschäftigen sich übermäßig mit diesen wahrgenommenen Makeln, was zu einem hohen Leidensdruck führt. Ausführliche Informationen zur KDS finden Sie auch unter www.kds-net.com.

Hier in Bremen bieten wir Erwachsenen und Kindern und Jugendlichen, die unter einer KDS leiden oder unsicher sind, ob sie eine KDS haben könnten, Diagnostik und im Rahmen unserer Kapazitäten auch psychotherapeutische Behandlung an. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Anne Möllmann

Der Inhalt befindet sich im Aufbau.